Archiv der Kategorie: WOMO-FAQ

Thitronik WiPro III Einbau: Sicherheit im Wohnmobil

Es gibt einfach ein sicheres Gefühl, wenn man eine ausgezeichnete Alarmanlage im Wohnmobil eingebaut hat.
Nicht nur, wenn man für eine Wanderung oder den Einkauf das Wohnmobil zurücklässt, sondern auch nachts, wenn man hinten schläft und sicher sein kann, dass niemand eine Tür, ein Fenster oder Stauklappe öffnet, ohne dass man das mitbekommt.

Wir haben uns für die Thitronik WiPro III * nicht nur der guten Testberichte wegen entschieden, überzeugt hat uns auch der modulare Aufbau. So sind spätere Erweiterungen jederzeit möglich.

Den ersten harten Alltagseinsatz haben wir mit dem System nun hinter uns und sind begeistert. Zwar muss man einige lieb gewonnene Gewohnheiten überdenken, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden - dazu später mehr - aber die Technik hat uns überzeugt.

Ein paar Worte zur Alarmanlage:
Die WiPro III verbindet sich mit der Schnittstelle des Autos, dem sogenannten CAM Bus.
So koppelt sich das System mit dem Computer des Basisfahrzeugs und erkennt offene Fahrzeugtüren, Verriegelungen oder reagiert auf den Funkschlüssel. Dies hat den Vorteil, dass vieles nicht erneut verkabelt werden muss.

Für die WiPro III gibt es Funk-Magnetkontakte, kleine Sender, die das Öffnen und Thitronik WiPro III Einbau: Sicherheit im Wohnmobil weiterlesen

Dreikampf: Camping.info Pro, Womo Stellplatz Pro und Caramaps im Test

Drei neue Apps buhlen um die Gunst der Wohnmobilisten.
Camping.info Pro, Womo Stellplatz Pro und Caramaps

Wir haben alle drei Anwendungen in den letzten Monaten gegeneinander laufen lassen und auch mit den alten Platzhirschen verglichen. 

Der große Vorteil der neuen Apps ist, dass sie die Neuerungen in den Betriebssystemen der Smartphones optimal nutzt.
Dazu entspricht das Look and Feel dem, was man mittlerweile von Apps erwartet. Im Test standen nur die Android-Versionen, für andere Betriebssysteme erwarten wir Dreikampf: Camping.info Pro, Womo Stellplatz Pro und Caramaps im Test weiterlesen

Angst vor Übergewicht: Dann nehmt diese Waage

Eine Haushaltswaage wird wohl nicht reichen, wenn ihr euer Wohnmobil wiegen wollt. 
Die nächste öffentliche Fahrzeugwaage ist kurz vor der Urlaubsfahrt auch immer zu weit entfernt.
Doch es gibt glücklicherweise eine Wohnwagen- und Wohnmobilwaage von Reich, die ziemlich genau das Gewicht ermittelt, wenn….

… man es richtig macht!

Das Internet ist voll mit vernichtenden Erfahrungsberichten.
Ungenau, nicht verifizierbar, immer andere Ergebnisse.
Taugt die Waage wirklich nichts? 

Wir haben sie nicht nur getestet, sondern uns auch vor bei Menschen informiert, die die dahinterstehende Technik verstanden haben uns erklären konnte, was man falsch machen kann und viel besser: Wie man es richtig macht.

Zuerst einmal: Mit der Reich Waage kann man sehr wohl und ziemlich genau das Wohnmobil Gewicht ermitteln!
Mit einer selbstgebastelten Auffahrhilfe klappt es noch besser und bringt immer wieder verifizierbare Ergebnisse.

Die Fahrzeugwaage von Reich gibt es in zwei Varianten:
Eher für Wohnmobile (max 1500 pro Rad)*
Eher für Wohnwagen (max 1000kg pro Rad)*
Wir benutzen die 1500kg Variante

Was man wissen muss:
Die Waage weist am Display das höchste gemessene Gewicht aus.
Bei unserer Personenwaage schaut man sich das Gewicht erst an, nachdem man ruhig auf der Waage steht.
Stellt euch vor, ihr springt mit Wucht auf eure Personenwaage, dann wäre das (höchste gemessene) Ergebnis mit Sicherheit nicht Angst vor Übergewicht: Dann nehmt diese Waage weiterlesen

Einbruch, Raub, Überfall: Gefahr im Wohnmobilurlaub ist vermeidbar!

In einem älteren Bericht haben wir dazu schon einmal einige Tipps gegeben.
Nun dreht sich die Welt weiter und auch wir haben einiges geändert und unser Verhalten angepasst.
Denn eins ist sicher: Der Urlaub darf nicht durch einen Überfall, Diebstahl oder Raub im Chaos enden.

Im Gespräch mit Herstellern und  Anbietern von Sicherheitstechnik haben wir in den letzten Monaten einiges erfahren, dass unsere Sicherheitsstrategie bestätigt, aber auch neue Verhaltensmuster fordert.

Unsere Zusatzsicherungen:
Zusatz-Türschlösser für die Fahrer- und Beifahrertür von Fiamma
Thitronik WiPro III Alarmanlage
Türstange für das Fahrerhaus von Fiamma
Aufbautürsicherung Fiamma Pro
GPS-Tracker

Einig sind sich wirklich alle, so hört man vom ADAC, der Polizei, den Herstellern oder den Sicherheitstechnikanbietern:

NIEMALS auf Rastplatz-Parkplätzen an der Autobahn übernachten!
Dies gilt nicht nur für das Ausland, sondern selbstverständlich auch für Deutschland!
Binnen Minuten werden dort Wohnmobile geknackt und ausgeraubt, ohne dass selbst die Insassen davon etwas merken.
Tipp: Von der Autobahn abfahren und abseits der lauten Autobahn einen Stellplatz anfahren. Alternativ nutzen wir gerne einen Wanderparkplatz oder suchen uns Sportplätze oder -hallen. Dort gibt es immer eine deutlich leisere und sicherere Übernachtungsmöglichkeit.
Dazu am Morgen einen Bäcker vor Ort. So wird die Reise zum Urlaubsziel zum Genuss und artet nicht in Stress aus.
Einbruch, Raub, Überfall: Gefahr im Wohnmobilurlaub ist vermeidbar! weiterlesen

Mückenspray: Anti-Brumm und NOBITE wirken wirklich gut – Daumen hoch

(Aktualisiert)  Es gibt viele Mückensprays. Jahrelang war Autan unsere erste Wahl, aber seit einigen Jahren haben wir das Gefühl, die Mücken lachen sich über die gelb-rote Flasche einfach nur kaputt und beißen mehr denn je.
Dann kam ein Schweizer Dschungel-Experte und meinte im schönsten Dialekt: „Kaufst halt Anti-Brumm.“

In der Apotheke traute ich mich kaum zu fragen: Der will mich doch wohl hops nehmen. „Anti-Brumm„, das hört sich ja nur blöde an. Es kam mir vor, wie diese Witze mit den Gewichten für die Wasserwaage.

Die nette Apothekerin hingegen lächelte freundlich, griff unter sich und zauberte eine kleine rote Flasche hervor.
Anti-Brumm,“ sagt sie. „Aber eigentlich total schlecht für die Haut“

Hm, einen Tot muss ich wohl sterben.

2016-07-02_13-02-17_Mücken_IMG_3632-1600

Das war vor vier Jahren. Seit dem haben wir Anti-Brumm in Norwegen, Schweden und im u.E.  schlimmsten Mückengebiet der Welt: Dem Kühkopf, quasi direkt um die Ecke, getestet.
In diesem Jahr dürfte aufgrund der Regenfälle auch unser Garten als malariagefährdetes Gebiet gelten – so viele Mücken hatten wir noch nie – auch hier testen wir mittlerweile täglich.

Aber im Ernst: In einer lauen Sommernacht habe ich mich einmal für 30 Minuten in den Garten ohne Mückenschutz gesetzt. Komplett bekleidet und nur den linken Arm frei.
Es war nett anzusehen, wie nach kurzer Zeit die Stechmücken sich auf meinem Arm verabredeten. Die dreißig Minuten hielt ich zwar durch, aber 18 Stiche habe ich anschließend gezählt. Es wären mehr geworden, wenn ich mich nicht irgendwann gewehrt hätte.

Anschließend den linken Arm bedeckt und den rechten frei gemacht – diesmal mit Anti-Brumm eingesprüht. Gerne hätte ich im halbdunkel einen Video davon gemacht.
Die Mücken flogen im Sturzflug an und wurden einige Zentimeter vor der Haut langsamer und drehten dann irritiert ab. Das sah echt irre aus. Für die armen Viecher muss ich entsetzlich gestunken haben.

Seit diesem Tag verwenden wir Anti-Brumm. Ein Spritzer auf die Füße und Knöchel, den Nacken und die Arme und wenn es ganz dicke kommt auf die Klamotten. Und Ruhe ist.

Mittlerweile kam als Alternative noch NOBITE hinzu, noch mehr DEET (50% statt 30% beim Anti-Brumm) und so sind wir bislang weder in Schweden am See noch in Norwegen übermässig belästigt worden. Das sind keine Wundermittel, im tiefsten Wald in Schweden bin ich einmal in eine Invasion gekommen, da half auch kein Anti-Brumm mehr, aber für das Lagerfeuer beim Sonnenuntergang hat es bislang immer gereicht.

Noch ein Satz zum Geruch: Ja, das Zeug hat einen Eigengeruch, der nicht jedermanns Sache ist. Aber wer früher mal in Norwegen Teerpaste oder Jungle-Oil benutzte, der ist ganz anderes gewohnt. Da riechen die modernen Insektenschrecker geradezu lieblich!

Dichtigkeitsprüfung ist wichtig! Trotec BM 31

Der Albtraum eines Campers hat einen Namen: Undichtigkeit. Wassereinbruch, durch die Decke tropft es. In den kalten Ecken bildet sich Schimmel. Die Polster sind naß. 
Die Hersteller versprechen viele Jahre Dichtigkeitsgarantie. Aber nur für den, der jedes Jahr seine kostenpflichtige Dichtigkeitsprüfung machen lässt. Einmal vergessen – bleibt man auf dem Schaden sitzen.

Da man die undichte Stelle meist erst sieht, wenn es schon zu spät ist, haben wir uns ein Feuchtigkeitsmessgerät gekauft und messen immer mal wieder die neuralgischen Stellen aus. Die Ecken, im Unterboden, unterhalb der Fenster, um die Dachfenster.

Dazu verwenden wir ein Trotec BM 31*

Das Gerät lässt sich denkbar einfach bedienen und misst im Gegensatz zu günstigen Geräten, ohne dass man in die Wand pieksen muss. Noch dazu misst es auch in die Tiefe, einfache Geräte messen quasi nur an der Oberfläche.

Die Genauigkeit spielt bei uns nun nicht die große Rolle, wir haben uns aber von einem Profi sagen lassen, dass auch wesentlich teure Geräte, gleiche Werte anzeigten.

Tip: Regelmäßig prüfen, um frühzeitig eine Undichtigkeit zu erkennen und zu bekämpfen. Ist der Schimmel erst mal im Wohnmobil, oder sofern vorhanden, im Holz – wird alles teuer und schwierig.

Weiter lesen:

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links / Werbelinkszu verschiedenen Produkten

Vorfilter einfach zusammengestellt – für sauberes Wasser beim Camping

Ohne großen Aufwand und für wenige Euro lässt sich ein Vorfilter selbst zusammenstellen.
Zum Tanken von Kanistern oder für das Auffüllen des Wohnmobils.

Alles was ihr benötigt, bekommt ihr für kleines Geld bei Amazon.

Ich habe zwei Versionen:

eine kurze, bei der ich immer Angst habe, dass der Heos-Adapter abbricht und

eine lange Variante, die ich lieber nutze:

Und das benötigt ihr:

 

Für die Version lang:

1 Kärcher Wasserfilter – http://amzn.to/2n0gVWc *

2 Gardena Schlauchstücke-  http://amzn.to/2n0fyqQ *

1 Gardena Dichtung – http://amzn.to/2m0XJIN *

1 Gardena Geräteadapter – http://amzn.to/2mJF6WS *

1 Gardena Hahnstück – http://amzn.to/2mJNG84 *

1 Stück Schlauch, je nach Bedarf.

Zusammenschrauben und los gehts.

 

Für die Version kurz:

1 Kärcher Wasserfilter – http://amzn.to/2n0gVWc *

1 Gardena Dichtung – http://amzn.to/2m0XJIN *

1 Gardena Übergangsschlauchstück – http://amzn.to/2nFu9VC *

1 Gardena Hahnstück – http://amzn.to/2mJNG84 *

Den Filter regelmäßig nach Benutzung aufdrehen und die Filterpatrone reinigen.

Viel Erfolg!

Vielleicht interessiert sie auch folgendes Thema:  Sauberer Tank und Wasserrohre

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links / Werbelinks zu verschiedenen Produkten

Wie funktioniert die Toilette im Wohnmobil? – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE

Ja, so etwas gibt es wirklich.
Man kauft oder mietet ein Wohnmobil und geht irgendwann auf das stille Örtchen und bemerkt: Das funktioniert ja ganz anders, wie zuhause.
Und während die Notdurft in der Schüssel langsam riecht, krabbelt man um die Toilette und versucht zu verstehen, wie sie funktioniert.

Hier erklären, wir, auf was man achten sollte und wie es funktioniert

Aber fangen wir erst einmal mit dem Aufbau einer normalen Campingtoilette an. 
Im Regelfall sind die Toiletten in den modernen Wohnmobilen aus
dem  Haus Thetford oder Dometic.

Schüsselprobleme

Im Grunde ist die Campingtoilette nicht viel anders, wie Wie funktioniert die Toilette im Wohnmobil? – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE weiterlesen

Stromversorgung – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE

Auch im Wohnmobil kommt der Strom aus der Steckdose. Wenn er kommt. Denn im Normalfall sind nur die 12V-Steckdosen aus der Batterie versorgt. Die normalen 230V Steckdosen funktionieren nicht. 

Erst wenn man das Wohnmobil an den Strom des Campingplatzes oder Stellplatzes angeschlossen hat, gehen auch die 230 Volt Steckdosen. Wir nennen deswegen auch den Strom von außen: Landstrom

Das bedeutet: Während des Fahrens oder des Freistehens  funktioniert alles nur über die 12V Aufbaubatterie.
Das Wohnmobil hat mindestens 2 Batterien. Eine für den Motor und eine für das Wohnmobil. Die Aufbaubatterie (Der Name kommt von der Kabine oder den ‚Aufbau‘ auf das Basisfahrzeug). Beide sind voneinander getrennt. Sonst könnte es passieren, dass der Aufbau (das Wohnmobil) die Batterie leert und man den Motor nicht mehr starten kann.

Die Batterien werden, wenn der Motor läuft, über die Lichtmaschine geladen. Hängt man am Landstrom, wird oft nur Stromversorgung – WOHNMOBIL FÜR BEGINNER – DIE EINSTEIGER-REIHE weiterlesen

Die Sicherung am Campingplatz fliegt heraus – und nun?

Kennt ihr das? Ihr schaltet ein Gerät mit größerer Leistung am Campingplatz ein und schwups fliegt die Sicherung heraus.

Die Last erfolgt auf der Leitung sofort und die Sicherung schlägt natürlich unmittelbar an.
Das kann man verhindern:
1

Ein Einschaltstrombegrenzer reduziert die Entnahme und steigert sie langsam, die Sicherung bleibt drin. 

Dann klappt es auch mit der Kaffeemaschine, der Friteuse oder sogar der Klimaanlage (alles schon gesehen 🙂 )

Wenn die Sicherung dann doch noch heraus fliegt, ist entweder das Gerät defekt oder der Campingplatz nicht vernünftig ausgestattet

Mehr zum Thema: Wechselrichter im Wohnmobil

Dieser Artikel enthält Affiliate Links / Werbelinks zu verschiedenen Produkten