Reiseziel 2014: Gorges du Tarn / Tarnschlucht in Frankreich

Unser Reiseziel für den Sommerurlaub steht fest:

Es geht nach Frankreich in und um die Gorges du Tarn, die berühmte Tarnschlucht.
Kajakfahren, klettern, Urlaub machen – Ideen haben wir viele, ob meine Schulter bis dahin wieder fit ist, steht auf einem anderen Blatt.
Aber da unsere Tochter dort noch zwei Wochen mit einer Jugendgruppe verbringen will, nutzen wir die Gelegenheit sie dort direkt abzusetzen.

Ausflüge nach Carcasonne, Avignon, Pont du Gard stehen auch schon auf dem Programm.

Solltet ihr, werte Leser, noch Tipps für Stellplatze, freie Plätze und besondere Sehenswürdigkeiten oder Ausflüge / Wanderungen für uns haben, würden wir uns freuen von euch zu hören.

 

2 Gedanken zu „Reiseziel 2014: Gorges du Tarn / Tarnschlucht in Frankreich“

  1. In Sigean, zwischen Narbonne und Perpignan, gibt es den Safaripark. Da fährt man mit dem Auto durch, trifft Löwen, Nashörner, Bären usw, und dann geht es auf einen Parkplatz und zu Fuß den Rest erkunden, kann ich nur empfeheln, ist echt toll, nicht nur für Kinder.

  2. Ein wunderbares Reiseziel! Ein paar Tipps:
    Unbedingt über die Brücke von Millau fahren. Von Norden kommend also nicht die Abfahrt vor der Brücke nehmen, sondern die absolut spektakuläre Südabfahrt. Reist ihr nicht über die (kostenfreie!) Autobahn an , einfach zum Spaß drüber fahren.
    In der Nähe von Millau liegt Roquefort. Der Besuch der Käsekeller lohnt sich. Es gibt Führungen mit Verkostung.
    Nicht weit ist es dann nach Affrique. Dort haben wir problemlos mitten auf dem Marktplatz übernachtet.
    Am anderen Ende der Tarnschlucht gibt es bei Florac einen Stellplatz direkt an der Hauptstraße. Wir haben ihn nicht benutzt. Der Platz hinter dem Bahnhofsgebäude ist jetzt leider für Wohnmobile gesperrt. Dort konnte man früher prima stehen. Florac selbst lohnt einen Besuch.
    Euch eine schöne Reise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.