Alle Beiträge von Jürgen Rode

Schottland – der Videoclip

Mit dem Wohnmobil und der Drohne durch Schottland.
Dann kommt so ein Video dabei heraus:
7 Minuten Schottland. Zum träumen, zurücksehnen oder zum planen für die Zukunft.

Schaut es euch an. Schottland ist wunderbar.

Unseren Schottlandreisebericht dazu findet ihr in der Rubrik „Reisen“ und wenn ihr eine gute Drohne für eure Urlaube sucht, sei euch unser Drohnenvideo empfohlen.

Das könnte sie auch interessieren

Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Uttakleiv Norwegen / Lofoten Durch den Tunnel zum Glück! In einem sehr alten Reiseführer fanden wir den Traumplatz auf den Lofoten noch. ...
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Monreal Deutschland – Eifel Monreal, das hört sich weit weg an – dabei liegt es mitten in der Eifel! Das Dorf gilt ...
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Öregrund Schweden Zu behaupten, Öregrund wäre ein Besuchermagnet, wäre mehr als vermessen.Aber genau das ist es, was die kleine Stadt so liebenswert ...

Lesefutter für Wohnmobilfreunde

-Werbung –

Wir haben Lesefutter bekommen!
Sind schon fleißig am schmökern.

Das schlimme an solchen Reiseführern ist, das man am liebsten sofort losfahren möchte.
Aber die Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.
Wir wühlen uns jetzt für euch durch die Bücher und erzählen nach und nach, wie wir sie fanden.

Ein Buch haben wir ja schon durch: Schottland
Unsere Rezensionen findet ihr wie immer in der Rubrik Reiseführer.

Lesefutter für Wohnmobilfreunde weiterlesen

Problem mit der Flaschendatenbank bei Truma Level Control?

Seit Android 9 hat die Truma App wohl ein Problem mit der Flaschendatenbank.
Sollte dies bei euch auftreten: Mit der nächsten Truma APP soll das Problem behoben sein. Es liegt wohl nicht an der App, sondern an Android 9. 
Daher haben wir derzeit ein altes Handy mit der Truma iNet gekoppelt und so funktioniert wieder alles.

Das könnte sie auch interessieren

Wenn der blaue Engel kommt – Truma Notfallservice – Daumen hoch!

Was der gelbe Engel für das Auto, ist der blaue Engel für die Heizung. Die Heizung streikt. Natürlich im Winter. Da muss rasch Hilfe her. ...
Wir sind das erste Mal längere Zeit mit dem Truma LevelControl unterwegs. Hatten wir ja schon darüber berichtet. Und heute war es dann das erste Mal ...
Neues Wohnmobil und glücklich? Um es optimal aufzurüsten, sollten sie noch einiges einbauen und ergänzen: Bekannte von uns haben sich gerade ein Wohnmobil gekauft und ...

Die schönsten Routen durch Schottland mit Hebriden und Orkneys – Rezension – Werbung

Lieber Torsten Berning,

erst einmal vielen Dank für dein grandioses Buch. Es hat mich wirklich gefreut, einen neuen Reiseführer über Schottland für Wohnmobilfahrer in Händen zu halten.

Und ich muss schon sagen: Das Buch ist dir wirklich gelungen.
Dein Stil hat mir schon in anderen Büchern gefallen, aber dieses Buch liest sich wirklich wie ein Roman. Man merkt, dass du weißt, was uns Wohnmobilfahrer interessiert und bringst das gekonnt aufs Papier.
Was soll ich sagen: Ich bin tief beeindruckt, denn wir Die schönsten Routen durch Schottland mit Hebriden und Orkneys – Rezension – Werbung weiterlesen

EFOY beim Caravan Salon Club

Unsere EFOY gibt es nun auch beim Caravan Salon Club.
Zumindest habe ich für die Kollegen dort einmal zusammengetragen, was wir an einer Brennstoffzelle  gut finden:

Den Artikel findet ihr hier: CarvanSalonClub Immer genug Strom

Das könnte sie auch interessieren

Ist man im Urlaub und hat nicht nur tolle Landschaften, Sehenswürdigkeiten und auch noch Zeit, ist eine Drohne, wie die Mavic 2 von DJI eine ...

Europasim – aufgepasst

In diesem Jahr fahren wir überraschend nach Frankreich. Ein Ziel wird die Tarnschlucht sein. Vielleicht Carcassonne, sicher Avignon, ein Abstecher ans Meer. Planlos. Aber das ...
Was schreibt man, wenn der nächste Trip oder Urlaub noch lange weg ist? Wie, die langen Winterabende füllen, wenn alle Verbesserungen abgearbeitet sind? Könnte die ...

Freiheitsmobiletreffen 2019 – Wir sind dabei!

Kennt ihr das Freiheitsmobiletreffen?
Nein?
Dann wird es aber Zeit:

Patascha haben im vergangenen Jahr ein neues Highlight im Eventkalender geschaffen, der mit Sicherheit von Jahr zu Jahr begehrter werden wird. Schon 2018 war es perfekt.
Wir freuen uns dabei zu sein – und bringen alles mit, was an unserem „Womo.blog-Mobil“ die letzten Jahre an und umgebaut wurde.
Ich bin schon sehr gespannt auf Hermann 3 und natürlich auf alle die anderen verrückten Wohnmobilfreaks.

4 Tage geht es am Bagegrsee in Weiswampach mit gleichgesinnten, guter Musik und vielen Events um unser Lieblingsthema: Wohnmobil, Freiheit, Genießen, Urlaub.

Hier könnt ihr euch anmelden:
Oder Freiheitsmobile auch auf Facebook besuchen.

(Patascha, ich hoffe es ist ok, dass ich euer Werbebild hier verwende)

 

Wir machen das Wohnmobil Frühlingsfit

(Update 2019)
Der Winter dauert eigentlich immer viel zu lange. Aber irgendwann ist er zu Ende und es wird Zeit das Wohnmobil aus dem Winterschlaf zu erwecken.
Manchmal mache ich dies auch mehrmals schon im Winter, wenn eine Reise bevorsteht. Dann ist es gut, eine Anleitung zu haben, an der man sich orientieren kann.

  1. Schäden

Zuallererst sollte man sich die Zeit nehmen das Wohnmobil nach Schäden zu inspizieren. Daher sollte dies alles einige Zeit vor dem Reisetermin passieren, damit genügend Zeit für eventuelle Reparaturen bleibt.

Eine Besichtigung von Außen und Unten macht den Anfang. Damit verbunden Wir machen das Wohnmobil Frühlingsfit weiterlesen

Uttakleiv – Lofoten/Norwegen: WOHNMOBIL – HIGHLIGHT

Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip:

Uttakleiv

Norwegen / Lofoten

Durch den Tunnel zum Glück!
In einem sehr alten Reiseführer fanden wir den Traumplatz auf den Lofoten noch. Kein aktueller Führer nennt ihn. Und so stehen wir vor einer Felswand, ein dunkler Tunnel führt in den Berg und wir haben keine Ahnung, was uns erwartet. Der Tunnel sieht schmal aus und sehr lang. Hoffentlich kommt kein Gegenverkehr.

So war der erste Trip nach Uttakleiv. Und was wir fanden reicht für einen ganzen Urlaub aus.

Strand, Felsenküste, Brandung, Robben, Wanderungen, Weite und die Mitternachtssonne.
 
Der Stellplatz reicht für einige Wohnmobile, bezahlt wird in einen Kasten an einem Zaun. Hier gibt es noch Vertrauen und wir bezahlen gerne. 

Ein Weg führt um eine Halbinsel herum, aber aufgepasst, zwar ist der Weg auch für Autos oder auch Lastwagen passierbar, doch er wird mehrfach durch Schranken versperrt. Also nutzt ihn zu einer ausgedehnten Wanderung, aber lasst eure Wohnmobile in Uttalkleiv.
In der Nähe gibt es einige Gipfel, die man auch besteigen kann, aber dafür sollte ihr trockenes Wetter haben, denn die Hänge sind so steil, dass man bei Nässe leicht ins rutschen kommt.

Mit dem Kajak lassen sich von hier ausgedehnte Touren fahren (Kein Verleih, am besten nehmt ihr, wie wir es immer tun, eurer Kajak mit).

Stellplatz / Besonderheit:

Keine Ver- und Entsorgung! Kein Laden, keine Infrastruktur.
Euren Müll nehmt gefälligst wieder mit.
Dafür bekommt ihr einen Stellplatz der Extraklasse mit Blick aufs Meer.

Der ganze Bericht zu unserem Lofoten Trip und viele weitere tolle Spots in Norwegen: Hier weiterlesen: Mit dem Wohnmobil durch Norwegen, die Lofoten und Vesteralen.


 

 

Noch mehr Wohnmobil-Highlights? Dann lest hier weiter: Womo-Highlights

Das könnte sie auch interessieren

Walsafari  : Wohnmobil – Highlight Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Walsafari in Andenes Norwegen – Vesteralen – Andenes Pottwale, Schwertwale, Seeadler. Zwei Mal waren wir in den ...
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Leuchtturm Neist Point – Schottland Schottland Die Isle of Skye ist schon alleine eine Reise wert. Und die Bilder vom Neist Point ...
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Fjällbacka Schweden Fjällbacka ist eine malerische kleine Stadt an der schwedischen Westküste, umgeben von einem Schärengürtel und weithin bekannt durch die Romane ...

Carcassonne – FRANKREICH : WOHNMOBIL – HIGHLIGHT

Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip:

Carcassonne

Frankreich – Languedoc

Der Inbegriff einer Ritterburg steht in Frankreich, zwischen Toulouse und Narbonne inmitten sanfter Hügel.
Seit Hunderten von Jahren siedeln hier die Menschen, die Katharer hatten hier einen Hauptsitz. Bekannt ist die Stadt hierzulande auch des gleichnamigen Spiels wegen und in etlichen Filmen diente die Stadt als Kulisse.

Zahlreiche Wachtürme, Mauern und die vielen Schießscharten lassen das Ritterherz von groß und klein höher schlagen.
Dementsprechend ist auch der Andrang und als Wohnmobilfahrer sollte man die Möglichkeit nutzen, früh morgens und spät am Nachmittag in die Stadt zu gehen, dann ist es deutlich entspannter. Die Eintrittspreise sind nicht günstig, aber der Besuch lohnt sich: Es gibt auch Mehrtageskarten und Ermäßigungen.

Die Basilika St. Nazaire solltet ihr auf jeden Fall nicht vergessen, In den Abendstunden leuchten die hohen Glasfenster im Abendlicht ganz besonders schön!

Zur Mittagszeit finden sich an den Tischen der Restaurants kaum frei Plätze, aber zwischen der Doppelmauer, im Schatten, lässt sich wunderbar picknicken!

Stellplatz / Besonderheit:

Unterhalb der Stadt findet sich ein guter Campingplatz, der auch gut für mehrere Tage als Ausgangspunkt dienen kann. Mit dem Fahrrad sind wir in wenigen Minuten am Fluss entlang zur Stadt gefahren.

Top-Tip: Sehr früh morgens und spät am Nachmittag sind die meisten Tagestouristen nicht in der kleinen Stadt. Beste Zeit zum fotografieren!


 

 

Hier weiterlesen: Frankreich Rundreise

Noch mehr Wohnmobil-Highlights? Dann lest hier weiter: Womo-Highlights

 

Bitte beachtet: In Carcassonne gibt es so gut wie keine Möglichkeiten legal frei zu stehen. Daher fahrt auf einen der Camping- oder Stellplätze!
Die Polizei ist immer präsent und die Strafen hoch!
Auch ist es nicht fair, in Sichtweite eines Stellplatzes  zu stehen. In unser aller Interesse: Lasst nirgendwo Müll zurück, verhaltet euch so, dass ihr jederzeit wiederkommen könnt und die Einheimischen sich freuen euch zu sehen. 

Skye – Neist Point – Schottland: WOHNMOBIL – HIGHLIGHT

Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip:

Leuchtturm Neist Point – Schottland

Schottland

Die Isle of Skye ist schon alleine eine Reise wert. Und die Bilder vom Neist Point finden sich in fast jedem Reiseführer.
Der Weg dorthin ist weit und beschwerlich, aber er lohnt sich.

Neist Point

Wenn man dann noch Glück mit dem Wetter hat, kann man das atemberaubende Panorama bewundern.
Bei Sonnenuntergang bieten sich phantastische Ausblicke. Daher unbedingt bis späte Abends vor Ort bleiben.
Die Zeit kann man sich mit ausgedehnten Wanderungen zum Leuchtturm oder den nahe gelegenen Stränden vertreiben. 
Manchmal sieht man von der Steilküste aus sogar Wale vorbei schwimmen.

Aufgepasst: Die Fahrt zum Neist Point geht über einen Single track road. Eine Fahrbanhn, mit Haltebuchten zum ausweichen. Da heißt es langsam und aufmerksam fahren. Rücksicht nehmen ist dabei aber nicht jedermanns Sache.

Die Route ist nur für kurze Wohnmobile zu empfehlen. Auch Reisebusse oder LKWs findet man auf der Strecke nicht. Die längsten Reisebusse sind 9-Sitzer, und die Fahrer wissen, warum sie nur mit kleinen Bussen die Straße befahren.
Wir sind die Strecke spät nachmittags und ganz früh morgens gefahren, um dem dicksten Autoverkehr zu entgehen.
Direkt vor Neist Point endet die Straße an einem kleinen Kiosk. Dort kann man direkt an der Straße parken.

Stellplatz / Besonderheit:
Es gibt keinen Stellplatz oder Campingplatz.
Übernachtet direkt an der Straße, dort ist es Nachts sehr ruhig.
Ein Dutzend Wohnmobil standen zusammen mit uns über Nacht dort. Der stetige kalte Wind verhinderte Lagerfeuerathmosphäre, das Gemeinschaftsgefühl ist trotzdem groß.
Am besten schon das Wohnmobil bei Ankunft oder am Abend in Fahrtrichtung drehen, damit man morgens nicht erst drehen muss, wenn viele PKWs ankommen. Dann ist das Verkehrschaos vorprogrammiert. Viele Mietwagenfahrer sind unfähig mit ihren geliehenen Autos zu parken. Und jeder fährt erst einmal ganz bis ans Ende, um dann drehen zu müssen und gegen den Strom sich wieder hinaus zu drängeln.


 

 

 

Top-Tip: 

Auf dem Weg zum oder vom Neist Point unbedingt bei einer Weberei anhalten.

Bei den Skye-Weavers den Parkplatz an der Hauptstraße nutzen, der kleine Parkplatz am Ende der Straße ist nur für PKWs geeignet.

Einmal auf einem Tweed-Webstuhl-Fahrrad den eigenen Schal weben und sich die Technik erklären lassen.

Hier weiterlesen: Schottland

Noch mehr Wohnmobil-Highlights?
Dann lest hier weiter: Womo-Highlights

Das könnte sie auch interessieren

Wollt ihr mal völlig entschleunigen? Glaubt ihr nie genügend Zeit zu haben? Oder seid ihr von Natur aus hibbelig und es kann alles nie schnell ...
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Camargue Frankreich Flamingos, wilde Stiere und weiße Pferde. Das große Naturschutzgebiet in Südfrankreich Eines der beliebtesten Wohnmobilziele, oft stark in Berichten verklärt ...
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Uttakleiv Norwegen / Lofoten Durch den Tunnel zum Glück! In einem sehr alten Reiseführer fanden wir den Traumplatz auf den Lofoten noch. ...

Wohnmobil, Reiseberichte, Produkttests, Selbermachen,