SWR3 ruft an: Ödenwaldstetten verraten

„Wie kannst du nur Ödenwaldstetten verraten!“ ruft Nadja im Hintergrund ziemlich energisch und ich ziehe das Genick ein.
Ja, hab ich und wollte ich eigentlich gar nicht. Aber irgendwie war es herausgerutscht.
Aber der Reihe nach.

"Hier ist Malte Dedecek von SWR 3"

Der Anruf kam unverhofft, hat mich natürlich gefreut.
SWR 3 mache ein Gewinnspiel und suche einen schönen Ort, den ich beschreiben soll und den die Zuhörer dann aufgrund meiner Beschreibung herausfinden sollen.

Soweit die Theorie.

Und natürlich solle es im SWR 3 Land sein und etwas besonderes, wo wir uns wohl gefühlt haben und einige Sehenswürdigkeiten in der Umgebung soll ich beschreiben.
Zu einfach darf es nicht sein, aber auch nicht zu schwer, es soll ja jemand gewinnen. Ach und natürlich keine Namen nennen, keine Orte und keine Straßen.

Malte Dedecek, SWR3

 

Und zu hören war dann: hier klicken- Quiz SWR3 Ödenwaldstetten

 

Die Qual der Wahl

Spantan fielen mir etliche Plätze ein, aber die meisten sind dann eher Freistehplätze.
Aber es gibt so viele:
Schöne Ecken in der Pfalz, das stille Tal, oder unser Lieblingswinzer in der Nähe von Neustadt an der Weinstraße.
Am Battert bei Baden Baden oder in der Nähe der Burg Hohenzollern.
Der Landvergnügen Winzer unweit des Klosters Maulbronn. Immerhin Weltkulturerbe. Also das Kloster, nicht der Winzer! Wobei der auf dem besten Weg dazu ist.

Die Ravennaschlucht, nicht nur zum Weihnachtsmarkt sehenswert, oder Esslingen – oja, Esslingen mit seiner Fachwerk-Altstatt. Das Schloss der Hohenzollern in Sigmaringen.
Je mehr ich darüber grübelte, desto mehr Ideen hatte ich.

Aber Malte sagte auch, es solle etwas sein, wo viel Natur dabei wäre, wo wir mit einem Landschaftsbild die Lust auf diesen Stellplatz machen könnten.

Bauernhausmuseum Ödenwaldstetten

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Und schon wars passiert

Denn richtig traumhaft haben wir den kleinen Stellplatz am Bauerhausmuseum in Ödenwaldstetten empfunden.
Das Dorf ist einfach herrlich und die Umgebung strotzt nur so von Ausflugszielen.
Dazu Reiterhöfe, Lokale, nette Menschen, Kajakfahren, Radtouren, Wandern.

Wer auch immer auf die Idee dort kam, dem gebührt ein Denkmal: Nicht nur unendliche Radwege, auch echte eBike-Wanderrouten, die man mit dem normalen Rad besser nicht fährt, so steil geht es manchmal die Hügel hinauf. Dafür mit 50-70 km Länge auch mit dem normalen eBike machbar. Keine Offroad-Pisten, sondern für Senioren geeignet. Also perfekt für uns Oldies.

Und als sei das nicht genug, traumhafte kleine Städtchen in der Nähe, die zum bummeln einladen. Und auch mit dem Rad zu erreichen: Höhlen und echte Märchenburgen.

Ödenwaldstetten

Der Geheimtipp kam von Gaby Gölz, Autorin des Wohnmobil Tourguides des Know How Verlags „Die schönsten Routen: Bodensee, Schwarzwald und Schwäbische Alb“
Mit Gaby hatte ich ein Interview zu Beginn der Corona Krise geführt und sie unter anderem auch nach dem schönsten Platz gefragt: „Was ist dein Highlight“
Das Ergebnis könnt ihr hier sehen. Einfach anklicken, der Clip startet direkt an der entscheidenden Stelle:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn man es also genau nimmt, dann habe nicht ich den Geheimtipp verraten.
Und im Buch von Gaby gibt es natürlich auch die ganzen Informationen zur Umgebung.

Da gibt es Höhlen zu entdecken, Burgen und Schlösser. Gestüte und Köster.

Blick vom Stellplatz

Und was am schönsten ist: die Alb ist nicht einmal weit weg!
Im Sommer auch nicht zu heiß, Ödenwaldstetten liegt immerhin knapp 800 Meter hoch.

Hinter dem Bauernhofmuseum befindet sich der kleine Stellplatz mit rund 10 Stellplätzen, die man nur vier Tage am Stück belegen darf. 
Was wir sehr gut finden, denn so hat jeder einmal die Chance, dort unter zu kommen. Ganz in der Nähe gibt es auch einen Landvergnügen-Hof. Auch dieser war gut besucht. Es lohnt sich somit früh am Tag anzureisen.
Am allerallerallerschönsten gefällt mir persönlich der Ausblick vom Stellplatz.
Es erinnerte uns an das Windows Startbild (War es Windows 7)?

Mit diesem Ausblick standen wir auf und gingen wir schlafen.
Vor Ort konnten wir ver- und entsorgen und wer Strom benötigt, findet zumindest an einigen Stellplätzen auch einen Stromkasten.
Mit den EBikes ging es dann in die weite Welt.
Das Schloss Lichtenstein – das solltet ihr unbedingt besuchen
Und ganz in der Nähe die Nebelhöhle
Münsingen ist einen Besuch wert und
Kajakfahren auf der Lauter
Das Gestüt in Marbach ebenso, wie 
die unzähligen Burgruinen in der Umgebung (sind es fünf oder mehr?)
Ein Ausflug zum Hohenzollernschloss Sigmaringen
und unendlich viele tolle Radstrecken auf den Höhenzügen der Alb, die uns zu 
Alb-Gold brachten. Die Nudeln sind so lecker, dass wir seit dem immer wieder Kisten mit Nudeln nach Hessen importieren. Müsst ihr unbedingt probieren!!!

 

 

Jetzt ist Ödenwaldstetten also kein Geheimtipp mehr.
Aber wenn ihr dort hin fahrt, respektiert die Natur und die Menschen vor Ort.
Unterstützt mit Einkäufen und Besuchen diese wunderschöne ländliche Region
und genießt es dort Gast zu sein.

Ödenwaldstetten 1964

Interessant ist auch ein Film aus Ödenwaldstetten, der mehrfach in der ARD zu sehen war.
1964 von Peter Nestler
Und wer mit offenen Augen durch die Gegend fährt, erkennt das eine oder andere dann wieder.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jürgen Rode

Jürgen Rode

schreibt seit 2012 für Womo.blog und hat das Camping-Gen quasi mit der Muttermilch bekommen.
Im Wohnwagen seit 1968, später mit dem eigenen Zelt, im Auto durch Norwegen mit viel Regen, musste anschließend ein Kastenwagen her, der 1990 selbst ausgebaut wurde, mit den Kindern kam der Wohnwagen und als die fast aus dem Haus waren, 2012 die erste Weißware.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

4 Antworten

  1. Wie gewohnt launig und seehr unterhaltsam.
    Ich bin erst seit gestern beim Blog dabei, bin aber völlig begeistert davon (auch von der Mischung).
    Jürgen, bitte so weitermachen!

    Beste Grüße
    Alexander

  2. Bin auch ein Neuling, trotz mittlerweile schon 74 Lenzen. was ich seither hier gelesen habe, hat Hand und Fuß und regt zur Nachahmungan. Weiter so! 2 Anregungen noch im Umkreis von Ödenwaldstetten
    1. Grafeneck, bei Marbach, ein Ort, an dem die Vergasung Behinderter „entwickelt“ wurde
    2. Schneckenfarm in Rietheim! Hochinteressant und absolut einmalig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

LogoWomo-rund-MITTE300

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:
24187
Abonnenten

Dabei sein: