10 Jahre Womo.blog – und ihr könnt gewinnen!

Vor 10 Jahren starteten Nadja und Jürgen Rode den erfolgreichen Blog, der sich innerhalb kurzer Zeit einen guten Namen machte:

1100 Artikel, hunderte Tipps und Tricks, Erfahrungsberichte. Viele Reiseberichte und Roadtrips.
Natürlich gab es in diesen Jahren nicht nur sonnige Tage, sondern auch kleine und große Katastrophen.
Vom Motorschaden bis zur eingedrückten Rückwand, Reifenschaden und kaputten Lenkgetriebe.
Viel wichtiger waren hingegen die Eindrücke, die nach jeder großen oder kleinen Reise haften geblieben sind.

Die Reiseberichte zu diesen 140 Top-Bildern findet ihr hier.

Jetzt gewinnen mit Womo.blog:

Teilnehmen ist einfach:
Schreibt uns eine Mail, erzählt uns, wie und wo ihr die tollsten Urlaubserlebnisse hatten und gewinnt eins von drei 
Bücher-Sets aus dem Womo-Verlag!

Mail schreiben an:

Betreff: Womo.blog 10. Geburtstag
und im Text euren Namen und Adresse schreiben.
Einsendeschluss ist der 30.11.2022 – die Gewinner werden ausgelost und per EMail benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne ist ebenso wie der Rechtsweg ausgeschlossen.

Nadja und Jürgen Rode sind Womo.blog

Womo.blog ist nicht nur DIY, Produkttest und Reiseberichte, Womo.blog bietet Woche für Woche ein breites Spekrum an Neuheiten und Tipps.
Womo.blog startete 2012 mit dem Anspruch, das tiefe Wissen, dass Nadja und Jürgen Rode zu allen Spielarten des Campingleben hatten, weiterzugeben und es gerade Neulingen einfacher zu machen.

Schließlich haben beide das Camping-Gen mit der Muttermilch schon bekommen und seit dem noch nie anders Urlaub gemacht. Womo.blog ist von Campern für Camper gemacht.

Jürgen Rode

Jürgen Rode

schreibt seit 2012 für Womo.blog und hat das Camping-Gen quasi mit der Muttermilch bekommen.
Im Wohnwagen seit 1968, später mit dem eigenen Zelt, im Auto durch Norwegen mit viel Regen, musste anschließend ein Kastenwagen her, der 1990 selbst ausgebaut wurde, mit den Kindern kam der Wohnwagen und als die fast aus dem Haus waren, 2012 die erste Weißware.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

22 Antworten

  1. Herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag.
    Trotzdem frage ich mich, warum ich auf meine letzten Anfragen keine Antworten erhalten habe!?
    Was ist aus unsere Anwaltschaft zum Dieselskandal geworden?
    Still Rutsch der See?
    Gruß Manfred

  2. lieber Jürgen. ich habe in den Frischwassertank meines Womos 70 Liter Diesel eingefüllt. ich habe gespült mit Diesolan Spüli warmen und kalten Wasser. trotz aller Bemühungen, es riecht immer noch nach Diel im Innenraum.ist das schädlich oder nur unangenehm.?

    1. Leider schädlich
      Wahrscheinlich sind auch die Leitungen nun betroffen.
      In einem solchen Falle, am besten überhaupt nicht die Pumpe anwerfen, aber meistens passiert das halt und dann ist das ganze System betroffen.
      Wenn du Glück hast, übernimmt das deine Versicherung-am besten fragst du mal nach- ansonsten hilft nur der komplette aus und Neubau.
      Es wird zwar versprochen, dass die Mittelchen, die es zu kaufen gibt, helfen, doch leider hat mir noch keiner gesagt oder geschrieben, dass es am Ende auch funktioniert hat.
      Bei allen Fällen, die ich kenne, insbesondere einer guten Freundin, half nur der Ausbau inklusive aller Leitungen und so weiter.

      1. Hallo Jürgen,
        mir ist das auch passiert. da brauchst du aber deinen Tank nicht auszubauen, bei mir ging das auch ohne.
        Ich habe meinen Tank mit dem Hochdruckreiniger und viel Waschmittel an einer Waschhalle mit Ölabscheider ausgespritzt. Danach habe ich den Tank und alle Leitungen mit gutem Spühlmittel gereingt. Danach easy Öl-Set ( Internet) nochmal gereinigt nach Angabe des Herstellers und öfters mit heißem Wasser gespühlt. das war vor 6 Jahren es riecht so ganz leicht am Anfang noch nach Diesel, aber jetzt ist es wieder gut und ich habe mit Dichtungen, Pumpe usw. keine Probleme.
        Machs gut, Gruß Alfons

    2. Da hattest Du noch „Glück“ Wasser im Dieseltank wäre schlimmer und vor allen teuerer geworden. Da kommt man um eine Werkstatt wohl nicht herum.

  3. Hallo Nadja und Jürgen, Herzliche Glückwünsche zu eurem 10 Jährigen ! Und macht weiter so. Ich habe schon viele dankbare und sehr gute Tipps bekommen 😁, Vielen vielen Dank Volker

  4. Auch von uns die besten Wünsche zum Jubiläum. Wo sind die schönen Bilder enstanden, steht leider nicht dabei. Sportlich seit Ihr, das muss gesagt werden. Da wird man richtig neidisch.

      1. Danke für den Hinweis. Ich hatte nur die Diaschow und bin echt nicht auf´s anklicken gekommen. Wie findet Ihr immer diese schönen Ziele? Qedlinburg, die Provence und das Verduntal hatte ich erkannt weil schon mal dort gewesen. Welchen Kopter hattest Du dabei, gab es keine Probleme allgemein und besonders beim Hohenzollernschloß? Als ich mal Neuenschwanstein von oben aufnehmen wollte kam direckt so ein Hansel vom Schloß und machte eine Riesenwelle. Ich dann auf dem Parkplatz, auf dem ich z.Zt. noch allein stand, eine Schnur an den Kopter gemacht und den senkrecht über mein Womo gestellt. Jetzt ist es ein Drache sagte ich zu dem netten Herrn, da wusste der Typ erst keine Antwort. Bevor er dann nochmal auftauchte hatte ich meine Bilder schon gemacht, leider ohne Umfliegung. Ist schon lange her und mit den neuen UAV EU Gesetzen ist es noch schlimmer geworden wenn man fliegen will. Ist wie mit den Womos, Schranken, Parkverbote über Nacht und fast doppelte Preis wie 2021. Ich halte es jetzt wie viele Andere die ich getroffen habe, einfacher Parkplatz. In den Orten die so „freundlich“ zu uns Womofahren sind lassen ich keinen Euro in den Geschäften und in der Gastro. Ich hoffe dass das von den Verwaltungen gemerkt wird wenn das mal alle so machen.

        1. Hohenzollern war noch aus einer Zeit ohne Verbote.
          In Deutschland trage ich die Flüge beim DFS ein, falls es über „verbotenen“ Gebiet ist und sehr häufig bekomme ich eine Erlaubnis.
          Im Ausland gibt es meist eigene Apps mit den Sperrgebieten und oft gibt es – auch an Sehenswürdigkeiten – eine Ecke, die ausgenommen ist oder nicht mehr zum Sperrgebiet gehört. So an der Loire, wo ein schmaler Streifen zwischen Fluss und Schloss ausgenommen war. Dann steige ich dort auf, mache ein paar Fotos, und das reicht meist völlig aus.
          Übrigens habe ich meine ersten Luftbilder tatsächlich mit einem Drachen gemacht und später mit einem ferngesteuerten Gleitschirm 🙂 – Das waren noch Zeiten.

          1. Ja früher war alles einfacher…. Die App habe ich auch für D, in Italien die Seite der ENAC D-Flight wo man sich auch anmelden muss, die haben auch eine gute Karte der NFZ. Den kleinen Schein von der DFS habe ich da mein Kopter in der Klasse bis 4000gr ist. Um leichter fliegen zu können habe ich mir die Nano+ zugelegt, ist noch in der Post. Unter 250gr ist vieles eben einfacher. Wie ich an der Bildunterschrift sehen kann hast Du die Bilder mit einen Kopter von DJI gemacht, welchen?. Von DJI hatte ich den Mini3 im Auge, DJI spioniert mir aber zuviel und gängelt mich mit den NFZ. Da kann ich noch nicht mal in die Luft wenn das OK vom Eigentümer vorliegt ohne das ich lange mit DJI maile.

  5. Hallo Nadja und Jürgen. Ich gratuliere Euch ganz herzlich zu eurem Jubiläum. Weiterhin viel Erfolg und immer gute Berichte wie bisher. Ich denke immer an Euch und den Weihnachtsmarkt wenn ich am Stollen vorbeifahre. Es war ein schöner Abend in Aalen.

  6. Herzlichen Glückwunsch zum 10jährigen! Ich habe schon viele interessante Artikel bei euch gelesen. Vielen Dank dafür und weiter so!

  7. Liebe Nadja, lieber Jürgen,

    Wahnsinn, schon 10 Jahre! Das ist sehr lang und Ihr habt sehr viele schöne Reisen sowie tolle Tipps für uns Camper hier auf womo.blog eingestellt. Nach Euerer Anleitung und Euren sinnvollen Tipps haben wir in unserem neuen Eura die Kasetten-Toilette gegen eine Airhead getauscht. Im Januar 2021 erschien mein erster Gastbeitrag hier auf womo.blog und die Zusammenarbeit mit Euch ist wie unter Campern üblich, sehr nett, unaufgeregt und hilfsbereit.

    Ich freue mich auf die nächsten 10 Jahre.

    Gruß Euer Gastblogger Hannes Schleeh

  8. Herzlichen Glückwunsch für 10 Jahre professionelle, reale und hilfreiche Beiträge.
    Macht weiter so.
    Tolle Leistung.

    Gruß
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

LogoWomo-rund-MITTE300

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:
29418
Abonnenten

Dabei sein: