Bastelei: Heizungsausgang für die Fahrzeugkabine

2012-12-19_15-17-08_Womo_20121219_151709-1600Wir nutzen den Beifahrersitz gerne als Leseplatz, Aussichtsplattform, Ruhezone. Dementsprechend soll der Beifahrersitz auch drehbar werden und eine Leselampe noch installiert werden. Was aber viel wichtiger ist, die Fahrerkabine ist im Winter deutlich kühler. Also brauchen wir vorne eine Heizungsausgang.

2012-12-19_14-38-34_Womo_20121219_143834-1600Und der lässt sich am besten direkt aus dem Seitenbett ableiten. Der vorderste Ausgang hat eine Endklappe, die sich leicht verlängern lässt. Ein 65er Heizungsrohr, ein Meter lang(gebraucht werden nur 30 cm – den Rest benötigen wir später) und eine verschließbare Luftklappe nebst Halterung.

2012-12-19_14-47-39_Womo_20121219_144739-1600 2012-12-19_14-39-01_Womo_20121219_143902-1600

 

Jetzt wird es spannend: Wohin mit dem Ausgangsloch. Ich entschied mich für den oberen Rand, dann kann man den Platz vor dem Staukasten noch anderweitig nutzen.
Mit einem Lochbohrer beginne ich auf der Innenseite und bohre etwas bis zur Hälfte. Wenn man nun durchbohrt drohen die Ränder auszureißen. Daher einfach von der anderen Seite die zweite Hälfte bohren.

2012-12-19_14-51-14_Womo_20121219_145114-1600 Nun die Rohre verbinden und das Endstück und die Klappe einbauen.

 

 

 

 

 

Am Ende habe ich das übrige Rohr ca 5 cm eingeschnitten und nun passt es außen in die Endklappe. So lässt sich Wärme bis zum Beifahrersitz präzise verteilen.

2012-12-19_15-17-08_Womo_20121219_151709-1600
Blick von oben auf Fahrersitz und seitliches Bett mit dem neuen Heizungsausgang

 

 

3 Gedanken zu „Bastelei: Heizungsausgang für die Fahrzeugkabine“

  1. So ähnlich habe ich es auch in unserem Carado.
    Mit einem Unterschied. Ich habe biegsames Abflussrohr aus Kunststoff genommen und diesen zur Kabineninseite hin an den Sitzen vorbeigelegt. Funktioniert. Und unter dem Fahrerhausteppich sieht man ihn fast nicht.

    1. Hallo Ralf,
      gibt es Details zu deiner Lösung? Oder auch Bilder?
      Ich bin gerade an dem Thema dran für mein EuraMobil 580 Fahrzeug.
      Da interessiert mich deine Variante sehr.
      Hartmut

  2. Hallo Hartmut.
    Leider habe ich keine Bilder gemacht.
    Aus der Seitenbank rechts kommt hinter dem Beifahrersitz Warmluft durch eine Düse. An diese habe ich mit Silicon einen Schlauch angeschlossen. Dieser sieht wie ein Ablaufschlauch für eine Spülmaschine aus. Er ist nur dicker. Gibt es in jedem Baumarkt. Dann habe ich den Schlauch von der Bank nach Links gelegt somit liegt er hinter dem Beifahrersitz. Jetzt noch die Biegung nach vorne und er liegt links neben dem Beifahrersitz. Da wir einen Teppich im Fahrerhaus haben kann man den darüberlegen. Man kann ihn also immer dort lassen. Er ist an einer Stelle fixiert. Aber wenn man ihn warm macht, behält er die Form .
    Gruß

    Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.