Archiv der Kategorie: Allgemein

Die Angst geht um: kein freier Platz am Campingplatz

Angemerkt – unsere Meinung

Seit dem letzten Sommer habe ich das Gefühl, jeder zweite Thread in Facebook oder in Foren ging um das Thema: Campingplatzreservierung.
Und sehr, sehr häufig hieß es: Wenn du in den Süden nach Sowieso willst, dann musst du reservieren, sonst bekommst du nie etwas!

Im ersten Moment habe ich mir nichts dabei gedacht, denn das haben wir alte Hasen ja alle schon einmal erlebt: Man fährt munter drauf los und steht dann vor verschlossenen Türen:

AUSGEBUCHT

Nur in diesem Jahr waren auch die Blogs und Zeitungen übervoll davon. Und immer die Empfehlung: Unbedingt vorher buchen.

Und dann wurde entweder der ganz speziell empfohlene Campingplatz (der die meiste Reklame bezahlt) erwähnt oder ein Buchungsportal, a la Booking.com, Camping.info oder Pincamp.

Im Hotelbereich sind Buchungsportale schon lange Normalität, warum nicht beim Caravaning genauso verfahren.
So denken wohl nicht nur viele Neu-Camper, auch erfahrene Camper versucht man als Zielgruppe zu erreichen und zu binden und da helfen solche Artikel sicherlich.
Und jeder Businesskunde, der vielleicht beruflich sein Hotel schon über ähnliche Portale bucht, muss man nicht erst von der Onlinebuchung überzeugen.

Doch ist es wirklich so, dass man im Hochsommer keinen Platz mehr bekommt und unbedingt reservieren muss?
Für uns schließen sich da einige Fragen an:
Warum muss man plötzlich unbedingt über die neuen Online-Portale buchen?
Welchen Platz bekommt man dann eigentlich? Irgendeinen?
Und was passiert, wenn der Platz einem dann nicht gefällt? Früher ging man bei Ankunft über den Platz und schaute, ob dieser einem gefällt. Geht das heute gar nicht mehr?

Und vielleicht noch viel wichtiger:
Weshalb tauchen derzeit eigentlich so viele Artikel und Foreneinträge auf?
Sind diese vielleicht gekauft oder durch Influenzer gezielt gestreut? Das ist bei Hotelbewertungen schon oft vermutet worden. Nun also auch in der Campingbranche?

Die Angst geht um: kein freier Platz am Campingplatz weiterlesen

CMT Niesmann&Bischoff

Enthält Werbung

Auf dem Stand von Niesmann und Bischoff schauen wir uns heute drei Wohnmobile an. Probeliegen inklusive.

Ein Wohnmobil für 150 – 350.000 Euro, das kann und mag sich nicht jeder leisten, aber was hier geboten wird, lohnt das anschauen. Es gibt ja einige Premiumanbieter, aber so stylisch ist kein anderer.

Das könnte sie auch interessieren

teilen twittern merken RSS-feed 
Wir haben ihn jetzt. Den Thitronik Pro-finder Ja, es war uns wichtig. Immer zum Saisonstart sind die Facebook-Gruppen und Internetforen voll mit Nachrichten zu gerade ...
Nachdem wir für uns erkannt haben, dass auch fern der Heimat unser Lieblings-Radiosender und die Nachrichten und Sport einfach zu unserem Leben gehört, fiel die ...

CMT 2020: Affinity Kabes Kastenwagen aus Polen

Unser erster Clip von der CMT beschäftigt sich mit dem Affinity Kastenwagen.
Ein ganz anderes Konzept eines Kastenwagen, wie wir es nur in der Weißware kennen.
Interessantes Bett, schönes Raumgefühl

Das könnte sie auch interessieren

teilen twittern merken RSS-feed 
teilen twittern merken RSS-feed 
Wir brauchen eine Leiter am Wohnmobil. Eigentlich nur, wenn wir mit dem Kajak unterwegs sind. Vielleicht noch, um einmal die Solarpanels sauber zu machen, aber ...

And the DashCam Winner is…

Auslosung – Trommelwirbel…

Aber erst einmal DANKE an alle die mitgemacht haben.
Leider kann nur einer gewinnen und gut, dass wir gesagt haben, wir verlosen! Denn wenn wir nach den Bildern gegangen wären, hätten wir es uns verdammt schwer gemacht.

Ein kleine Auswahl seht ihr hier:

Von verschwommenen Bildern mit Mini-Lichterketten, bis hin zu prächtig gestalteten Wohnmobilfronten war alles dabei.
Und durch das Los hatte jeder die gleiche Chance.

Gewonnen hat die Z-Edge DashCam:

Herbert Görgen!

Alles Gute und allzeit gute Fahrt.
Die DashCam wird dir hoffentlich auf deinen nächsten Reisen gute Dienste tun.

Frohe Weihnachten
Eure Zwei vom Womo.blog

Und solltet ihr noch Weihnachtsgeschenke für Wohnmobilfans suchen, haben wir hier noch ein paar Ideen

Das könnte sie auch interessieren

Als wir in Frankreich ankamen, versuchte ich natürlich sofort aus, ob meine neueste Eroberung, eine „Europasim-Karte“ auch funktioniert. In Deutschland hatte alles geklappt. In Frankreich ...
Der „Oberbayer“ fragte mich in einem Forum, wie viel Strom denn zwei Panels bei schlechten Wetter erzeugen, denn an solchen Tagen würde er ja eher ...
Wir haben ihn jetzt. Den Thitronik Pro-finder Ja, es war uns wichtig. Immer zum Saisonstart sind die Facebook-Gruppen und Internetforen voll mit Nachrichten zu gerade ...

Geschenke für Wohnmobil Fans

Werbung

Sucht ihr noch ein Mitbringsel oder Geschenk für Wohnmobil Fans?

Hier findet ihr einige unserer Ideen.
Sachen, die man wirklich gebrauchen kann. 

 

Und ja, sofern ihr über unsere Amazon-Links kauft, bekommen wir eine Provision von Amazon – ihr unterstützt damit also auch unseren Blog! Danke dafür

Und los gehts:

Zu unserem Amazon Wunschzettel auf das Bild klicken:

Reiseführer aus der Womo-Reihe des Womo-Verlags
Fast jedes Land verfügbar. Mit wertvollen Stellplatztips und super recherchiert.


Mini-Wasserwage: Unser wichtigsten Utensil nach dem Einparken. Ein Blick genügt und wir wissen, unter welche Reifen die Keile untergelegt werden müssen.

 

 Traktionshilfe: Man steht auf dem Strand oder der Wiese und kommt nicht mehr los. Mit den Traktionshilfen hat man wieder eine Chance.aben einige davon verbaut. Mit einem zusätzlichen Schalter können wir sie Ein- und Aus schalten

Geschenke für Wohnmobil Fans weiterlesen

Wir testen für euch: Das kommt…

Winterpause?
Gibt es bei Nadja und mir nicht.
Wir fahren zwar weniger mit dem Wohnmobil, dafür haben wir einige Produkttests in Vorbereitung. Dazu lesen wir uns durch einen Stapel von Reiseführern und Büchern.

Hier basteln wir gerade an einem
‚Empfehlungsshop‘ bei Amazon.
Wir verkaufen dort nichts, aber bauen euch Listen mit unseres Erachtens guten und sinnvollen Produkten.

Klar, verdienen wir dann an euren Käufen,
aber das sind wenige Cent,
zum anderen unterstützt ihr so unseren Blog und

euch kostet es am Ende nichts extra.

Also DANKE! wenn ihr über unsere Links einkauft!
Wir hoffen das ist OK für euch!

Wir wollen euch mit ins Boot holen.

Welche Erfahrungen habt ihr?
Oder was interessiert euch?
Was ist eure ultimative Empfehlung?
Eurer „Das habe ich immer dabei“ Produkt.

Derzeit arbeiten wir an diesen Produkttests:

Outchair – Heizbare Stühle und Decken (Video kommt in wenigen Tagen)
Truma: Sicherheit beim Gas: Truma Duomatic CS
Dometic – Rollo: Die neuen Seitenfester-Rollos sollen mehr Sicht auf den Außenspiegel bieten
GPS-Tracker fürs Wohnmobil: Wohnmobil geklaut? So findet man es wieder
Satelliten Anlage: Selfsat Snipe Dish 65 – Deutsches TV auch an entfernten Orten

Wir testen für euch: Das kommt… weiterlesen

Neues Wohnmobil? Das brauchen sie jetzt

Neues Wohnmobil und glücklich?

Um es optimal aufzurüsten, sollten sie noch einiges einbauen und ergänzen:

Bekannte von uns haben sich gerade ein Wohnmobil gekauft und bei der Besichtigung kamen wir ins Fachsimpeln. Und schnell wurde klar: Ein Wohnmobil bietet viele Bastelmöglichkeiten und wird nie vollendet sein. Aber einige Dinge sollte man unbedingt haben oder einbauen. 

Daher haben wir uns die Frage gestellt: Wenn wir morgen ein neues Wohnmobil bekämen, was würden wir unbedingt einbauen oder kaufen:

Hier findet ihr unsere Empfehlungen:
Bei einem Kauf über den Link erhalten wir einen kleinen Beitrag von Amazon zur Unterstützung unseres Blogs:
AMAZON Womo.blog Store. Schaut doch einmal rein!

Neues Wohnmobil? Das brauchen sie jetzt weiterlesen

Cornwall wir kommen!

– enthält Werbung –

Jedes Jahr die gleiche Frage: Wo geht es nächstes Jahr hin.
Bekanntlicherweise ist Vorfreude die schönste Freude und allein die Vorbereitung und das Recherchieren von Reiseziel und Reiseroute macht uns richtig Lust auf die nächste Tour.

Und so standen dieses Mal das Baltikum und Polen gar nicht mehr auf der Liste, da wir in diesem Jahr bekanntlich schon Rumänien erkundet hatten.
Vielmehr durfte Nadja das Ziel bestimmen und so hatten wir die Wahl zwischen der Bretagne und Cornwall.

Bretagne reizt uns allein schon wegen der Weite, der Strände und dem Klima.
Auf der anderen Seite (hihi, im Sinne des Wortes) finden wir die englische Küste und sein überraschend mildes Klima sehr spannend.
Am Ende haben die vielen Bilder in den unten genannten Reiseführern über Gärten und Schlösser den Ausschlag gegeben. Und auch die Tatsache, dass die wenigsten Wohnmobilfahrer Cornwall als Urlaubsziel kennen.
Vielleicht können wir das ja mit unserem Roadtrip in 2020 ändern.

Unsere Reiseführer zum nachlesen:

Cornwall wir kommen! weiterlesen

ISASWOMO braucht deine Hilfe

Wahrscheinlich reisst mir unsere Freundin Isa für diesen Blog den Kopf ab, aber ich muss einfach für sie werben.

IsasWomo ist abgebrannt.
Wahrscheinlich Brandstiftung und nicht das erste Mal, dass Isa Opfer krimineller Energie wurde. Damals konnte ich ihr Hilfe von ALDEN Deutschland vermitteln (nochmals vielen Dank).
Doch diesmal geht es um ihre Existenz.

Denn wer den Werdegang von Isa kennt, der weiß, dass sie kämpft, um ihren Traum vom Leben im Wohnmobil zu verwirklichen, allen gesundheitlichen Problemen und Widrigkeiten zum Trotz.

Isa würde nie darum bitten, aber es gibt nun eine Spendenaktion für Isa.
Denn IsasWomo muss einfach weitergehen.

Zur Spendenaktion

Das schreibt Isa über das Unglück und die Spendenaktion.
Und wenn ihr mehr über Isa wissen wollt, empfehlen wir euch diesen Artikel: https://reiseblognews.com/isaswomo/

Als alleinfahrende Frau mit Hund Milla ist Isa längst eine Ikone unter den Bloggern.

Spendet was immer ihr für richtig haltet. Ob 5 Euro oder 500 Euro. Jeder Euro ist wichtig.

Danke dafür.
Eure
Womo.blogger!

Das darf nicht das Ende von IsasWomo.de sein

Nachtrag:
Isa schreibt mittlerweile, dass es sich um Brandstiftung handelt. Das ist natürlich der Hammer und wenn man weiß, dass sie vor einem Jahr schon einmal Opfer von Vandalen geworden ist, muss man sich schon fragen, ob es Leute gibt, die es gezielt auf sie abgesehen haben.
Das wäre unglaublich und noch ein Grund mehr, ihr zu helfen.
Als alleinfahfahrende (starke) Frau wird sie auch im Internet angepöbelt. Ich frage mich, was für Männer sind das? Welchen antiquierte Frauenbild tragen die in sich?

Nichts, aber auch wirklich nichts rechtfertig eine solche Tat, die die selbst aufgebaute Existenzgrundlage einer jungen Frau ruiniert.

Wir können nur hoffen, dass genug Spenden zusammen kommen, dass sie weiter machen kann oder sich Weinsberg, Knaus, Hymer oder wer auch immer überzeugen lässt Isa in Zukunft zu unterstützen und sie mit einem Wohnmobil ausrüsten.

Zu Besuch bei Astrid Lindgren

Ihr kennt sicher Astrid Lindgren.
Jeder kennt schließlich Astrid Lindgren.
Oder zumindest Pipi Langstrumpf.
Und natürlich Michel aus Lönneberga. Der hier in Schweden in Wirklichkeit Emil heißt. Aber dazu später mehr.
In Deutschland kennen wir Astrid Lindgren nur als Kinderbuchautorin.
In Schweden aber ist Astrid Lindgren eine Ikone.
Eine moralische Instanz, die man hörte, bevor man Gesetze auf den Weg brachte.
Sie wurde politisch, als sie feststellte, dass sie mehr Steuern zahlen musste, als sie einnahm, beeinflusste mit ihrer Geschichte „Pomperipossa in Monismanien wahrscheinlich die Abwahlen der Regierung und setzte sich zeitlebens für Kinder- und Tierschutzrechte ein.

Astrid Lindgren: Skulptur auf dem Marktplatz in Vimmerby

Als ihr 1997 der Preis ‚Schwedin des Jahres‘ verliehen wurde, entgegnete sie: „Ihr verleiht den Preis an eine Person, die uralt, halb blind, halb taub und total verrückt ist. Wir müssen aufpassen, dass sich das nicht rumspricht.“
Kein Wunder, dass diese Frau heute noch so beliebt ist. Auf Katthult hängt ein Bild, in der sie im hohen Alter noch auf einem Baum klettert. Warum sie das mache? Weil es ihr Spaß macht.
So war sie.

Zu Besuch bei Astrid Lindgren weiterlesen

Wohnmobil, Reiseberichte, Produkttests, Selbermachen,