Caravan Salon 2016: Morelo

„Fürs Geld gibt es keine Zinsen mehr, dann gebe ich es halt aus.“
Im Hauptberuf bin ich ja Vermögensberater und höre solche Sätze seid Draghis 0-Zinspolitik immer öfter.

So ist es kein Wunder, dass die Firma Morelo boomt.
Ich kann mir zwar immer noch nicht vorstellen, auf welchen Stellplatz in Italien und in welchen Wald in der Fränkischen Schweiz ich damit fahren würde – aber die Klientel, so versicherte mir der nette Herr von Morelo, hätte da ihre ganz eigenen Traumplätze.

So bewundern wir die Ausstattung der Modelle, ganz ohne Neid.
Das ist nicht unsere Art Urlaub – schön sind sie trotzdem.

Und genauso sprechen auch die Geschäftsführer über ihre Modelle. Echt beeindruckend. Mit viel Elan und Herzblut erzählt der Mann und es baut sich vor meinem inneren Auge das Bild einer gut gebauten Frau. Aber in seiner Erzählung gehts um den neusten Luxusliner. Echt famous!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

2 Antworten

  1. Hallo Jürgen,

    als Kastenwagenblogger ist es auch nicht mein Metier, dennoch hat mich die Innenraumbesichtigung des Morelo Empire Liner auf der Essener Reisemesse zu einem kleinen Film veranlasst. Mit einer 360-Grad Kamera kann der Zuschauer sich selbst in alle Richtungen drehen, um die Details zu bewundern. siehe https://youtu.be/tdi34LJdTRo .
    Gruß Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:

25999
Abonnenten