Norwegen 2013: Tag 22 – Oslo und Herrn Vigeland sein Park, Felszeichnungen in Tanumsvede und Abschied in Fjällbacka

Der Tag begann am Holmenkollen und endete in Fjällbacka in Schweden.

Dazwischen gaben wir für Dale Norweger und Mützen viel Geld aus, fuhren nach Schweden und besuchten den Vigelandpark und die Steinritzungen in Tanum.

Aber der Reihe nach:

In Oslo verbrachten wir einen schönen Morgen im Vigelandpark. Vigeland hatte noch zu Lebzeiten seine Skulpturen der Stadt Oslo geschenkt und weitere versprochen, wenn die Stadt einen Park gestaltet und unterhält.

Beim ersten Besuch Oslos hatten wir den Park links liegen lassen und wurden zuhause beschämt, als ein langer Filmbericht von den wirklich sehenswerten Plastiken berichtete. Beim nächsten Besuch in Oslo machten wir den Fehler wieder gut und heute schauten wir uns den Park ein weiteres Mal in Ruhe an.

Es ist wunderschön, die flanierenden Menschen dabei zu beobachten, wie sie die Szenen nachstellen. Kinder werden von Eltern hochgehoben. Man kann sich in jede Figur hineinversetzen.

2013-07-31_11-10-13_Norwegen2013__MG_9945-1600

2013-07-31_11-14-45_Norwegen2013__MG_9963-1600

2013-07-31_11-14-06_Norwegen2013__MG_9960-1600

2013-07-31_11-11-52_Norwegen2013__MG_9953-1600

2013-07-31_11-11-06_Norwegen2013__MG_9948-1600

Die große Menschensäule am Ende ist das Meisterwerk, an dem man immer wieder neue Details entdecken kann. Ich liebe diesen Park.

2013-07-31_11-34-16_Norwegen2013__MG_0040-1600

2013-07-31_11-34-51_Norwegen2013__MG_0044-1600

2013-07-31_11-49-14_Norwegen2013__MG_0088-1600

2013-07-31_11-38-21_Norwegen2013__MG_0059-1600

Und dieses Kind kennt wohl die ganze Welt. Und die Haltung ist für jeden erkennbar eingefangen.

2013-07-31_11-18-13_Norwegen2013__MG_9980-1600

Wehmütig verließen wir Oslo in Richtung Göteborg. Vor der Grenze gab es dann den letzten Statoil-Kaffee und dann nahmen wir von Norwegen Abschied.

Als erste Station in Schweden steuerten wir Tanum an. Hier findet man die berühmten Steinritzungen mit den roten Figuren. Wenn man bedenkt, dass diese Kunstwerke 8000 Jahre alt sind, bekommt man Gänsehaut. Noch heute kann man sich die Geschichten dazu einfallen lassen. Und wieder muss ich an all die Menschen denken, die dies geschaffen haben. Was haben sie erlebt, wie ist es ihnen ergangen. War es ein gutes Leben oder entbehrungsreich und grausam?

2013-07-31_16-37-27_Norwegen2013__MG_0139-1600Wie nah diese fern zurückliegende Zeit eigentlich ist, wird deutlich, wenn man im Museum erfährt, dass man hier in Schweden Gegenstände aus dem Mittelmeerraum fand. Auch vor 8000 Jahren gab es schon Transithandel. Ganz so armselig war es damals also auch nicht. Vielleicht ging es den Menschen besser, wie uns heute. Ganz ohne Internet und Smartphone.

2013-07-31_16-38-29_Norwegen2013__MG_0143-1600
Walfang zur Bronzezeit – Steinzeichnungen in Tanum / Schweden

Ich las einmal, dass die Menschen in der Bronzezeit vier Stunden für die Lebenserhaltung am Tag benötigten. Heute sind es 6-8 Stunden! Wem geht es also besser?

2013-07-31_17-18-21_Norwegen2013__MG_0187-1600

2013-07-31_17-05-21_Norwegen2013__MG_0177-1600
Das Hochzeitspaar von Tanum

2013-07-31_16-41-57_Norwegen2013__MG_0157-1600

2013-07-31_16-40-48_Norwegen2013__MG_0154-1600

Von Tanumsvede ist es nur einen Katzensprung bis nach Fjällbacka. Der exklusive Urlaubsort der Schweden wird immer beliebter und auf dem Hügel über der Stadt werden zahlreiche neue Villen gebaut.

2013-07-31_18-04-31_Norwegen2013__MG_0205-1600
Wir bekommen den letzten Stellplatz auf dem Campingplatz und genießen in den Schären den Abend. Morgen haben wir nichts, absolut nichts vor. Ausschlafen, spielen, spazieren gehen. Nach den vielen tausend Kilometern wird das ein außergewöhnlicher Tag werden.

2013-07-31_18-22-43_Norwegen2013__MG_0221-1600

Zeitraffer der Strecke:

Von Oslo nach Tanum (S)

https://www.youtube.com/watch?v=zoiTt9JkDCM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.