Archiv der Kategorie: WOMO-FAQ

Batterie kaputt und jetzt?

enthält Werbung

Ich brauche Expertenberatung!

So liest sich die lapidare Anfrage in einer Facebookgruppe oder einem Forum.

Na, dann erzählt mal ihr Experten oder sagt mir am besten, welches ist die beste Aufbaubatterie, die möglichst wenig kostet.

Die beste Antwort aber ist die Gegenfrage:
Welches Auto, welcher Aufbautyp, welche Urlaubsgewohnheiten, im Sommer oder Winter, welches Ladegerät. Welche Geräte betreibst du damit, hängst du am Landstrom, Solar, Brennstofzelle und ganz wichtig:
Wie häufig und lang bist du unterwegs.
Die Frage nach dem Budget darf man auch noch stellen.

Dann ist meist erst einmal Stille.

Einer antwortete mal: Ist das wichtig? Ich will doch nur die Batterie austauschen.

Unbedingt!
Denn wenn ihr die falschen Fragen stellt, bekommt ihr auch falsche Antworten.

Eure Batterie ist am Ende, was tun?

Die Batterie zeigt nach kurzer Zeit nur noch 11,8 Volt.
Gerade noch auf der Autobahn, eine Stunde TV geschaut und das Licht flackert. Einen Batteriecomputer hat kaum jemand, der die echte, noch vorhandene Kapazität der Batterie zeigt.

Stellt euch vor, ihr habt einen Eimer Wasser und entnehmt im Dunkeln immer wieder einmal etwas Wasser. Und jetzt fragt jemand: Wie voll ist der Eimer. Alles was ihr antwortet ist eine Schätzung. Mit viel Erfahrung könnt ihr ein halbwegs brauchbares Ergebnis abgeben.
Daher hilft ein Messgerät: Ein Batteriecomputer.
Wir haben diesen:

Batterie kaputt und jetzt? weiterlesen

Wohnmobil festgefahren – Und nun?

Eigentlich wollte ich schon längst einen Artikel über das Festfahren und Eingraben auf der Wiese oder am Strand schreiben. Dafür habe ich zuletzt sogar schon Bilder gesammelt, als wir in St. Peter Ording waren. Mit dem PKW ist das schon unschön, wenn es aber mit dem Wohnmobil passiert, hat man ein echtes Problem!

Tja, und nun ist es mir selbst passiert.
Nicht irgendwo, nein, auf dem letzten Meter vor unserem Carport. Der einzige Meter, der keine Rasensteine als Grundlage hat und nur fetter Rasen.
Nach der Trockenheit im Sommer war dieser bombenhart. Aber durch den vielen Regen der letzten Tage ist zumindest die Oberfläche der Wiese weich wie Butter.
Und schwups ist es passiert: Eingegraben.

Wohnmobil festgefahren – Und nun? weiterlesen

Geschenke für Wohnmobil Fans

Werbung

Sucht ihr noch ein Mitbringsel oder Geschenk für Wohnmobil Fans?

Hier findet ihr einige unserer Ideen.
Sachen, die man wirklich gebrauchen kann. 

 

Und ja, sofern ihr über unsere Amazon-Links kauft, bekommen wir eine Provision von Amazon – ihr unterstützt damit also auch unseren Blog! Danke dafür

Und los gehts:

Zu unserem Amazon Wunschzettel auf das Bild klicken:

Reiseführer aus der Womo-Reihe des Womo-Verlags
Fast jedes Land verfügbar. Mit wertvollen Stellplatztips und super recherchiert.


Mini-Wasserwage: Unser wichtigsten Utensil nach dem Einparken. Ein Blick genügt und wir wissen, unter welche Reifen die Keile untergelegt werden müssen.

 

 Traktionshilfe: Man steht auf dem Strand oder der Wiese und kommt nicht mehr los. Mit den Traktionshilfen hat man wieder eine Chance.aben einige davon verbaut. Mit einem zusätzlichen Schalter können wir sie Ein- und Aus schalten

Geschenke für Wohnmobil Fans weiterlesen

Winter: Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest?

Überarbeitet 2019

Die Frage trifft früher oder später jeden Wohnmobilfahrer (aber auch Wohnwagenbesitzer):
Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest?

Jetzt auch als Video:

Nachdem ich viel gelesen habe, dabei auch viel Unsinniges, stellten wir uns die Frage: Beheizen wir das Wohnmobil über den Winter, oder machen wir es winterfest? Sollte man wöchentlich oder wenigstens zweiwöchentlich das Wohnmobil nutzen, ist es durchaus sinnvoll permanent die Heizung laufen zu lassen. Dabei ist es eine Kostenfrage, ob man die Gasheizung dazu nutzt oder einen elektrischen Ofen oder Frostwächter. Gas ist dabei die deutlich günstigere Variante! Strom um ein vielfaches teurer! Trotzdem summieren sich die Kosten rasch auf 20-30 Euro die Woche! wenn es richtig kalt ist. Desweiteren muss sichergestellt werden, dass die Heizung nicht ausfällt. Also z.B. Gas und Frostwächter und regelmäßig kontrollieren! Egal, wie man sich entscheidet: Das Heizen kostet Strom, ohne Nutzen! Denn es wohnt niemand in dieser Zeit im Wohnmobil. Es ist also reine Bequemlichkeit, den Winter über zu heizen. Denn das Mobil winterfest zu machen, dauert seine Zeit und bedarf einer Checkliste.

Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist für andere Womos vielleicht nicht weitgehend genug. Vielleicht habt ihr auch andere Heizungen oder Pumpen!

Winter: Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest? weiterlesen

Neues Wohnmobil? Das brauchen sie jetzt

Neues Wohnmobil und glücklich?

Um es optimal aufzurüsten, sollten sie noch einiges einbauen und ergänzen:

Bekannte von uns haben sich gerade ein Wohnmobil gekauft und bei der Besichtigung kamen wir ins Fachsimpeln. Und schnell wurde klar: Ein Wohnmobil bietet viele Bastelmöglichkeiten und wird nie vollendet sein. Aber einige Dinge sollte man unbedingt haben oder einbauen. 

Daher haben wir uns die Frage gestellt: Wenn wir morgen ein neues Wohnmobil bekämen, was würden wir unbedingt einbauen oder kaufen:

Hier findet ihr unsere Empfehlungen:
Bei einem Kauf über den Link erhalten wir einen kleinen Beitrag von Amazon zur Unterstützung unseres Blogs:
AMAZON Womo.blog Store. Schaut doch einmal rein!

Neues Wohnmobil? Das brauchen sie jetzt weiterlesen

Die einzig richtige Sicherung für die Markise!

Werbung – unbezahlt wegen Markennennung

„Ganz plötzlich kam Wind auf.
So schnell konnten wir gar nicht von den Stühlen aufspringen, wie unsere Markise abhob und über das Wohnmobil geschleudert wurde.
Die Streben bogen wie Streichhölzer, brachen an der Kante zum Dach und dann riss die komplette Markise aus der Wohnmobilwand.“

So beschreibt es ein Leser.
Wir haben das selbst einmal erlebt. In der Schweiz, in Lauterbrunnen. Windstill. Alle sind auf dem Berg. Am Nachmittag rast ein einziger Windstoß durch das Tal, wir sitzen im Wohnmobil und können nur staunen.

Auf der sicheren Seite dank Wurmi und Schäkel


Alle Zelte, Vordächer und Markisen, die nicht wirklich fest gesichert waren, flogen durch die Luft.
Nadja und ich haben dann eingesammelt und den Leuten unter ihre Wohnwagen und Wohnmobile gelegt, was wir finden und zuordnen konnten. Es sah aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Später, als die Menschen vom Berg herunter kamen, waren alle erschüttert. Oben war es den ganzen Tag windstill.

Die einzig richtige Methode für uns, die Markise rasch und sicher zu befestigen geht daher so:

VIDEO:

Die einzig richtige Sicherung für die Markise! weiterlesen

Tankreinigung und Wasserrohre, so ist es richtig!

Jetzt mit dem Video zur Tankreinigung! Aktualisiert 04/2019

2013-02-27_14-15-22_Womo__MG_9641-1600Wer einmal längere Zeit einen Eimer mit Wasser im Garten hat stehen lassen, kennt das: Nach wenigen Tagen hat sich an den Wänden des Eimers ein grünlicher Belag gebildet. Algen. Der gleiche Eimer im dunklen Raum: Es dauert sehr viel länger, aber auch hier bildet sich an den Wänden ein schleimiger Belag.

Unser Wasser lebt!
Tankreinigung und Wasserrohre, so ist es richtig! weiterlesen

Risiko Trinkwasser im Wohnmobil: So geht es sicher.


[Enthält Werbung] Im letzten Artikel habe ich euch den Schlauch nach der Trinkwasserverordnung empfohlen,
nun habe ich auch einen Video dazu für euch:

Ich weiß schon jetzt, dass einige, ohne sich den Clip anzuschauen, schreiben werden: Brauch ich nicht, wir fahren seit 28 Jahren und hatten nie Probleme, der nächste ist sogar 40 Jahre unterwegs und der dritte hat so etwas auch nicht zu Hause.
Die Trinkwasserverordnung hat einen guten Grund und da wir immer anfälliger werden gegen immer resistentere Bakterien und Keime, ist es sicher nicht verkehrt ein wenig auf solche Details zu achten.

Risiko Trinkwasser im Wohnmobil: So geht es sicher. weiterlesen

Gefahr durch Keime! Wasserschlauch im Wohnmobil!

[Enthält Werbung]

Nach einem Gespräch bei ae-aqua kam mir der Gedanke, mich einmal intensiver mit dem Thema Trinkwasserschlauch zu beschäftigen.
Der übliche Gardena- oder Baumarktschlauch hat nämlich erhebliche Risiken und Nachteile.

Die Firma ae-aqua produziert ein Wohnmobilfiltersystem, das über 99% aller Keime im Tank ganz ohne Chemie abtöten soll. Und das ist keine Vermutung, sondern TÜV geprüft.

Jedoch der Schlauch, mit dem man sein Wasser bunkert, dürfte von Keimen und Bakterien nur so wimmeln. Insbesonders dann, wenn man keinen echten Trinkwasserschlauch nach DIN-DVGW benutzt.

Gefahr durch Keime! Wasserschlauch im Wohnmobil! weiterlesen

Ein Jahr Erfahrung mit der EFOY Brennstoffzelle im Wohnmobil

Die EFOY Brennstoffzelle ist meines Wissens derzeit die einzige Brennstoffzelle für den Wohnmobilmarkt. Die Technik ist seit Jahren ausgreift, nicht gerade billig, wir haben sie nun seit einem Jahr im Einsatz und fassen hier unserer Erfahrungen für euch zusammen.

EFOY Brennstoffzelle von SFC:

Die EFOY COMFORT produziert den Strom aus dem Betriebsstoff in der Tankpatrone, ergänzt um Sauerstoff aus der Luft.
Dabei entsteht neben Strom lediglich Abwärme und Wasserdampf 
mit etwas Kohlenstoffdioxid. Das ist außergewöhnlich umweltfreundlich.
Ein Jahr Erfahrung mit der EFOY Brennstoffzelle im Wohnmobil weiterlesen