Archiv der Kategorie: Für Beginner

CMT – So findet man das richtige Wohnmobil

Hier geht es zu den einzelnen Teilen: 
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1

Welche Art Urlaub mache ich

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 2

Wie oft, wie lang und der Alltag

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 3

Budget und Vorlieben – wie hoch, wie schwer

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 4

Grundrisse – Vor- und Nachteile

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 5
Von Alkhoven bis Integriert
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 6

Unsere Lieblingsgrundrisse

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 7

Neu- Gebraucht, Schäden erkennen

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 8

Selbstbauen?

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 9

Unser Wunschmobil ist gekauft

CMT – Euramobil – Fahrzeugkabinenvorhang

Jeder, der auch im Winter mit dem Wohnmobil kennt das Problem.
Die großen Scheiben des Fahrerhauses strahlen viel Kälte ab.
Aber auch im Hochsommer kann man sich wie im Gewächhaus vorkommen. Die Hitze will nach drinnen.

Bei Ti’s (Teilintegrierten) kann man während der Fahrt die Fahrerkabine nicht abkoppeln, beim Alkoven gibt es eine Chance.
Von festverbauten Wänden, bis hin zum Vorhang: Dem Erfindungsreichtum sind kaum Grenzen gesetzt.

Bei Euramobil fanden wir heute diese Variante;
Ein dicker, fester Vorhang, der eingeklippt werden kann. Mit einem Reißverschluß, um Ein- und Aussteigen zu können. CMT – Euramobil – Fahrzeugkabinenvorhang weiterlesen

Winter: Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest?

Update 2018 –

Die Frage trifft früher oder später jeden Wohnmobilfahrer (aber auch Wohnwagenbesitzer):

Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest?

Nachdem ich viel gelesen habe, dabei auch viel Unsinniges, stellten wir uns die Frage: Beheizen wir das Wohnmobil über den Winter, oder machen wir es winterfest? Sollte man wöchentlich oder wenigstens zweiwöchentlich das Wohnmobil nutzen, ist es durchaus sinnvoll permanent die Heizung laufen zu lassen. Dabei ist es eine Kostenfrage, ob man die Gasheizung dazu nutzt oder einen elektrischen Ofen oder Frostwächter. Gas ist dabei die deutlich günstigere Variante! Strom um ein vielfaches teurer! Trotzdem summieren sich die Kosten rasch auf 20-30 Euro die Woche! wenn es richtig kalt ist. Desweiteren muss sichergestellt werden, dass die Heizung nicht ausfällt. Also z.B. Gas und Frostwächter und regelmäßig kontrollieren! Egal, wie man sich entscheidet: Das Heizen kostet Strom, ohne Nutzen! Denn es wohnt niemand in dieser Zeit im Wohnmobil. Es ist also reine Bequemlichkeit, den Winter über zu heizen. Denn das Mobil winterfest zu machen, dauert seine Zeit und bedarf einer Checkliste.

Die will ich mir hier für unser Wohnmobil erstellen. Die Liste hat dementsprechend keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist für andere Womos vielleicht nicht weitgehend genug. Winter: Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest? weiterlesen

Wurmi Schraubheringe – Produkttest – Daumen hoch – Werbung

Schraubheringe statt Stahlnägel?
Ob das etwas taugt? Hier unser Erfahrungsbericht!

Wurmi hat uns ein Set kostenlos zur Verfügung gestellt und  so konnten wir die Wurmi Schraubheringe, die Markisenplatten und fette Sturmheringe in unserem letzten Urlaub jeden Tag ausprobieren.

Ihr solltet euch im Test einmal den Teil mit dem Vergleichstest zwischen normalen Heringen und Wurmi-Schraubheringen anschauen. Das war schon beeindruckend: ich hatte nicht erwartet, dass die Schraubheringe von Wurmi so viel fester im Boden Halt finden wie normale Heringe und ich wirklich hart ziehen musste, um sie aus dem Boden zu bekommen.

Aber der Reihe nach:
Von Wurmi gibt es eine ganze Reihe Wurmi Schraubheringe – Produkttest – Daumen hoch – Werbung weiterlesen

Caravan Salon 2017: Wie finde ich das richtige Wohnmobil?

Hier geht es zu den einzelnen Teilen:

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 2
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 3
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 4
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 5
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 6
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 7
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 8
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 9

Lieber Leser,

eine kleine Serie haben wir geschrieben, um unsere Erfahrungen zu schildern:

Wie finde ich das richtige Wohnmobil?
Was ist überhaupt das richtige Wohnmobil für mich?
Welche Möglichkeiten gibt es und was passt zu mir, zu uns, zur Familie und ganz wichtig: Zum Budget!

Wenn sie, wir wir, auf der Suche sind, dann beantworten sie ernsthaft die Eingangsfragen und überprüfen sie ihre Urlaubsgewohnheiten. Folgen sie nicht jedem Wunschtraum, sondern überprüfen sie alles auf Alltagstauglichkeit.
Lassen sie sich Zeit und auch wenn der geplante Urlaub kurz bevor steht: Druck ist ein schlechter Berater! 
Und bloß keinen Spontankauf, auch wenn der Händler prophezeit: ‚Ansonsten ist der Wagen heute Abend weg…‘

Wir hoffen, wir konnten mit dieser Serie ein wenig Licht ins Dunkel bringen, ihre Gedanken ordnen, Vor- und Nachteile der verschiedenen Typen beleuchten.
Am Ende kommen sie sicherlich zu ganz anderen Ergebnissen wie wir. Und das ist gut so. Zumindest haben wir versucht unsere eigenen Vorlieben nicht als allgemeingültige Weisheiten in den Vordergrund zu stellen – wobei die Serie natürlich nicht neutral sein kann. Wenn wir etwas als Blödsinn einstufen, dann scheuen wir uns nicht, dies auch auszusprechen. Vielleicht sind sie bei diesen Punkten anderer Meinung, dann würden wir uns freuen, mit ihnen darüber ins Gespräch zu kommen.

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 2
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 3
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 4
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 5
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 6
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 7
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 8
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 9

Thitronik WiPro III Einbau: Sicherheit im Wohnmobil

Es gibt einfach ein sicheres Gefühl, wenn man eine ausgezeichnete Alarmanlage im Wohnmobil eingebaut hat.
Nicht nur, wenn man für eine Wanderung oder den Einkauf das Wohnmobil zurücklässt, sondern auch nachts, wenn man hinten schläft und sicher sein kann, dass niemand eine Tür, ein Fenster oder Stauklappe öffnet, ohne dass man das mitbekommt.

Wir haben uns für die Thitronik WiPro III * nicht nur der guten Testberichte wegen entschieden, überzeugt hat uns auch der modulare Aufbau. So sind spätere Erweiterungen jederzeit möglich.

Den ersten harten Alltagseinsatz haben wir mit dem System nun hinter uns und sind begeistert. Zwar muss man einige lieb gewonnene Gewohnheiten überdenken, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden - dazu später mehr - aber die Technik hat uns überzeugt.

Ein paar Worte zur Alarmanlage:
Die WiPro III verbindet sich mit der Schnittstelle des Autos, dem sogenannten CAM Bus.
So koppelt sich das System mit dem Computer des Basisfahrzeugs und erkennt offene Fahrzeugtüren, Verriegelungen oder reagiert auf den Funkschlüssel. Dies hat den Vorteil, dass vieles nicht erneut verkabelt werden muss.

Für die WiPro III gibt es Funk-Magnetkontakte, kleine Sender, die das Öffnen und Thitronik WiPro III Einbau: Sicherheit im Wohnmobil weiterlesen

Dreikampf: Camping.info Pro, Womo Stellplatz Pro und Caramaps im Test

Drei neue Apps buhlen um die Gunst der Wohnmobilisten.
Camping.info Pro, Womo Stellplatz Pro und Caramaps

Wir haben alle drei Anwendungen in den letzten Monaten gegeneinander laufen lassen und auch mit den alten Platzhirschen verglichen. 

Der große Vorteil der neuen Apps ist, dass sie die Neuerungen in den Betriebssystemen der Smartphones optimal nutzt.
Dazu entspricht das Look and Feel dem, was man mittlerweile von Apps erwartet. Im Test standen nur die Android-Versionen, für andere Betriebssysteme erwarten wir Dreikampf: Camping.info Pro, Womo Stellplatz Pro und Caramaps im Test weiterlesen

Wie funktioniert die Toilette im Wohnmobil? – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE

Ja, so etwas gibt es wirklich.
Man kauft oder mietet ein Wohnmobil und geht irgendwann auf das stille Örtchen und bemerkt: Das funktioniert ja ganz anders, wie zuhause.
Und während die Notdurft in der Schüssel langsam riecht, krabbelt man um die Toilette und versucht zu verstehen, wie sie funktioniert.

Hier erklären, wir, auf was man achten sollte und wie es funktioniert

Aber fangen wir erst einmal mit dem Aufbau einer normalen Campingtoilette an. 
Im Regelfall sind die Toiletten in den modernen Wohnmobilen aus
dem  Haus Thetford oder Dometic.

Schüsselprobleme

Im Grunde ist die Campingtoilette nicht viel anders, wie Wie funktioniert die Toilette im Wohnmobil? – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE weiterlesen

Stromversorgung – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE

Auch im Wohnmobil kommt der Strom aus der Steckdose. Wenn er kommt. Denn im Normalfall sind nur die 12V-Steckdosen aus der Batterie versorgt. Die normalen 230V Steckdosen funktionieren nicht. 

Erst wenn man das Wohnmobil an den Strom des Campingplatzes oder Stellplatzes angeschlossen hat, gehen auch die 230 Volt Steckdosen. Wir nennen deswegen auch den Strom von außen: Landstrom

Das bedeutet: Während des Fahrens oder des Freistehens  funktioniert alles nur über die 12V Aufbaubatterie.
Das Wohnmobil hat mindestens 2 Batterien. Eine für den Motor und eine für das Wohnmobil. Die Aufbaubatterie (Der Name kommt von der Kabine oder den ‚Aufbau‘ auf das Basisfahrzeug). Beide sind voneinander getrennt. Sonst könnte es passieren, dass der Aufbau (das Wohnmobil) die Batterie leert und man den Motor nicht mehr starten kann.

Die Batterien werden, wenn der Motor läuft, über die Lichtmaschine geladen. Hängt man am Landstrom, wird oft nur Stromversorgung – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE weiterlesen

Die Sicherung am Campingplatz fliegt heraus – und nun?

Kennt ihr das? Ihr schaltet ein Gerät mit größerer Leistung am Campingplatz ein und schwups fliegt die Sicherung heraus.

Die Last erfolgt auf der Leitung sofort und die Sicherung schlägt natürlich unmittelbar an.
Das kann man verhindern:
1

Ein Einschaltstrombegrenzer reduziert die Entnahme und steigert sie langsam, die Sicherung bleibt drin. 

Dann klappt es auch mit der Kaffeemaschine, der Friteuse oder sogar der Klimaanlage (alles schon gesehen 🙂 )

Wenn die Sicherung dann doch noch heraus fliegt, ist entweder das Gerät defekt oder der Campingplatz nicht vernünftig ausgestattet

Mehr zum Thema: Wechselrichter im Wohnmobil

Dieser Artikel enthält Affiliate Links / Werbelinks zu verschiedenen Produkten