Alle Beiträge von Jürgen Rode

DiaShow Rumänien: Wir gehen auf Tour

Das erste Mal war es auf dem Freiheitsmobiletreffen in Luxemburg. Da fragte jemand, ob wir nicht einmal einen Vortrag über Rumänien halten wollten.
Auf dem Caravan Salon wurden wir dann auch über Rumänien mit dem Wohnmobil interviewt und spätestens da war uns klar, dass wir gerne mehr darüber erzählen würden.
Freunde fragten dann nach einem Dia-Abend
Und dann kam im September Angela Hoppe auf uns zu. Da konnten wir nicht nein sagen!

Nun ist es soweit: Wir starten unsere DiaShow Rumänien.

Eigentlich ist es schon eher eine Multivision, denn wir bauen auch einige Clips und Drohnenvideos ein und wollen euch Lust auf ein außergewöhnliches Land machen.
Lasst euch einfach überraschen.

Termine:


Am 18.1.2020 sind wir zu Gast im Gemeindehaus in Egelsbach bei Frankfurt


Am 15.02.2020 bereichern wir das Programm in Meschede im Sauerland.

Wir würden uns freuen dich bei einer der Veranstaltungen zu treffen.
Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden für die Kirchenburg in Honigberg / Rumänien.

Und wenn ihr schon jetzt mehr über unsere Abenteuer in Rumänien lesen wollt, dann lest hier weiter.

Ihr könnt Womo.blog auch für eure
Veranstaltung / Festival buchen

Einfach Mail an Info@womo.blog schreiben und Termin vereinbaren

Das könnte sie auch interessieren

teilen twittern merken RSS-feed 
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Carcassonne Frankreich – Languedoc Der Inbegriff einer Ritterburg steht in Frankreich, zwischen Toulouse und Narbonne inmitten sanfter Hügel. Seit Hunderten von Jahren ...

Die 500 besten Camper Hacks die du kennen musst

Rezension

Im ersten Augenblick musste ich überlegen: Was sind denn Camper Hacks??
Für die älteren unter uns: Früher haben wir Tipps und Tricks gesagt.

Die besten 500 Tipps und Tricks für Camper!
Geballtes Camperwissen also.

Die Ikone der Camperszene, Isabell Speckmann von Isaswomo.de schreibt ein Buch. Und dann auch noch gefüllt mit ihrem geballten Camperwissen. Als Alleinfahrerin ist sie seit vielen Jahren unterwegs und ihre Fangemeinde wächst von Woche zu Woche.
Und da sie viel erlebt, lässt sie uns mit diesem Buch an ihren Erfahrungen teilhaben.
500 Hacks. Eine gewaltige Menge.
Einiges davon ist Basiswissen, aber vieles nicht selbstverständlich.
Und die Tipps sind nicht nur für Anfänger geschrieben. Etliches war auch für uns neu, oder verschüttet. Manchmal las ich den Trick und dachte: Stimmt, so geht das ja auch.
Wie den Spanngurt, den man einfach durch die Griffe über den Sitzen im Fahrerhaus zieht und so eine schnelle Wäscheleine bekommt.

Die 500 besten Camper Hacks die du kennen musst
Isabell Speckmann
Bruckmann Verlag
ISBN-13: 978-3734312786

Hier kaufen: 19.99 Euro

Die 500 besten Camper Hacks die du kennen musst weiterlesen

And the DashCam Winner is…

Auslosung – Trommelwirbel…



Aber erst einmal DANKE an alle die mitgemacht haben.
Leider kann nur einer gewinnen und gut, dass wir gesagt haben, wir verlosen! Denn wenn wir nach den Bildern gegangen wären, hätten wir es uns verdammt schwer gemacht.

Ein kleine Auswahl seht ihr hier:


Von verschwommenen Bildern mit Mini-Lichterketten, bis hin zu prächtig gestalteten Wohnmobilfronten war alles dabei.
Und durch das Los hatte jeder die gleiche Chance.

Gewonnen hat die Z-Edge DashCam:

Herbert Görgen!

Alles Gute und allzeit gute Fahrt.
Die DashCam wird dir hoffentlich auf deinen nächsten Reisen gute Dienste tun.

Frohe Weihnachten
Eure Zwei vom Womo.blog

Und solltet ihr noch Weihnachtsgeschenke für Wohnmobilfans suchen, haben wir hier noch ein paar Ideen

Das könnte sie auch interessieren

Handwäsche oder Waschanlage: Der Wohnmobil-Test

Mit der Hand brauche ich eine gute Stunde, um dass Wohnmobil zu schrubben. Dann sieht es sauber aus und die Regenstreifen und gefangenen Mücken sind ...
Auch die Betten lassen wir von Besuchern des Caravan Salons einmal checken. Wer muss nachts einmal auf die Toilette und geht das dann auch. Nicht ...
Wir sind das erste Mal längere Zeit mit dem Truma LevelControl unterwegs. Hatten wir ja schon darüber berichtet. Und heute war es dann das erste Mal ...

Wohnmobil festgefahren – Und nun?

Eigentlich wollte ich schon längst einen Artikel über das Festfahren und Eingraben auf der Wiese oder am Strand schreiben. Dafür habe ich zuletzt sogar schon Bilder gesammelt, als wir in St. Peter Ording waren. Mit dem PKW ist das schon unschön, wenn es aber mit dem Wohnmobil passiert, hat man ein echtes Problem!

Tja, und nun ist es mir selbst passiert.
Nicht irgendwo, nein, auf dem letzten Meter vor unserem Carport. Der einzige Meter, der keine Rasensteine als Grundlage hat und nur fetter Rasen.
Nach der Trockenheit im Sommer war dieser bombenhart. Aber durch den vielen Regen der letzten Tage ist zumindest die Oberfläche der Wiese weich wie Butter.
Und schwups ist es passiert: Eingegraben.

Wohnmobil festgefahren – Und nun? weiterlesen

Geschenke für Wohnmobil Fans

Werbung

Sucht ihr noch ein Mitbringsel oder Geschenk für Wohnmobil Fans?

Hier findet ihr einige unserer Ideen.
Sachen, die man wirklich gebrauchen kann. 

 

Und ja, sofern ihr über unsere Amazon-Links kauft, bekommen wir eine Provision von Amazon – ihr unterstützt damit also auch unseren Blog! Danke dafür

Und los gehts:

Zu unserem Amazon Wunschzettel auf das Bild klicken:

Reiseführer aus der Womo-Reihe des Womo-Verlags
Fast jedes Land verfügbar. Mit wertvollen Stellplatztips und super recherchiert.


Mini-Wasserwage: Unser wichtigsten Utensil nach dem Einparken. Ein Blick genügt und wir wissen, unter welche Reifen die Keile untergelegt werden müssen.

 

 Traktionshilfe: Man steht auf dem Strand oder der Wiese und kommt nicht mehr los. Mit den Traktionshilfen hat man wieder eine Chance.aben einige davon verbaut. Mit einem zusätzlichen Schalter können wir sie Ein- und Aus schalten

Geschenke für Wohnmobil Fans weiterlesen

Bad Wimpfen Weihnachtsmarkt

Tour de Weihnachtsmarkt

Mittelalterlicher Stauferpfalz, Reichsstadt und Soleheilbad – müsst ihr unbedingt hiiiiiin!!!!
So beschrieb uns ein Leser die kleine Ortschaft in der Nähe von Heilbronn.

Und wirklich. Fachwerk, wo hin man schaut. Dazu der blaue
Turm, der leider eingerüstet war und mittendrin ein Weihnachtsmarkt, wie man
ihn sich vorstellt: Kleine Buden, nette Geschäfte, Bastelarbeiten,
Selbstgemachtes und viele Fressbuden, die nicht nur Currywurst anbieten.

Im Wormser Hof genießen wir den Merlot Glühwein (sehr lecker) und die Pilzpfanne mit Knödel (noch leckererer). Auf dem Marktplatz erwartet uns ein Lichtermeer und eine schön gestaltete Freitreppe mit Engeln und Hirschen. Wer auch immer hier gestaltet, er macht es gut!

Bad Wimpfen Weihnachtsmarkt weiterlesen

Winter: Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest?

Überarbeitet 2019

Die Frage trifft früher oder später jeden Wohnmobilfahrer (aber auch Wohnwagenbesitzer):
Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest?

Jetzt auch als Video:

Nachdem ich viel gelesen habe, dabei auch viel Unsinniges, stellten wir uns die Frage: Beheizen wir das Wohnmobil über den Winter, oder machen wir es winterfest? Sollte man wöchentlich oder wenigstens zweiwöchentlich das Wohnmobil nutzen, ist es durchaus sinnvoll permanent die Heizung laufen zu lassen. Dabei ist es eine Kostenfrage, ob man die Gasheizung dazu nutzt oder einen elektrischen Ofen oder Frostwächter. Gas ist dabei die deutlich günstigere Variante! Strom um ein vielfaches teurer! Trotzdem summieren sich die Kosten rasch auf 20-30 Euro die Woche! wenn es richtig kalt ist. Desweiteren muss sichergestellt werden, dass die Heizung nicht ausfällt. Also z.B. Gas und Frostwächter und regelmäßig kontrollieren! Egal, wie man sich entscheidet: Das Heizen kostet Strom, ohne Nutzen! Denn es wohnt niemand in dieser Zeit im Wohnmobil. Es ist also reine Bequemlichkeit, den Winter über zu heizen. Denn das Mobil winterfest zu machen, dauert seine Zeit und bedarf einer Checkliste.

Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist für andere Womos vielleicht nicht weitgehend genug. Vielleicht habt ihr auch andere Heizungen oder Pumpen!

Winter: Wie mache ich mein Wohnmobil winterfest? weiterlesen

Tiefer Stollen Weihnachtsmarkt Aalen

Tour de Weihnachtsmarkt

Walter und Erika lernten wir persönlich in der Ravennaschlucht kennen. Schon vorher hatte mir Walter über Facebook wertvolle Tipps zur Parksituation dort gegeben. Gut, dass er sich auf das YouTube Video hin gemeldet hatte, denn in Hinterzarten erzählte er uns von einem weiteren ganz besonderen Weihnachtsmarkt:

Tief im Stollen!

„Schon wieder Stollen“, sage ich, „wir hatten doch gerade Lebkuchen.“
O weh, was für ein fader Witz!
Nein, es geht natürlich um einen Weihnachtsmarkt unter Tage, in einem Bergwerk.

In Aalen gibt es den ‚Tiefen Stollen‘, ein Besucherbergwerk, in das man einfährt wie früher die Bergleute. Mit einer kleinen Bahn, auf traditionellen Wagen, sitzen die Bergleute hintereinander und dann ‚Glück auf‘, geht es in den Berg hinein.

Tiefer Stollen Weihnachtsmarkt Aalen weiterlesen

99 Wohnmobil-Stellplätze unter 10 Euro

Rezension

99 Stellplätze unter 10 Euro?
Und das soll etwas sein? Das habe ich mich beim Titel zuerst gefragt. Die zweite Frage war natürlich: 70.000 Euro für ein Wohnmobil ausgeben und dann beim Stellplatz knausern?
Zumindest sagen uns das immer Leute, wenn wir erzählen, dass wir gerne frei stehen.

Unter 10 Euro für einen Stellplatz. Ist das überhaupt ein Maßstab?
Aber lassen wir uns doch einfach mal drauf ein. Was hat Torsten Berning diesmal zu bieten?
Wir starten in Nordfriesland und enden in Garmisch-Patenkirchen.
Dazwischen liegen viele bekannte und unbekannte Regionen.
Und natürlich wird es schwer fallen, eine Reiseroute mit den 99 Stellplätzen zusammen zu stellen, aber schauen wir uns doch mal die Regionen an, die wir gut kennen oder die, zu denen wir immer schon einmal wollten.

erste Hälfte der Stellplatzübersicht

Die Nummer 64/65 Bingen: Ja, der Platz liegt richtig gut und mit dem eBike kommt von dort zum Mäuseturm, zur Promenade, per Fähre nach Rüdesheim. Eine großartige Region – und den Platz kannten wir noch gar nicht.

99 Wohnmobil-Stellplätze unter 10 Euro weiterlesen

Barock Weihnacht in Ludwigsburg

Ludwigsburg ist mehr als eine Reise wert. Dazu gibt es einfach zu viel zu sehen und auch jede Jahreszeit hat ihren Charme. Im Frühjahr, wenn die Gärten erblühen, im Sommer das großartige Schloss, im September die venezianischen Messe und im Winter mit dem barocken Weihnachtsmarkt.

Und entsprechend groß ist der Andrang, denn auch Parkraum
gibt es reichlich und dementsprechend kommen Bussgruppen, um sich das Treiben
auf dem barocken Marktplatz anzuschauen.

Barock Weihnacht in Ludwigsburg weiterlesen

Wohnmobil, Reiseberichte, Produkttests, Selbermachen,