Archiv der Kategorie: Produkt-Test

Unsere wichtigsten Apps: Mit dem Wohnmobil in Schottland – Werbung

Urlaubs-Apps gibt es wie Sand am Meer. Übersetzungsprogramme, Wetterprognosen, Wanderführer, Einkaufstipps. Viele versprechen einem im Vorfeld das Blaue vom Himmel herunter, aber am Ende steckt oft nur Werbung drin.

Das sind die Apps, die wir wirklich ständig benutzt haben:

Die beste Wetter APP:

Met Office – WetterApp

Einfach aufgebaut, mit wenigen Funktionen, insbesondere die animierte „UK Maps“ hat uns immer und sehr genau gezeigt, wie das Wetter in den kommenden Stunden und am nächsten Tag wird.

Historic Scotland – Sehenswürdigkeit

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit aktuellen Terminen und Tipps. Erkennt, wo in der Nähe die nächste Sehenswürdigkeit ist.
Aufgepasst: Es sind nur die im Historic Scotland angeschlossenen Sehenswürdigkeiten vertreten.

Private Schlösser und Parks fehlen. Im Norden Schottlands gibt es ein konkurrierendes Netzwerk mit eigener App. Die Mitgliedschaft lohnt sich ab ca. 2 Wochen Aufenthalt und man spart enorm Eintrittsgelder und besucht durch die Mitgliedschaft eher einmal einen Park oder ein Schloss mehr. Sehr zu empfehlen.

Park4Night – Die Übernachtungs-Community!

In wenigen Jahren hat sich Park4Night zum Platzhirsch entwickelt. Die Community trägt ständig neue Stellplätze, Picknickorte oder sehenswerte Plätze ein. Lebt vom Mitmachen, also nicht nur nutzen, sondern auch selbst beurteilen, beschreiben und Bilder einstellen.
Mit dieser App fanden wir außergewöhnliche Übernachtunsgplätze und tolle Aussichten.

Google Maps – KartenApp

Eigentlich braucht man diese App nicht mehr beschreiben. Da wir sie aber täglich, quasi immer nutzen, nur der Tipp: Vor dem Urlaub sich Offline-Karten herunter zu laden.
Wenn dann vor Ort kein Internet verfügbar ist, hat man trotzdem seine Detailkarte dabei.
Gute Vorbereitung ist also wichtig

TomTom – Navigation Auto / Bike / Wandern

Unsere Lieblings-Navigation App.
Zwar hat unser Kennwood Naviceiver ein tolles eingebautes Navigationssystem.
Aber TomTom hatte auch in Schottland immer die Verkehrsnachrichten bereit. Zudem zeigt es die Geschwindigkeit automatisch ab der Grenze in Meilen an und warnt bei Überschreiten der Geschwindigkeit. Aufpassen muss man trotzdem. Oft ist der schnellste oder kürzeste nicht der beste Weg. Die Geräte führen einen in Schottland gerne einmal durch sehr kleine Gassen und Feldwege. Also vor Fahrtantritt genau schauen und lieber den Umweg auf einer großen Straße in Kauf nehmen.

Schottland Reisebericht:

Schottland - Wichtige Infos vor dem Start
Unsere Reiseführer - Buchempfehlung
Die TOP-Reiseziele
01 - Anreise, Jedburgh Abbey, Melrose Abbey
02 - Mit dem Kajak zum Bass Rock, Tantallon Castle, Basstölpel und Robben  
03 - Edinburgh mit dem eBike, Castle und Royal Mile
04 - Harry Potter Trail, Dean Village und die Kelpies
05 - Stirling Castle, Wallace Monument
06 - Zum Golfen nach St. Andrews
07 - Highlands und Balmoreal Castle: Die Queen ist zu Besuch
08 - Dunnotar Castle - Pennan
09 - Whiskytasting und das Schlachtfeld Culloden
10 - Dunrobin Castle und Loch Ness
11 - Delfine vom Stellplatz aus beobachten
12 - Das berühmteste Schloss: Eilean Donan Castle
13 - Hebrideninsel Skye und der Leuchtturm Neist Point
14 - Feary Pool ohne Wiederkehr
15 - Singing Sands
16 - Tobermory auf Mull
17 - PUFFINS!!!
18 - Islay - ein ganz privater Whisky Trip
19 - Clencoe,
20 - Radtour am Lake Katrine: Mit Sir Walter Scott unterwegs
21 - Calaeverock Castle, Hadrians Wall und Robin Hood
22 - Tipps
23 - Empfehlungen
24 - Reiseroute

Dometic BirdView – So einfach war das rangieren mit dem Wohnmobil noch nie / Werbung

Nasse Hände beim Rangieren mit dem großen Wohnmobil, leichte Panik beim Wenden in engen Gassen? Hier ist die Lösung

Sie gucken nach oben. Alle. Jeder. Immer.

Schauen auf den Monitor und schauen dann in den Himmel und suchen die Drohne, die doch über unserem Wohnmobil schweben muss.

 

Die Dometic BirdView ist ein geniales Stück Technik. Dank vier fest verbauter Kameras entsteht ein  360° Bild auf dem Monitor mit dem man auch die schwierigste Situation als Fahrer eindeutig beurteilen kann.

Unser neues Video zeigt euch die Details und wie aufwendig der Einbau der Anlage ist.
Aber es lohnt sich. Schaut es euch an. Die BirdView ist unglaublich.

Bei manchem Luxus-Auto kennt man ein solches System schon Dometic BirdView – So einfach war das rangieren mit dem Wohnmobil noch nie / Werbung weiterlesen

Wir erleben Bruch bei Peggy Peg Schraubheringen

In unserem Schottlandurlaub kamen die Schraubheringe von Peggy Peg häufig an ihre Grenzen. Mehr als einer kam in Bruchstücken wieder aus dem Boden. Die Platte für die Markise sieht zwar gut aus, aber mit den Kontermuttern Peggy&Stop haben wir eher die Schraubheringe wieder herausgedreht. Das Gewinde ist so steil, dass sich die Kontermutter schnell wieder löst. Insbesondere wenn Wind an der Markise zerrt.
Und als wir versuchen Schraubheringe zu zerbrechen, gelingt das erstaunlich einfach. Der Yton-Test ist ganz sicher nicht geeignet, um ein Bodenprofil zu simulieren, zeigt aber, was im Boden passiert, wenn sich ein Schraubhering festbeißt.

Diebstahlschutz: GPS Tracker Thitronik Pro-Finder im Wohnmobil – Werbung – Daumen hoch!

Wir haben ihn jetzt. Den Thitronik Pro-finder
Ja, es war uns wichtig.

Immer zum Saisonstart sind die Facebook-Gruppen und Internetforen voll mit Nachrichten zu gerade geklauten Wohnmobilen. Warum also nicht einen GPS-Tracker einbauen.
Ein kleines Gerät, dass einem jederzeit sagt, wo sich das Wohnmobil befindet. Wäre doch eine tolle Sache, wenn man der Polizei sagen könnte: Sie finden unser Wohnmobil dort und dort. Und man bekommt es wieder!

Alarmanlage WiPro3
Wohnmobilurlaub ist gefährlich
Diebstahl Wohnmobil
Risiko Funkschlüssel
Gefahr ist vermeidbar

Um es gleich zu sagen: Wohnmobilurlaub ist nicht gefährlich, wenn ihr euch an oben beschriebene Vorgaben orientiert

Am besten wäre natürlich, wenn es gar nicht geklaut würde. Dazu haben wir ja schon eine Reihe von Berichten geschrieben.
Aber wenn es dann doch passiert, ist so ein GPS-Tracker, wie der von Thitronik, eine feine Sache.
Im Video zeigen wir euch, wie er funktioniert und was man braucht.

Der Thitronik Pro-finder funktioniert übrigens auch ohne die Alarmanlage WiPro3. Ist die aber angeschlossen, liefert das System zusätzliche Daten und Informationen. So bekommt man via SMS mitgeteilt, wenn ein Alarm ausgelöst wurde, wie die Bordspannung ist und wo sich das Fahrzeug befindet. 
Das kann man natürlich auch dazu nutzen, sein Fahrzeug wieder zu finden, falls man es einmal nicht findet. Kann in einer großen Stadt ja ganz schnell einmal passieren.

Das System arbeitet übrigens sehr stromsparend und braucht auch keine Datenanbindung: Die Informationen kommen per SMS.
SMS funktionieren oft noch dort, wo mobile Daten schon nicht mehr verfügbar sind!

Hat man dann eine SMS aufs Smartphone bekommen, findet sich in Google-Maps rasch der dazugehörende Ort.

Fazit:
Thithronik Pro-finder: Ein durchdachtes System, das einem ein Stück Sicherheit mit auf den Weg gibt.
Einfach zu realisieren, die laufenden Kosten sind gering und den Mehrwert allemal wert.

Den Pro-finder könnt ihr hier bei Amazon kaufen: Wir bekommen eine kleine Provision, die jedoch nicht auf den Preis aufgeschlagen wird.

Frische Luft im Wohnmobil: Der automatische Dometic Fantastic Vent – Produkttest – Werbung

Wir haben wieder einmal gebastelt: In unserem Bad braucht die Feuchtigkeit oft lange, bis sie den Weg nach außen gefunden hat.
Dazu steht im gesamten Wohnmobil oft die Luft und ein richtiger Luftaustausch ist nicht möglich.

Ein Ventilator im Dachfenster hat uns in lauen Sommernächten dann geholfen, aber entweder war er laut, verbrauchte viel Strom und bei plötzlichen Regen war das Dachfenster offen.

Mit dem Dometic Fantastic Vent lösen wir nun all unsere Probleme: Im Bad wird die Luft nach außen gezogen, bei Bedarf belüften wir das gesamte Wohnmobil und bringen stetig Frischluft hinein und sollte es regnen, schließt sich die Dachhaube automatisch.

Wir haben das tolle Teil extra für unseren Schottlandurlaub eingebaut – dort werden wir ihn sicher, des vielen Regens wegen, gut gebrauchen. Aber auch an heißen Tagen zeigt er schon seine positive Wirkung: Ist gegen Abend die Luft draußen kühler, zieht er die warme Luft aus dem Wohnmobil rasch nach außen und die kühlere Luft strömt von außen durchs Wohnmobil.
Das Wohlfühlklima ist schon nach wenigen Tagen der Benutzung der Grund dem Produkt unseren „Daumen hoch“ zu geben! Frische Luft im Wohnmobil: Der automatische Dometic Fantastic Vent – Produkttest – Werbung weiterlesen

Polen mit dem Wohnmobil – Werbung

Wir haben mal wieder einen Wohnmobilreiseführer für euch gelesen.
Polen steht schon lange auf unsere ToDo-Liste und mit dem Buch von Rainer D. Kröll kommen wir dieser Reise nun ein ganzes Stück näher.

Reiner D. Kröll
POLEN mit dem Wohnmobil
Die schönsten Route von der Ostsee bis nach Masuren
ISBN 9783734310591

Das Buch ist interessant geschrieben und schon nach wenigen Seiten, wünscht man sich, schon dort zu sein.

Auf 6 Touren nimmt der Autor einen mit durch das nördliche Polen. Wobei man natürlich auch ganz individuell reisen kann. Aber als Reisevorschläge passen die ausgesuchten Routen schon sehr gut zu den von uns vorab ausgewählten Highlights.

Was uns sehr gut gefällt, sind die Bilder: Viele Detailbilder zeigen landestypische Motive und machen Lust auf mehr. 

Abgerundet wird der gute Gesamteindruck von kleinen Karten, die einem immer zeigen, wo man gerade ist.
Viele kleine Details werden in Kästen erklärt und vertiefen das Wissen.
Sehr gut das Kapitel über Wohnmobil-Themen. Da finden sich einige landestypische Eigenheiten wieder. Ein wenig mehr Informationen hätten wir uns über das Thema Ver- und Entsorgung gewünscht. Darüber finden wir nur den Hinweis, dass man besser auf Stell- und Campingplätze gehen sollte. Ob es aber auf Stellplätzen eine Entsorgung gibt, ob anderweitige Möglichkeiten der Versorgung, z.B. Trinkwasser existieren, darüber schweigt sich das Buch aus.
Das ist für uns, insbesondere wenn wir auf der Anreise, Durchfahrt oder beim spontanen Übernachten sind, immer ein brennendes Thema, über das wir uns vorher versuchen, bei Kennern des Landes zu informieren. 

Insgesamt ein sehr gelungenes, Appetit machendes Buch aus dem Bruckmann Verlag!

Reiner D. Kröll
POLEN mit dem Wohnmobil
Die schönsten Route von der Ostsee bis nach Masuren
ISBN 9783734310591

Mit dem Kenwood Radio zum Wohnmobil Himmel – Produkttest – Werbung

Es ist kein Geheimnis, dass die im Wohnmobil serienmäßig verbauten Autoradios selten  Urlaubsgefühle aufkommen lassen.
Ein Grund, warum wir auch im Fiat Ducato uns nach einem geeigneten, zukunftssicheren Autoradio umgeschaut haben.

Diesmal sind wir bei Kenwood fündig geworden.
Natürlich heißt das heutzutage nicht mehr Radio, sondern Navitainer, aber das Gerät ist auch nicht mehr nur eine Soundmaschine, sondern eigentlich die neue Zentrale im Wohnmobil-Cockpit.

Kenwood Navitainer DNX5170DABS:

 15,7cm WVGA-Monitor und Digitalradio DAB+
 4 x 50 Watt-Verstärker 
 umfangreichen Klangeinstellungen
 Integriertes Navigationssystem
 INRIX Traffic, Kartendaten von Garmin
 DAB+ und UKW - Seamless Blending
 Integriertes Bluetooth-Modul
 Unterstützt Apple CarPlay
 Touch Screen
 Separater Anschluss für Rückfahrkamera
 SD Kartenanschluss
 Radio Text Plus
 Anschluss für OEM Lenkradfernbedienung
 Wiedergabe von MPEG4 Video, MPEG1/2, WMV, H.264
 Wiedergabe von MP3 Dateien, AAC, WMA, WAV, FLAC

Die Wahl fiel auf eher aus dem Bauch heraus auf Kenwood – natürlich sprechen gute Testberichte schon eine deutliche Sprache, aber es war eher das Design und die Bedienmöglichkeiten, die eher an ein Tablet als an ein Autoradio erinnern. Ganz intuitiv kann man sehr schnell mit dem Gerät umgehen. Das hat uns schon beim ersten Anschauen auf einer Messe beeindruckt.

Viel spannender wurde es dann, als wir das Gerät haben einbauen lassen. Und der gute Mann war völlig unabhängig und nicht derjenige, der uns das Gerät verkauft hat – er hat also gar nichts davon, es nun großartig zu loben. Schaut euch mal den Originalton im Video an, als ich ihn Mit dem Kenwood Radio zum Wohnmobil Himmel – Produkttest – Werbung weiterlesen

Wohnmobil und eBike – die ideale Verbindung

Vor ein paar Wochen haben wir uns eBikes gegönnt.
Natürlich hören wir allenthalben: Dafür seit ihr aber doch noch zu jung. Oder: Wenn wir mal nicht mehr können, kaufen wir auch welche.

In beiden Fällen, versuchen wir nicht mehr zu antworten, ja sogar weg zu hören, die Ohren auf Durchzug zu stellen. 
eBikes sind keine Rollatoren, die man erst nimmt, wenn es nicht mehr anders geht. eBikes darf man auch mit 50 schon fahren. Und natürlich auch jünger.
Viel wichtiger: Spaß muss es machen.
Und das tut es.

Jetzt lohnt sich der Einbau des Fiamma Fahrradträgers – der Lift hebt die schwereren Räder locker in die Höhe. Und auch der damals größer dimensionierte Wechselrichter tut treu beim Laden seine Dienste. Einzig die Solaranlage hätte größer sein dürfen – dafür ist jetzt die EFOY Gold wert: Dank ihr haben wir immer ausreichend Strom! Die Technik passt also schon einmal.

Diese Bericht soll euch Mut machen: 
Es geht nicht mehr so, wie früher? Der Job lässt auch nicht mehr Training zu? Die Familie will auch ihre Zeit.
Verzichten? Warum. Ihr lebt jetzt und hier und heute.
Also hört nicht auf die Sprüche anderer. Macht es einfach und geniest jeden Tag Wohnmobil und eBike – die ideale Verbindung weiterlesen

Wohnmobil-Highlights der Welt – Buchbesprechung – Werbung

Die Wintermonate sind einfach ideal zum Lesen!
Und wenn dann das Thema auch noch spannend ist, schmökert es sich um so schöner.

In den letzten Tagen haben Nadja und ich uns in der ganzen Welt umgeschaut. Zwar nur im Buch und mit vielen schönen Bildern, aber was wir gesehen haben, hat uns gefallen: 
Afrika, Asien, Australien, Südamerika.
Fernziele mit dem Wohnmobil – davon träumen wir. Noch lässt die Urlaubsplanung das nicht zu, aber wer weiß, irgendwann kommt vielleicht der Tag.

Und bis dahin kann man sich mit dem Buch „Wohnmobil-Highlights der Welt“ einstimmen und schon einmal erste Ziele definieren.
Eine Autorengruppe hat sich quasi die Welt aufgeteilt und erzählt eigene Routen und Erfahrungen.

Bernd Hiltmann, Torsten Berning, Petra Lupp, Wiebke Reißig-Dwenger, Thomas Cernak, Norbert Eisele-Hein, Norbert Blank, Sönke Dwenger

Wohnmobil-Highlights der Welt 
HIER KAUFEN
Die schönsten Ziele rund um den Globus

168 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Format 22,7 x 27,4 cm, Hardcover

ISBN-13: 978-3-7343-0101-8

Das Hardcoverbuch bietet eine Fülle von Informationen und für uns das eigentliche Highlight: Viele gute Hochglanzbilder, die Lust auf die Reise machen. Wohnmobil-Highlights der Welt – Buchbesprechung – Werbung weiterlesen