EFOY – Brennstoffzelle – Zwischenbericht

Wir haben die EFOY Comfort 140 Brennstoffzelle nun seit einigen Wochen in Betrieb.
Am letzten Wochenende standen wir im Stubaital (auf dem Campingplatz) und dieses Wochenende bei der Stuttgarter CMT ohne Strom.
Wir haben uns redlich bemüht viel Strom zu verbrauchen.
Mit Wechselrichter, Sat-Anlage und TV, vielen Lampen und Ladegeräte kommen wir auf 8-10 A Verbrauch.
Das lässt unsere AGM Batteriekapazität jeden Tag ordentlich sinken, und doch stehen wir jeden Tag wieder bei 100%

Einfach so. Ohne irgendetwas einschalten, kontrollieren der steuern zu müssen. Die EFOY zeigt uns leider nicht, wie viel Ah sie erzeugt hat – so ein Tageschart wäre toll. Aber wirklich brauchen, tut man dies nicht. Denn die Anlage funktioniert einfach.

Das sie arbeitet, zeigt sich sichtbar nur am abnehmenden Füllstands des Methanolkanisters. Waren es vor zwei Wochen 84%, sind es heute 78% – Der Kanister wird wohl noch viele Wochenendtrips ausreichen.

Wir werden euch weiter über unsere Erfahrungen mit der EFOY Comfort 140 berichten.

Mehr zum Thema EFOY: Hier weiterlesen EFOY

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler