Archiv der Kategorie: Produkt-Test

Rückfahrkamera für den Fahrradträger

~ unbezahlte Werbung –

Es ist eigentlich völlig unverständlich warum Wohnmobile nicht von Werk aus mit Rückfahrkameras versehen werden.

Meist werden solche Rückfahrkameras nur als Sonderzubehör verbaut oder müssen nachträglich vom Käufer selbst installiert werden.

Dabei lässt es sich mit einer Rückfahrkamera doch um so viel einfacher rangieren und gehören unseres Erachtens zur Erhöhung der Sicherheit ans Wohnmobil!

Unser Womo.blog Video dazu:

DOMETIC PERFECTVIEW CAM 200

Wenn man dann an der Heckseite des Wohnmobils einen Fahrradträger angebracht hat, stören die Fahrräder meist die Sicht nach hinten. Sind gar die Fahrräder mit einer Abdeckplane geschützt, sieht man beim Rückwärtsfahren so gut wie nichts durch die Kamera. Ein echtes Problem für die meisten Kastenwagen und viele Wohnmobile ohne Garage!

Die Lösung für dieses Problem hat nun Dometic im Angebot.

Rückfahrkamera für den Fahrradträger weiterlesen

Dachfenster einbauen / austauschen – DIY

Schritt für Schritt Anleitung

Wir sind etwas unzufrieden mit unserem aktuellen Dachfenster im Wohnmobil, denn zum einen sind die Arretierungen abgerissen, und bei viel Wind oder auch auf der Autobahn zieht es immer wieder unsere Dachhaube unerwartet nach oben. Blöd nur, wenn es gerade regnet.

Zudem ist das Dachfenster nicht durchsichtig, eher Milchglas, und dementsprechend wird es über unsere Küche nicht so hell. Da sich die Dachhaube auch nur wenige Zentimeter nach oben öffnen lässt, kann warme Luft nicht so rasch aus dem Wohnmobil transportiert werden.

Dometic Mini Heki im Selbsteinbau

Genügend Gründe, um ein neues Dachfenster einzubauen.

Wir haben uns für ein Dometic mini Heki entschieden, das lässt sich komplett öffnen und auch in verschiedenen Neigungen arretieren, zudem ist es durchsichtig und somit wird es schön hell im Wohnmobil.

Natürlich hat es auch eine Verdunklung und ein Mücken Gitter. Aber das sollte heutzutage eh Standard sein.

da wir schon ein Dachfenster an dieser Stelle im Wohnmobil haben, geht es heute nur um den Austausch. Wenn ihr wissen wollt, wie man ein Dachfenster komplett neu einbaut ,dann könnt ihr euch unseren Video zum Dometic Fantastic Vent anschauen, dort haben wir ein kleines Dachfenster erweitert, und die Arbeiten entsprechen quasi einem Neueinbau.

Dachfenster einbauen / austauschen – DIY weiterlesen

Wurmi Schirmständer

Es gibt immer wieder Dinge, die werden neu erfunden, vielleicht gibt es sie auch schon, aber dann werden sie verbessert und optimiert. Und so etwas habe ich heute entdeckt. Total easy. Einfach die Stange eindrehen. Es ist ein Wurmi. Steht bombenfest. Eine Stange, die zum Eindrehen genutzt werden kann, versteckt sich im Griff. Perfekt durchdacht.
Der kleine Tisch wackelt zwar ein bisschen, aber es fällt nichts runter. Ich liebe solche kleinen Gadgets. Da schmeckt der Ebbelwoi doch gleich noch mal so gut

www.Wurmi.de

Wurmi Schirmständer weiterlesen

Hitze im Kühlschrank: Die Titan Lösung

enthält unbezahlte Werbung

Sommer, 40 Grad und der Kühlschrank im Wohnmobil ist viel zu warm. Wir bauen uns einen Ventilator in den Abluftkanal und schaffen auf diese Weise wieder niedrige Temperaturen auch im Hochsommer.

Gesamtkosten um die 50 Euro:

Ihr braucht dazu:

Den Ventilator von Titan. In der Regel passen die 90er Lüfter an alle Kühlschrankverkleidungen. Ich baue den 120er ein, dann passt die mitgelieferte Halterung nicht mehr, ist aber für den versierten Bastler kein Problem. Hier kaufen: https://amzn.to/2Ju8kW3
Der 120er Lüfter hat mehr Power und ich erwarte eine noch bessere Zirkulation.

Alle Artikel hier als Liste: https://www.amazon.de/shop/womo.blog

Mit dem Kauf über Amazon unterstützt ihr ohne Aufpreis Womo.blog!
DANKE

Jetzt zeigen wir euch den Einbau:

Hintergrund:
Ein Kühlschrank funktioniert durch Wärmetransport: Wenn es auf der einen Seite (Rückwand) heiß wird, entzieht es auf der anderen Seite (im Innern des Kühlschranks) die Wärme.
Es wird kühl.

Kann die Hitze aber nicht abtransportiert werden, weil es außen zu heiß ist (Denkt mal an den letzten Hitzesommer), dann kann es im Innern des Kühlschranks nicht kühl werden.

Hitze im Kühlschrank: Die Titan Lösung weiterlesen

Sicheres Trinkwasser im Wohnmobil

enthält unbezahlte Werbung

Es soll Leute geben, die trinken nie ihr Wasser aus dem Trinkwassertank des Wohnmobils.
Ist das richtig oder übertrieben?
Dieser Frage gehen wir heute nach.

Sauberes Trinkwasser im Wohnmobil

Zuerst einmal:
Überall in Deutschland, ja weitgehend in ganz Europa lässt sich Wasser aus dem Trinkwassersystem unbedenklich trinken. Das zumindest sagen unsere Wasserwerke.
Vorausgesetzt der Wassertank wird regelmäßig gereinigt, ist auch das Wasser in unserem Wassertank also trinkbar.

TANKREINIGUNG – so geht es:
Wie wir den Tank reinigen haben wir ausführlich in diesem Blog und dem dazu gehörendem Video gezeigt.

Aber nur, wenn man beim Auffüllen des Wasservorrats nicht schon Mikrokeime, Algen, Dreck und Bakterien in den Tank einbringt.
Deswegen ist es wichtig, schon beim Befüllen darauf zu achten, das Wasser sauber zu halten.
Es beginnt mit dem Wasserhahn, dem Zapfhahn und der gesamten Zapftstelle.
Nicht selten nehmen Menschen zum säubern ihrer Fäkalkassette den vorinstallierten Frischwasserschlauch an einem Wasserhahn.
Oder reinigen erst ihre Toilette und greifen dann mit schmutzigen Händen den Frischwasserschlauch und Wasserhahn an.

Unseren Bericht gibts auch als Video:



Deswegen benutzen wir AUSSCHLIEßLICH unsere eigenen Adapter und Schläuche. Befindet sich an der Zapfstelle schon ein Schlauch, schrauben wir diesen ab und unseren eigenen Schlauch an.
(Empfehlung: Trinkwasserschlauch nach DVWG – Schaut euch unseren Clip dazu an! )

Immer sollte man vor dem Wassertanken reichlich Wasser aus dem Zapfhahn ablaufen lassen, um die Rohre und Adapter etc. der Anlage zu spülen. Erst dann schließen wir unseren eigenen Schlauch an.
Und bitte: einen geeigneten Schlauch benutzen! Wir haben euch in diesem Blog und Video die Sinnhaftigkeit eines richtigen Trinkwasserschlauchs nach DVGW aufgezeigt.
Nur dann bleiben im Schlauch den Bakterien und Keimen keine Möglichkeiten sich an den Wänden anzusetzen.

einfacher Grobfilter

Bislang hatten wir als Filter nur einen einfachen Grobfilter benutzt.
Dieser lässt sich einfach selbst basteln. Er sorgt aber nur dafür, dass grobe Teile nicht in den Tank gelangen.
Lest hier: Erstaunlich, was da so alles im Wasser angespült wird. Sandkörnchen, kleine Schmutzpartikel, Algen. So ein Filter ist eine gute Sache, hilft aber nicht gegen Bakterien und Keime.

Denn durch lange Standzeiten und hohe Temperaturen in Verbindung mit seltenen Wasseraustausch ergibt sich ein Risiko von Mikrokeimen im Tank – auch bei uns in Deutschland.

Vorfilter Protect + Alb-Filter Active zum Wassertanken
Sicheres Trinkwasser im Wohnmobil weiterlesen

Kleine Sat-Antenne oder große? + Aufbauanleitung Selfsat SnipeDish 65

enthält unbezahlte Werbung

Warum bekommt man hoch im Norden oder tief im Süden mit kleinen Antennen keinen Empfang? Der richtige Durchmesser der Schüssel ist wichtig und der Schlüssel zum Erfolg. Wir gehen der Frage nach und bauen die Selfsat Snipe Dish 65 auf. Nicht wissenschaftlich korrekt, aber hoffentlich verständlich wollen wir euch erklären, warum es in den Randbereichen Probleme mit dem Satellit geben kann. Außerdem zeigen wir euch, wie man die Selfsat Snipe Dish 65 aufbaut, um sie dann auf dem Wohnmobil zu installieren.

Eine Satellitenanlage selbst einzubauen?
Das haben wir euch schon mehrfach auf Womo.blog gezeigt: Einen geeigneten Platz für die Antenne suchen – alle Dachfenster sollten sich auch bei ausgefahrener Antenne öffnen lasssen.
Die Antenne auf dem Dach festkleben, Kabel verlegen, anschließen fertig.

Die Selfsat Snipe Dish 65 kommt zerlegt bei uns an und wir zeigen euch, wie man sie zusammensetzt und startet.

Kleine Sat-Antenne oder große? + Aufbauanleitung Selfsat SnipeDish 65 weiterlesen

Crazy Camper – tolles Spiel für Denkakrobaten

Wir haben ein Spiel geschenkt bekommen, für das ich heute bei euch Werbung machen will.
Denn wir spielen doch eigentlich alle gern und gerade jetzt noch viel mehr.

Fredy Thomas hat es uns geschenkt und mein erster Gedanke: Och, so viel Plastik. Aber wie manchmal der erste Eindruck täuscht.
Nadja schnappte es sich sofort und nach einem Blick in die Anleitung, der nie und nimmer länger als eine Minute dauerte, war sie verschwunden. Völlig in ihrer eigenen Welt versunken.
Irgendwann kam ein: „Hach, dass muss doch…“
Als nächstes schnappte es sich Inga. Und es dauerte doch recht lange, aber irgendwann hörte ich dein Erfolgsruf: „Geschafft“.
Abends dann durfte ich endlich mal.
Und ich tüftelte und probierte und probierte und tüftelte. Nach fünfzehn Minuten habe ich mir die erste Hilfe geholt, nach 20 Minuten die zweite und nach dreißig habe ich aufgegeben.
Meine Frauen waren wieder einmal besser gewesen.

Crazy Campers
Rätsel- und Knobelspaß für große und kleine Campingfreunde
derzeit: 19.95 Euro
bei Campingshop24
Hier kaufen


Am nächsten Tag hatten wir die Familie zu einem Geburtstagskaffee daheim.
Und irgendwann kam das Spiel auf den Tisch. Und ob ihr es glaubt oder nicht. JEDER versank in seiner Trance. ‚Darf ich helfen?‘ – ‚Nöööö – gleich, noch einen Moment‘

Crazy Camper – tolles Spiel für Denkakrobaten weiterlesen

Tjuub – Gelebte Nachhaltigkeit

enthält unbezahlte Werbung

Nun muss ich euch doch einmal eine Geschichte erzählen, die mich richtig begeistert.
Nachhaltigkeit wird ja Gott-sei-Dank endlich großgeschrieben und setzt sich auch zunehmend durch. Und trotzdem sind Nadja und ich immer wieder begeistert, wenn wir Menschen treffen, für die das nicht nur Lippenbekenntnisse sind, sondern die es auch leben und uns alle ein Stück weiterbringen können.

Aber der Reihe nach.
Im letzten Sommer waren wir auf dem Freiheitsmobiletreffen in Luxemburg und lernten im Wohnmobil gegenüber, Dagmar + Stefan aus dem schönen Brandenburg an der Havel kennen. Mit Tjuub.de hat sich Dagmar ihren Traum verwirklicht und schneidert und näht und erfindet immer wieder neue Dinge aus alten Sachen. Aus Fahrradschläuchen, alten LKW-Planen, Werbebannern und vielen anderen Dingen werden bei ihr echte Hingucker.

Upcycling Taschen und Accessoires
https://www.tjuub.de/

Jetzt kommt der andere Teil der Geschichte.
Rückblick:
Unsere Töchter spielen Fußball und zur Frauenfußball Weltmeisterschaft war die Ältere Ballmädchen bei drei Weltmeisterschaftsspielen und dem WM-Endspiel in Frankfurt.
Nach dem Finale nahmen wir eines der Werbebanner aus LKW-Plane mit nach Hause. Man wollte sie wegwerfen, für uns war es eine schöne Erinnerung.

Tjuub – Gelebte Nachhaltigkeit weiterlesen

WLAN im Wohnmobil – so geht es

enthält unbezahlte Werbung

Oft werden wir gefragt:
Was benutzt ihr denn auf euren Reisen?

Hier zeigen wir euch, was ihr benötigt und was sinnvoll ist und wie wir es einsetzen.

Natürlich wollen Notebooks, Alexa und Co. auch im Wohnmobil ins Internet und daher haben wir seit Jahren einen eigenen WLAN Router an Bord.
Früher war es dazu noch wichtig, dass man diesen auch als WLAN Repeater benutzen konnte. So kann man das WLAN vom Camping- oder Stellplatz anzapfen (oder von einem entfernten freien Netz) und kostengünstig auf mehrere Geräte verteilen oder sogar kostenlos surfen. Aber dazu später mehr.

Die Technik:
+ Guter Datentarif
+ WLAN Router HUAWEI E5577Cs-321
+ Antenne für noch besseren Empfang MIMO-Antenne DMM-7-27-2TS9

WLAN im Wohnmobil – so geht es weiterlesen

Neue Seiten- und Frontrollos von Dometic – Einbau DIY

unbezahlte Werbung

Wir hatten euch schon einmal eine Einbauanleitung zum Frontrollo von Dometic präsentiert, nun gibt es von Dometic ein Update und wir zeigen euch, was neu daran ist und wie der Einbau gelingt:

Was hat sich getan?
In der Vergangenheit gab es Kritik, dass mit dem Einbau des alten Seitenrollos der rechte Außenspiegel nicht mehr gut einsehbar war. Dies betraf meist kleinere Fahrer oder Menschen, die gern tief sitzen.

Neue Seiten- und Frontrollos von Dometic – Einbau DIY weiterlesen

Arschkalt beim Camping?

Enthält Werbung

Dagegen kann man jetzt etwas tun!

Wir sitzen in fröhlicher Runde vor dem Wohnmobil.
Die Sonne geht unter und nach und nach verschwindet einer nach dem anderen im Wohnmobil.
Schade eigentlich. Ja, im Sommer halten wir es bin spät in der Nach aus, aber im Herbst und Winter wird eine lustige Runde schnell beendet.

Doch es gibt Abhilfe. Nicht ganz billig, aber genial. Rund 100 Euro müsst ihr für jedes Teil etwa berappen.
Wir wollen euch hier nichts verkaufen, aber die Dinger sind wirklich grandios. Und den AHA-Effekt solltet ihr einmal erleben.
Sieht man schön in den ersten Minuten unseres Videos:


Elektrische Stuhlauflagen und Heizdecken. Das gibt es schon lange, aber jetzt sind sie mobil.
Dank Infrarottechnologie und fetten Powerbanks halten die Geräte bis zu fünf Stunde die Wärme.

Die Stuhlauflagen gibt es für Hochlehner, Bierbänke oder als kompletten Stuhl und die Decken in klein und groß. Die sind übrigens nicht nur für Hunde. (Denn so werden sie angeboten). Grandios das beheizbare Stadionkissen (nicht nur für Fußballfans) – kann man auch auf dem Weihnachtsmarkt einfach unter der Jacke anziehen!
Auf der Campingliege sind die Auflagen ein echter Genuss: ich bin letztens mit Auflage unter mir und Decke auf mir, bei 5 Grad gemütlich eingeschlafen. Zwei Stunden später, die Sonne war längst untergegangen, kam ich wieder zu mir. Herrlich. Aber aufgepasst: Da ist echte Suchtgefahr.

Wir testen nun seit drei Monaten die Produkte von Outchair und lieben sie schon jetzt. Daher besuchen wir Oliver Mossmann und unterhalten uns darüber, wie er auf die geniale Idee gekommen ist.

Die Produkte von Outchair haben wir auch wieder in unseren Empfehlungs-Shop gepackt: https://www.amazon.de/shop/womo.blog?listId=1DBCVP3ASE0EW

Arschkalt beim Camping? weiterlesen

Gas-Explosion beim Unfall verhindern!

unbezahlte Werbung

Ein wenig Panik schwingt immer mit, wenn wir von unserem Unfall vor ein paar Jahren berichten. Im Tunnel in Österreich.
Damals sind wir nur knapp einer Katastrophe entgangen.

Die Gasflaschen waren angeschlossen und geöffnet.
Dummheit? Eher Arglosigkeit. Gedankenlos.
Und dann platzte ein Reifen ausgerechnet in einem Tunnel mit Gegenverkehr und die sich lösende Decke des Reifens fräste eine Schneise der Verwüstung durch Radkasten und den daran anschließenden Schrank. In diesem verlief auch die Gasleitung . Alle Stromkabel durchtrennt, kein Licht, keine Heckleuchten mehr, die Kaffeemaschine, Wasserkocher, Objektive in kleinste Teile zerlegt.

Nur zwei Zentimeter fehlten

Nur zwei Zentimeter weiter hätte es die Gasleitungen erwischt. Was das bedeutet hätte, wollen wir uns gar nicht ausmalen.
Die Stahldrähte im Gummi der Reifen hätten die Kupferrohre wie im Sägewerk durchschnitten und wenn dabei Funken entstanden wären, hätte sich das Gas entzündet!
Im Tunnel!
Mit Gegenverkehr!

Es hat einige Zeit gedauert, bis wir uns von diesem Schreck erholt hatten und auch heute ziehe ich unwillkürlich das Genick ein und eine Gänsehaut legt sich mir über den ganzen Körper, wenn ich davon erzähle.
Seit dieser Zeit fahren wir mit der Truma Duo Control CS, von der wir nun die neue Version ins Wohnmobil eingebaut haben.

Wir können euch nur empfehlen: Wenn ihr noch keine Anlage mit CrashSensor eingebaut habt, holt das schnellstens nach.

Im Video zeigen wir euch, was wir eingebaut haben und wie es gemacht wird:
Alles was ihr braucht findet ihr wieder in unserem Empfehlungs-Shop:

Und auch wenn es immer wieder Menschen gibt die (zu Recht) sagen: Man darf mit angeschlossenen Gasflaschen im Wohnmobil fahren: Ja, aber dann nur mit geschlossenen Flaschen. Heizen usw. ist dann während der Fahrt nicht möglich.
Und wehe, ihr vergesst vor der Abfahrt, die Flaschen zu schließen und es passiert etwas…

Wie bei uns.

Gas-Explosion beim Unfall verhindern! weiterlesen

Wohnmobil-Klau – Womo noch während der Fahrt stoppen!

Durch das Update der Alarmanlage Wipro III können wir unser Wohnmobil im Falle eines Diebstahls noch während der Fahrt einfach stilllegen.
Wie das geht zeigen wir in diesem Clip.
Außerdem interviewen wir den Chef von Thitronik Mark Thietje.

Alarmanlage Wipro III: https://amzn.to/2W2F6my

Und mal ehrlich: Ich glaube, ihr seht, wie beeindruckt ich selber war, als ich es das erste Mal erlebt habe.
Natürlich bleiben Fragen offen. Was passiert, wenn der Dieb das Wohnmobil klaut und noch bevor wir den Diebstahl bemerken in einer Halle parkt, in der kein Telefonempfang ist?
Ja klar, eine Garantie ist das nicht, aber zumindest eine Möglichkeit etwas zu tun.
Zudem lässt sich mit dem eingebauten GPS der Standort oder die Route ermitteln. Alles nur kleine Bausteine, aber zumindest hat man eine Chance.

Die Wipro III ist ein modulares System.
Neben der Alarmanlage gibt es ein GPS-System über das die Alarmanlage per SMS gesteuert werden kann.
Dazu Sender für Fenster und Stauklappen und Kabel-Schleifen (für Fahrräder, Tische und Stühle)

Wohnmobil-Klau – Womo noch während der Fahrt stoppen! weiterlesen

Wir fahren mit Dashcam im Wohnmobil

Werbung

Eine DashCam im Auto ist für uns mittlerweile unverzichtbar.
Nach vier Monaten fassen wir für euch zusammen:

In den letzten Monaten sind wir vier Mal auf der Autobahn (immer in Deutschland) von PKWs ausgebremst worden.
Warum auch immer, setzte sich dabei ein PKW vor uns und drückte voll auf die Bremse. Nicht nur Show, so dass die Rückleuchten aufleuchten, sondern wirklich gebremst. Da bleibt einem nichts anders über, als selbst in die Eisen zu gehen. Blöde nur, dass gerade ein 10/20/30 Tonner Lastwagen hinter einem fährt und auch bremsen muss. Völlig irre, diese Typen.

Im Einsatz haben wir eine Z-Edge GPS Dashcam Dual Autokamera
https://amzn.to/32Yp7YQ

Und weil Videoaufnahmen nur mit schnellen Speicherkarten funktioniert, benutzen wir diese Speicherkarten:
Samsung 128 GB https://amzn.to/2OijznR
SanDisk 128 GB https://amzn.to/2OdQLNl

Wir fahren mit Dashcam im Wohnmobil weiterlesen

Blink Überwachungskamera im Wohnmobil?

Werbung

Seit über einem Jahr testen wir zwei Blink Kameras.
Im Dauereinsatz im Winter haben wir hunderte Videos von Eichhörnchen mit den Überwachungskameras machen können, aber auch in Rumänien hatten wir sie im Wohnmobil im Einsatz.

Schaut euch insbesondere den Anfang im Video an, wo fremde Menschen uns Auto schauen und später noch einmal zurück kommen, um noch einmal einen Blick durch die Verdunklung zu werfen. Es ist schon erstaunlich, was so passiert, wenn man im Auto schläft oder nicht daheim ist.

Der Bewegungsmelder der Blink-Kamera sendet dann sofort ein Video und informiert einen via APP. Das gibt schon ein gutes Gefühl!

Blink Überwachungskamera im Wohnmobil? weiterlesen