Archiv der Kategorie: Stromversorgung

Solaranlage durch Steinschlag defekt – Tipp für bessere Anbindung Solarkoffer

enthält Werbung

Wir sind bei Fraron in Schöllkrippen.
Unsere Solaranlage ist durchgebrannt. Offenbar durch einen Steinschlag oder einen Ast. Und dann brannte das Modul durch.
Wir tauschen es aus und erfahren viel Neues über Zusatzpanels oder Solarkoffer.

Hier seht ihr es im Video:

Schon erstaunlich.
Unser Solarpanel hat einen braunen Fleck.
Dreck, denke ich und kümmere mich nicht weiter.
Erst als Nadja irgendwann darauf hinweist, schaue ich es mir genauer an. Und was zuerst wie ein Vogelschiss aussieht, entpuppt sich als Loch mit Brandspuren.

Das Solarpanel ist nicht einmal alt. Wie kann so etwas passieren?
Wir machen uns auf zu den Profis von Fraron und Herr Mergner kann ein Lied davon singen.
Schon beim aufkleben kann so ein Panel brechen. Oder wenn man darauf herum läuft. Insbesondere die modernen, flachen Panels sehen stabil aus, sind aber im Kern labil.
Aber oft sind es Steine, die auf der Autobahn nach oben gewirbelt werden, oder Äste, die beim Sturm von den Bäumen fallen.

Solaranlage durch Steinschlag defekt – Tipp für bessere Anbindung Solarkoffer weiterlesen

Batterie kaputt und jetzt?

enthält Werbung

Ich brauche Expertenberatung!

So liest sich die lapidare Anfrage in einer Facebookgruppe oder einem Forum.

Na, dann erzählt mal ihr Experten oder sagt mir am besten, welches ist die beste Aufbaubatterie, die möglichst wenig kostet.

Die beste Antwort aber ist die Gegenfrage:
Welches Auto, welcher Aufbautyp, welche Urlaubsgewohnheiten, im Sommer oder Winter, welches Ladegerät. Welche Geräte betreibst du damit, hängst du am Landstrom, Solar, Brennstofzelle und ganz wichtig:
Wie häufig und lang bist du unterwegs.
Die Frage nach dem Budget darf man auch noch stellen.

Dann ist meist erst einmal Stille.

Einer antwortete mal: Ist das wichtig? Ich will doch nur die Batterie austauschen.

Unbedingt!
Denn wenn ihr die falschen Fragen stellt, bekommt ihr auch falsche Antworten.

Eure Batterie ist am Ende, was tun?

Die Batterie zeigt nach kurzer Zeit nur noch 11,8 Volt.
Gerade noch auf der Autobahn, eine Stunde TV geschaut und das Licht flackert. Einen Batteriecomputer hat kaum jemand, der die echte, noch vorhandene Kapazität der Batterie zeigt.

Stellt euch vor, ihr habt einen Eimer Wasser und entnehmt im Dunkeln immer wieder einmal etwas Wasser. Und jetzt fragt jemand: Wie voll ist der Eimer. Alles was ihr antwortet ist eine Schätzung. Mit viel Erfahrung könnt ihr ein halbwegs brauchbares Ergebnis abgeben.
Daher hilft ein Messgerät: Ein Batteriecomputer.
Wir haben diesen:

Batterie kaputt und jetzt? weiterlesen

Ladegerät, Batterie und Wechselrichter einbauen

enthält Werbung

Platz ist in der kleinsten Hütte – oder eben nicht.
So gestaltet sich die Suche nach dem geeigneten Platz für die neue Stromversorgungstechnik schwieriger, wie erwartet. Im Vergleich dazu ist die spätere Verkabelung richtiggehend einfach.
Schließlich wollen wir uns den Lagerplatz für Stühle, Fressalien und Männerspielzeug nicht verbauen. Dazu sollten die einzelnen Komponenten möglichst beieinander stehen, um lange Kabelwege zu vermeiden.
Eine Nische im Unterboden scheint uns vielversprechend.

Bevor wir auch nur das erste Kabel überhaupt in die Hand nehmen, Ladegerät, Batterie und Wechselrichter einbauen weiterlesen

Batterie und Ladetechnik für Selbermacher

Die werkseitig eingebauten Batterien und Ladegeräte in einem Wohnmobil sind sicherlich nicht schlecht. Aber spätestens wenn man längere Zeit autark sein möchte, sollte man die Batteriekapazität ausreichend großzügig bemessen und die Ladetechnik dementsprechend anpassen. 
Gute Batterien sind teuer und mit schlechter Ladetechnik ruiniert man sich unter Umständen dann die Batterien.

Daher müssen die Ladegeräte auf die Batterien abgestimmt werden.
Kein Hexenwerk, aber man sollte sich damit beschäftigen.

Passend zum Artikel: Freistehen rüsten wir das Wohnmobil auf. In mehreren Schritten bauen wir in unser Wohnmobil:

Neue AGM Batterie mit 200 AH
Neues Ladegerät 
einen guten Sinus Wechselrichter 
eine passende Vorrangschaltung
einen Batteriemonitor Victron BMV 700
eine Solaranlage mit 200 Watt

Beginnen wir im ersten Schritt mit der Batterie:

Nach den schlechten Erfahrungen mit unseren Winner Batterien bauen wir dieses Mal Batterie und Ladetechnik für Selbermacher weiterlesen