Gefahr durch Keime! Wasserschlauch im Wohnmobil!

[Enthält Werbung]

Nach einem Gespräch bei ae-aqua kam mir der Gedanke, mich einmal intensiver mit dem Thema Trinkwasserschlauch zu beschäftigen.
Der übliche Gardena- oder Baumarktschlauch hat nämlich erhebliche Risiken und Nachteile.

Die Firma ae-aqua produziert ein Wohnmobilfiltersystem, das über 99% aller Keime im Tank ganz ohne Chemie abtöten soll. Und das ist keine Vermutung, sondern TÜV geprüft.

Jedoch der Schlauch, mit dem man sein Wasser bunkert, dürfte von Keimen und Bakterien nur so wimmeln. Insbesonders dann, wenn man keinen echten Trinkwasserschlauch nach DIN-DVGW benutzt.

Denn wichtig ist, dass der Schlauch aus einem geeigneten Material sein muss und eine glatte, gut zu reinigende Innen-Oberfläche besitzt, um Ansiedlungen von Mikroorganismen zu vermeiden.
Die handelsüblichen Gartenwasserschläuche sind oft nicht dafür optimiert und durchaus auch innen rau, was eine Bakterien- und Algenansiedelung begünstigt.

 
Trinkwasserschlauch: https://amzn.to/2T668q8
Gardena Schlauchverbinder 2x pro Schlauch (wir haben 3m + 5m = 4 Schlauchverbinder) https://amzn.to/2CognR8
Kupplung https://amzn.to/2HwUBhi
Hahnverbinder 2x https://amzn.to/2F2fKNE
Messingstopfen 3/4 Zoll 2x https://amzn.to/2UHrBr6
und der besprochene Schmutzfilter setzt sich wie folgt zusammen:
Anleitung: https://t1p.de/y6k3
1 Kärcher Wasserfilter – https://amzn.to/2K77K3u
2 Gardena Schlauchstücke- http://amzn.to/2n0fyqQ
1 Gardena Dichtung – http://amzn.to/2m0XJIN
1 Gardena Geräteadapter – http://amzn.to/2mJF6WS
1 Gardena Hahnstück – http://amzn.to/2mJNG84

Grund sich nach einem echten Trinkwasserschlauch umzuschauen.
Bei Amazon haben wir diesen gefunden:

Wasserschlauch nach Trinkwasserverordnung

Trinkwasserschlauch bei Amazon: https://amzn.to/2T668q8

Nicht billig, aber mit allen nötigen Zertifikaten versehen.
Ich weiß jetzt schon, das die Kritiker rufen: „Seit Jahren habe ich mit meinem Gartenschlauch nie ein Problem gehabt“
Wir auch nicht, aber man muss es auch nicht riskieren!

Wichtig ist die eigene Gesundheit und da sollten ein paar Euro mehr für einen geeigneten Trinkwasserschlach eine gute Investion sein.
Wir haben immer einen Schlauch mit 3 Meter und 5 Meter an Bord, dazu eine Kupplung, um im Fall der Fälle dann 8 Meter zu haben. In den allermeisten Fällen reicht der 5 Meter Schlauch.

Die Trinkwasserverordnung empfiehlt übrigens den Schlauch bei Nichtbenutzung mit Endkappen zu versehen, so dass kein Schmutz eindringen kann.

Daher haben wir folgende Produkte zusammengestellt:
Schlauch 10 Meter
Gardena Schlauchverbinder 2x pro Schlauch (wir haben 3m + 5m = 4 Schlauchverbinder)
Kupplung
Hahnverbinder 2x
Messingstopfen 3/4 Zoll 2x

Hahnverbinder und Messingstopfen ergeben zusammengeschraubt einen Endstopfen. Die auf die Enden des Schlauchs gesteckt, kann kein Dreck mehr eindringen! (Wir verbinden beide Schläuche mittels Kupplung.)

Das könnte sie auch interessieren

Warum in die mir bekannten Wohnmobile nicht grundsätzlich ein Mülleimer eingebaut wird, ist mir völlig schleierhaft. Fakt ist, in den meisten gibt es keinen. Ob ...
    Wir haben wieder einmal gebastelt: In unserem Bad braucht die Feuchtigkeit oft lange, bis sie den Weg nach außen gefunden hat.Dazu steht im ...
Die besten Wohnmobilstellpätze Deutschlands, das hört sich doch sehr vielversprechend an. Wobei wir uns schon fragen, wie man auf die BESTEN Stellplätzen kommt. Denn wer ...

4 Gedanken zu „Gefahr durch Keime! Wasserschlauch im Wohnmobil!“

  1. Hallo,
    das muss mir mal einer erklären, das bei diesen teuren Trinkwasserschlauch weniger Bakterien drinnen sind wie bei einem normalen Schlauch. Wenn manche mit dem Trinkwasserschlauch die Kassette damit aus spülen ist es kein Wunder. Bei mir ist alles streng getrennt Trink und Grauwasser Schläuche. Außerdem wird alles im Stauraum
    zusammen deponiert.
    Grüße Roman

    1. Hallo Roman,
      die Oberfläche der Innenseite scheint hier das Maß zu sein. Und natürlich muss auch der Schlauch gereinigt werden.
      Ich habe die Trinkwasserverordnung nicht erfunden, aber die Profis sagen, dass es erhebliche Unterschiede macht einen Gartenschlauch oder einen Trinkwasserschlauch zu benutzen.

  2. Hallo in die Runde,
    aber der schnöde Gardena Verbinder für das Gartenwasser darf es trotz aller Gefahren weiterhin sein?

    viele Grüße
    Günter

  3. Ehrlich gesagt, der Gedanke, dass vom Gartenschlauch eine Gefahr für Leib und Leben ausgeht, ist mir in den bald 50 Jahren, die wir mit VW-Bulli und Wohnmobil unterwegs sind, noch nicht gekommen.
    Allerdings: Solange es Wein und Bier gibt und wir den Kaffee mit kochendem Wasser aufbrühen, benutzen wir das Wasser im Tank (oder früher im Kanister) nur für die Körperpflege. Direkt getrunken haben wir es noch nie. Und die im Alter nun mal unerlässlichen Pillen nehmen wir mit Aldi-Mineralwasser ein, das wir während der Fahrt an heißen Tagen auch trinken. Notgedrungen.
    Im übrigen haben wir auch noch nie etwas anderes als Wasser in den Tank gefüllt. Kein Silber, kein Micropur, keine sonstige Chemikalie.
    Ist vielleicht auch ein bisschen wie bei der Homöopathie: Wer dran glaubt, dem hilft es. Und Reinlichkeit und Hygiene haben auch noch nie geschadet. Der Zubehörhandel freut sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wohnmobil, Reiseberichte, Produkttests, Selbermachen,