So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne      –      Aktualisiert 08/2018

…und deswegen geht es natürlich auch weiter mit unseren kleinen Fluchten und dem mobilen Leben.
Schon nach dem Sommerurlaub war uns klar, dass sich mit dem Auszug der Kinder etwas an unserem Urlaubstil verändern würde.

So stellen wir uns natürlich die Frage, ob wir vielleicht lieber eine Zeit der Fernreisen einlegen sollten. Oder vielleicht einen ganz, ganz kleinen Wohnwagen. Mit dieser Idee sind wir schon einmal schwanger gegangen.

Und so musste erst einmal ein Brainstorming her:
Was ist uns wichtig.
Wohin soll die Reise gehen.
Zu welchen Jahreszeiten
Mit wie vielen Personen?
Welche Aktivitäten sind gesetzt, welche nice to have,
dementsprechend: Welches Gepäck soll mit.

Daneben gibt es natürlich noch viele Unterpunkte, aber wenn man erst einmal die Rahmenbedingungen abgesteckt hat, wird es leichter.

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1
Welche Art Urlaub mache ich
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 2
Wie oft, wie lang und der Alltag
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 3
Budget und Vorlieben – wie hoch, wie schwer
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 4
Grundrisse – Vor- und Nachteile
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 5
Von Alkhoven bis Integriert
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 6
Unsere Lieblingsgrundrisse
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 7
Neu- Gebraucht, Schäden erkennen
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 8
Selbstbauen?
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 9
Unser Wunschmobil ist gekauft

Denn es dürfte klar sein: Wer nur im Sommer in den Süden fährt, der kann ganz anders planen, wie jemand, der auch Wintercamping machen möchte.
Wer Städtetouren vordringlich anstrebt und dabei vorwiegend Sightseeing betreiben möchte, der hat andere Anforderungen an sein Wohnmobil, wie der Hyperaktive Midlifecrisistyp, der sämtliche sportliche Höchstleistungen noch einmal erfüllen will. (Also so wie ich 🙂 )

San Gimignano
San Gimignano

Was ist uns wichtig?

Ruhe und Erholung.
Aber auch Fotografieren, Kajakfahren, Klettern, Radfahren.
Menschenansammlungen gehören ebenso nicht dazu, wie Partys und überlaufene Touristenhochburgen.
Hingegen die Möglichkeit immer einmal spontan los zu fahren. Oder zu einer Feier bei Freunden über Nacht bleiben zu können. Damit war klar, dass wir ein Wohnmobil nicht nur mieten können.

Wohin soll die Reise gehen?

Die Frage hört sich einfach an, aber nachdem wir uns zusammengesetzt hatten, kamen doch einige ganz unterschiedliche Antworten zusammen: Meer, Berge, Skandinavien, Kroatien, Türkei, Polen. Aber auch die nahe Umgebung ist uns manchmal unbekannter, wie ferne Gegenden.
Und dann natürlich Städtereisen, Weihnachtsmärkte, kleine Dörfer und selten besuchte Landschaften.
Eher selten: längere Zeit auf einem Campingplatz dafür aber immer wieder auch mehrere Tage Freistehen, also ohne Landstrom und Wasseranschluss.

Zu welchen Jahreszeiten?

Die Antwort war für uns einfach: Das ganze Jahr über.
Wir fahren im Winter Ski und genießen gerne eine Winterwanderung. Das frühe Frühjahr lockt mit ersten warmen Sonnenstrahlen und Wanderungen. Den Sommer bedarf es da gar nicht zu erwähnen. Den Spätsommer und frühen Herbst haben wir schon oft am Meer verbracht. Einzig der späte Herbst und der meist noch nicht angekommene Winter sparen wir gerne aus.

Aber damit ist klar: Unser Wohnmobil muss groß genug sein, um auch ein paar kalte Regentage ohne Lagerkoller zu überleben. Dazu Winterfest, eingefrorene Abwassertanks und Leitungen gehören da nicht dazu.

Winterfest

Mit wie vielen Personen?

Zu zweit, vielleicht mal zu dritt.
Keine Enkel in Sicht

Welche Aktivitäten sind gesetzt, welche nice to have,
dementsprechend: Welches Gepäck soll mit.

Zwei Kajaks, zwei Fahrädern, Kletterausrüstung, Drachen (ja, auch ohne Kids spiele ich noch gerne), Jongliersachen.

(Hey, das ist ein Wunschzettel 🙂 )

So haben wir doch schon mal einen Rahmen abgesteckt und natürlich gemerkt: Das grenzt die Auswahl nicht gerade ein.
Aber immerhin, wir wissen nun, dass wir wieder ein Wohnmobil wollen und das Fernreisen nicht unser Ziel sind. Vielleicht kommt der eine oder andere Urlaub in fernen Ländern dazu, aber das eine schließt das andere ja nicht aus.

Weiter gehts mit der Frage: Kastenwagen oder Weißware in der
nächsten Folge

Ein Gedanke zu „So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.