Archiv der Kategorie: Caravan Salon

Wunschmobilcheck – And the winner is…

Danke an alle die teilgenommen haben.
Mit so vielen Rückmeldungen haben wir nicht gerechnet.
Für uns erstaunlich, dass die allermeisten auf der Suche nach großen Linern sind und niemand (!) dabei ist, der noch nicht gecampt hat.
Die allermeisten Teilnehmer sind schon jetzt mit dem Wohnmobil unterwegs, nur ein Paar steigt vom Wohnwagen nun um. Eine Handvoll ist Selbstausbauer und sucht wohl Anregungen auf der Messe. Und die meisten Einsender haben einen Hund.

Schade natürlich, dass wir jetzt so vielen absagen müssen, aber als Trostpreis bekommen noch 10 Paare je 2 Freikarten für den Caravan Salon von ALDEN-Deutschland spendiert.

Zum Wunschmobilcheck dürfen wir begrüßen:

  1. Christine Schwarz und Michael Größer (am Freitag)
    2. Marion Philippi und Ekkehard Pummer
    3. Kirsten und Bernd Lubczyk

    Wir werden uns in den nächsten Tagen mit euch kurzschließen, um den genauen Zeitpunkt und Ablauf zu besprechen.

Die Freikartengewinner informieren wir gesondert per Mail.

Dankenswerterweise hat der Buchautor Torsten Berning sich bei uns gemeldet: – Werbung –
Zum Caravan Salon bietet er entgeltlich Unterstützung und Beratung beim Wohnmobilkauf an.
Diese super Gelegenheit lassen wir gerne allen Teilnehmern per Mail zukommen. Hört sich unseres Erachtens sehr vernünftig an und könnte, dank der guten Kontakte von Herrn Berning, bares Geld sparen.
(Wir sind weder verwandt noch verschwägert, noch sonstwie in einer Geschäftsbeziehung und erhalten auch keine Provision etc. deklarieren das trotzdem als WERBUNG)

Das könnte sie auch interessieren

teilen twittern merken RSS-feed  Durch das Update der Alarmanlage Wipro III können wir unser Wohnmobil im Falle eines Diebstahls noch während der Fahrt einfach stilllegen. Wie das geht ...
[Werbung] Zum zweiten Mal ist unsere Startbatterie durch eine längere Standzeit leer. Beim ersten Mal war es ein vergessenes USB-Ladegerät, dass langsam die Batterie leer ...
Leicht soll er sein, wenig Energie verbrauchen, kein 220 Volt Anschluß und gute, schnelle Ergebnisse bringen. Einiges haben wir ausprobiert, seit zwei Jahren machen wir ...

Kleines Alkoven-Wohnmobil: Knaus Live Traveller 550DB

Völlig kostenlos mache ich hier nun Werbung für Knaus.
Und das nur, weil uns das kleine Alkovenmobil so gut gefällt.

Im Video könnt ihr das recht gut sehen.

Auf gerade einmal 6 Meter hat man alles, was man auch für einen längeren Urlaub braucht. Richtig gut dürfte es mit zwei Personen funktionieren, sogar vier  dürften einige Regentage überstehen, ohne dass es zum Lagerkoller kommt. Jedoch ist das zweite Bett dann eher für kleine Menschen oder Kinder.

Zu zweit hat man aber erstaunlich viel Platz und Rückzugsmöglichkeiten. Der Beifahrersitz lässt sich drehen und so kann man die Fahrerkabine als Leseplatz und Rückzugsort gut nutzen.


Die Dinette wirkt dank der seitlichen Küche groß und das Bad im Heck ist im Vergleich zu vielen größeren Wohnmobilen ein echtes Highlight!
Die Dusche lässt sich herausklappen und wenn der Raum zur Toilette umgeklappt wird, hat man eine richtig große Toilette, die auch kräftigeren Menschen genug Raum gibt.

Ich bin ja schon länger ein Freund von Alkovenmobilen, denn was man vorne überm Fahrerhaus hat, muss man hinten nicht mit herum schleppen, aber der kleine Knaus hat zudem auch noch tausend Fächer und Staukästen und  wirklich viel Platz.
Dazu die Alkovenleiter, die seitlich verstaut wird, alles wohl durchdacht und sehr praktisch.
Klar, jetzt hör ich die Kastenwagenfraktion schimpfen: Aber wenn ich mir manchen Kastenwagen anschaue, dann ist hier bei gleicher Länge einfach viel, viel mehr Platz und dazu ein Preis, den man bei Kastenwagen vergeblich sucht.
Ok, bleibt die Höhe – aber ganz ehrlich: Wir fahren derzeit 3,13 Meter: Davon merke ich nie etwas. Einzig an Unterführungen und Bäumen muss man wirklich aufmerksam sein.

Nadja und mir hat der kleine von Knaus gut gefallen, komfortabel und für 6 Meter mit echtem Raumgefühl, wie in den ganz großen.

Wohnmobil Test Dusche und Toilette – Caravan Salon

Was ist wichtig bei Toilette und Dusche im Wohnmobil. Viele Interessenten testen für uns unterschiedliche Badtypen mit ganz überraschenden Ergebnissen.

Und die Erkenntnis: Drum prüfe, wer sich ewig bindet.
Ob groß oder klein, dick oder dünn, lange oder kurze Beine, jeder hat andere Ansprüche und Bedürfnisse. Und doch werfen viele nur einen Blick ins Bad, ohne es selbst einmal auszuprobieren.

Wohnmobil Betten Check – Caravan Salon

Auch die Betten lassen wir von Besuchern des Caravan Salons einmal checken.
Wer muss nachts einmal auf die Toilette und geht das dann auch. Nicht jeder hat ein Luxuswohnmobil und auch das Doppel- oder Queensbett hat seine Tücken.
Ganz wichtig daher: ausprobieren, testen und auf Praxistauglichkeit checken.
Nicht alles, was schön aussieht ist gut und manchmal sind die Betten, die auf den ersten Blick untauglich sind, erstaunlich gut.

Hier nun der Bettencheck:

 

Von China nach Deutschland mit dem Wohnmobil

Von China mit dem Wohnmobil zum Caravan Salon nach Düsseldorf. 
Wenn ihr glaubt, es braucht ein Bimobil oder ein Allrad Adventure Wohnmobil für so eine Tour, so habt ihr unsere netten Nachbarn auf dem Stellplatz noch nicht kennengelernt.
Die beiden sympathischen Chinesen sind von Peking bis nach Europa, durch England und Schottland, nun nach Deutschland gefahren. Das ganze mit einem kleinen Wohnmobil, mit Alkoven und kleiner Küche, ein winziges Bad.
Weiter geht es über Norwegen und Schweden, und dann über die Seidenstraße zurück nach China. 
Auf geht’s. Das packt ihr auch.

Live vom Caravan Salon 2018 mit Klaus Hestert von Revolution4five

Klaus  und ich waren gerade online:
Schaut euch doch einmal an, was uns heute auf dem Caravan Salon 2018 interessiert hat.

revolution4five.de und womo.blog im gemeinsnamen Video: Wir erzählen euch, was und heute wichtig war. Seid dabei, auch wenn ihr nicht vor Ort seit!
Sorry für die spontanen Dialoge und den Lärm, die die Profis von den Printmedien nebenan machen.
Aber Blogger haben halt kein Feierabend!
Klaus Hestert und Jürgen Rode über die Highlights des Tages

Viel Spaß
www.womo.blog

Die Gewinner stehen fest!

In einer harten, anstrengenden und alkoholgeschwängerten Ziehung haben wir und unsere zwei Gäste alles gegeben, um euch bei unserer Auslosung zu ziehen! Vielleicht habt ihr ja unser Facebook-Video dazu gesehen.
Und natürlich tut es uns für all die von euch leid, die nicht gewonnen haben!
DANKE fürs mitmachen!!!
Und Danke für die tollen Bilder und netten Grüße, die ihr uns geschickt habt. Da waren ja echte Kunstwerke dabei und Bilder, die uns neidisch auf euren Urlaub gemacht haben!
Aber natürlich hat nicht das schönste Bild, sondern ausschließlich der Zufall entschieden.

Und so gratulieren wir:

Für die Sonderkarten inklusive Fachbesuchertag:

Andreas Schäfer

Und für je 2 Eintrittskarten:

Simone Körner 
Juergen Eckert 
Alexander Leyers 
Stefan Neckritz 
wallukat
Jürgen Hecht
Klaus Fischer
Tina Lichtblau
Torsten Sindermann
Wolfram Engelmann
 
Alle Angaben ohne Gewähr

Wir werden das erste Wochenende vor Ort sein, vielleicht findet sich ja die Gelegenheit auf einen Kaffee oder so in einer der Messehallen!

Danke fürs mitmachen! 

Freikarten Caravan Salon 2018 zu gewinnen – Werbung

Endete am 10.8. DANKE für die rege Teilnahme

Wir verlosen unter allen Einsendern 10x 2 Eintrittskarten für den Caravan Salon 2019, die uns von ALDEN Deutschland freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden.

Und als Sonderpreis habt ihr auch noch die Chance auf
zwei Eintrittskarten
für den Fachbesuchertag!

Am Fachbesuchertag (Freitag, 24.8.2018) steht euch die riesige Messe fast ohne Zuschauer zur Verfügung!

Was ihr tun müsst: Schickt uns eine eMail mit einem Bild und Urlaubsgrüßen z.B. aus eurem letzten Urlaub – auf dem eurer Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil zu sehen ist.
Ein netter Gruß dazu wäre auch noch nett. Die schönsten Bilder wollen wir auf Womo.blog zeigen.

Mail an info@Womo.blog

Betreff: ALDEN Gewinnspiel
Im Text bitte Namen und Adresse
und ob ihr auch an der Verlosung des Sonderpreises teilnehmen möchtet.

Für die Sonderverlosung der Karten für den Fachbesuchertag, teilt uns bitte explizit mit, dass ihr auch für diese Karten in den Lostopf möchtet.
Voraussetzung ist, dass ihr den Fachbesuchertag, Freitag, 24.8.2018 besuchen könnt! Ansonsten seid fair und lasst diesen besonderen Tag einem anderen Gewinner.

Gesponsert werden die Eintrittskarten von ALDEN-Deutschland.

Einsendeschluss ist der 10. August 2018 – 12 Uhr.

Mit eurer Teilnahme gestattet ihr, dass wir die Namen und eMail-Adressen der Gewinner an ALDEN Deutschland weitergeben dürfen.

Unter allen Einsendungen entscheidet das Los unter Gewährleistung des Zufallsprinzips. Pro Teilnehmer ist immer nur ein Gewinn möglich. Eine Barauszahlung oder Übertragbarkeit des Gewinns auf andere Personen ist ausgeschlossen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr. Der Betreiber ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, doppelte Teilnahme, unzulässige Beeinflussung des Gewinnspiels, Manipulation etc., vorliegen. Ggf. können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
Änderungen der Teilnahmeregeln und Beendigung des Gewinnspiels: Der Betreiber behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern. Weiterhin behält sich der Betreiber das Recht vor, das Gewinnspiel bzw. die Verlosung jederzeit aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Bei unseren Gewinnspielen und Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel gestattet der Teilnehmer die Verwendung der eingereichten Bilder auf Womo.blog.

Caravan Salon 2018: Die Spannung steigt

Ihr kommt doch hoffentlich auch, oder?
Zum Caravan Salon nach Düsseldorf.
Wenn ihr am ersten Wochenende da seid und Lust habt, können wir uns ja vielleicht einmal vor Ort treffen.
Das würde uns sehr freuen.

Ansonsten ist es wie in den vergangenen Jahren: Wir würden gerne eure Augen und Ohren sein: Was interessiert euch, was sollen wir uns uns für euch in diesem Jahr angucken.

Schreibt uns einfach einen Kommentar und vielleicht klappt es ja.

Caravan Salon 2017 – Lohnt es sich zu kommen?

Ich treffe auf Frank und Claudia, die ziemlich verloren in einer der riesigen Messehalle vor einem Kastenwagen stehen. Claudia will zurück zu Karman, Frank lieber zu Westfalia. Sie können sich nicht entscheiden und stehen einfach nur da. Um sie herum wuseln tausende Menschen. Es sieht aus, wie ein Ameisenhaufen, auf dem zwei Ameisen sich weigern weiter zu gehen. 

Wir kommen ins Gespräch, Claudia ist schwanger, sie suchen ein Wohnmobil, dass sie auch im Alltag nutzen können und in das auch der Kinderwagen passt. Zukünftig wollen sie Campingurlaub machen.
Zukünftig?
Nein, sie haben bisher noch nie gecampt.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Wenn ihr denkt, dass diese Geschichte ein Einzelfall wäre, täuscht ihr euch. Nur Minuten später sitzen wir in einem Wohnmobil und ein zweites, schwangeres Pärchen gesellt sich zu uns. Fast die gleiche Geschichte, außer das dieses Pärchen zumindest Campingerfahrung hat.

Der Caravan Salon Düsseldorf ist eindeutig das Mekka der Branche  und man sollte sich immer die Dimensionen vor Augen führen, bevor man anreist: 13 große Messehallen plus Außengelände, 214.000 qm Ausstellungsfläche, 2.100 Caravans und Wohnmobile und 130 Marken.

Nach drei Tagen auf dem Caravan Salon haben wir trotzdem erst einen Bruchteil davon gesehen. Und genau das ist das Problem, und daher droht der Besuch von Frank und Claudia auch zu scheitern. Sie sind von der Informationsflut schier überfordert und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Wer auf der Suche nach einem Wohnwagen oder Wohnmobil ist, hat in Düsseldorf die Chance sich einen kompletten Überblick über das Angebot zu verschaffen. Und daher ist die Messe ein Pflichttermin und ersetzt viele, viele Besuche bei lokalen Händlern, die am Ende doch nur eine überschaubare Anzahl von Wohnwagen und Wohnmobilen vor Ort haben. In Düsseldorf wartet dann die geballte Branchenflotte, die es zu besichtigen gilt.
Das gelingt aber nur, wenn man mehrere Tage zur Verfügung hat. 

Sinnvoller erscheint uns, sich vorab zu informieren (z.B. Wie finde ich das richtige Wohnmobil) und dann gezielt verschiedene Typen von Wohnwagen und Wohnmobilen bei den unterschiedlichen Herstellern im Detail anzuschauen und abzuhaken.
Das spart viel Zeit und ermöglicht die Vergleichbarkeit.
Aber auch dann sind zwei Tage sinnvoll! Denn ein Messetag vergeht wie im Flug.

Daher ist der Besuch des Caravan Salon Düsseldorf ein Pflichttermin für alle Suchenden und Campingfans. Nirgendwo sonst kann man sich so umfassend informieren! Zu empfehlen sind mehrere Tage, das eTicket ist übrigens immer zwei Tage gültig.

 


Claudia und Frank haben gleich zu Beginn der Messe noch ein Zusatzproblem bekommen: Der erste Hersteller hat ihnen sogleich ein Super-Messe-Angebot gemacht. Mit diesem Angebot im Auge, hatten sie den Blick auf das Wesentliche verloren: Sie wissen gar nicht, ob Camping ihnen gefällt!
Daher ist mein Tipp an die beiden: Mietet erst einmal ein Wohnmobil und testet es im Alltag und im Urlaub. Das erscheint auf den ersten Blick teuer, denn die Mietpreise sind oft heftig, schont aber den Geldbeutel, falls ihr erkennt, dass Camping doch nicht so toll ist oder ein Wohnmobil zum Einkaufen doch nicht euer Ding ist.

Caravan Salon 2017: Erstes Video

Die Füße sind platt gelaufen, die Stimme will nach hunderten Gesprächen auch nicht mehr so richtig. Sehr schön war, alte Bekannte und Freunde und Partner wieder zu treffen und sich auszutauschen.
Gar nicht so einfach, bewegte Bilder am ersten Tag des Caravan Salons 2017 zu finden, die ein wenig die Stimmung zeigen, ohne in Werbung auszuarten. Aber hier habe ich einen gefunden:

Caravan Salon 2017: Wie finde ich das richtige Wohnmobil?

Hier geht es zu den einzelnen Teilen:

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 2
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 3
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 4
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 5
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 6
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 7
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 8
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 9

Lieber Leser,

eine kleine Serie haben wir geschrieben, um unsere Erfahrungen zu schildern:

Wie finde ich das richtige Wohnmobil?
Was ist überhaupt das richtige Wohnmobil für mich?
Welche Möglichkeiten gibt es und was passt zu mir, zu uns, zur Familie und ganz wichtig: Zum Budget!

Wenn sie, wir wir, auf der Suche sind, dann beantworten sie ernsthaft die Eingangsfragen und überprüfen sie ihre Urlaubsgewohnheiten. Folgen sie nicht jedem Wunschtraum, sondern überprüfen sie alles auf Alltagstauglichkeit.
Lassen sie sich Zeit und auch wenn der geplante Urlaub kurz bevor steht: Druck ist ein schlechter Berater! 
Und bloß keinen Spontankauf, auch wenn der Händler prophezeit: ‚Ansonsten ist der Wagen heute Abend weg…‘

Wir hoffen, wir konnten mit dieser Serie ein wenig Licht ins Dunkel bringen, ihre Gedanken ordnen, Vor- und Nachteile der verschiedenen Typen beleuchten.
Am Ende kommen sie sicherlich zu ganz anderen Ergebnissen wie wir. Und das ist gut so. Zumindest haben wir versucht unsere eigenen Vorlieben nicht als allgemeingültige Weisheiten in den Vordergrund zu stellen – wobei die Serie natürlich nicht neutral sein kann. Wenn wir etwas als Blödsinn einstufen, dann scheuen wir uns nicht, dies auch auszusprechen. Vielleicht sind sie bei diesen Punkten anderer Meinung, dann würden wir uns freuen, mit ihnen darüber ins Gespräch zu kommen.

So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 1
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 2
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 3
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 4
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 5
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 6
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 7
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 8
So findet man das richtige Wohnmobil – Teil 9

Caravan Salon – Freikarten! Die Gewinner

And the Winner is….

TROMMELWIRBEL…

Erst mal die Laudatio:
Danke an alle 478 Teilnehmer, die mitgemacht haben und manchmal nette Sprüche mitlieferten.
Die allerallermeisten haben uns auch ihr Wunschzubehör genannt.
Witzig die Zuschrift: Das weiß ich doch jetzt noch nicht, habe noch nie gecampt“ 

Am häufigsten genannt:
– Hubstützen und Luftfederung
danach kamen:
– Stühle
– Solaranlage
– Alarmanlage
– SAT-Anlage

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwer uns das Auslosen Caravan Salon – Freikarten! Die Gewinner weiterlesen

Wohnmobil, Reiseberichte, Produkttests, Selbermachen,