Die Dinette wird zum supergroßen Bett

Dinette, so habe ich gelernt, heißt die kleine Sitzgruppe in einem Wohnmobil.

Wenn wir zu viert wegfahren hätten wir gerne die Dinette zum großen Bett umgebaut. Leider fehlt uns eine Anleitung, wie man das Bett bauen sollte.

So haben wir probiert und gepuzzelt, aber keine vernünftige Lösung gefunden.
Also kam die Idee, die beiden Betten miteinander zu verbinden.

So habe ich aus 6mm finnischen Birkensperrholz Latten geschnitten.

Damit sie nachts nicht herunterfallen können sind auf der Unterseite Brettchen befestigt.

Der Lattenrost ist nicht ganz ausgezogen, denn der Tisch ist mit der Verlängerung herausgezogen.
Auf diese Weise bekommt man einen rechtstabilen Unterbau, wenn die Matratzen aufliegen.

Leider bleibt auf der einen Seite ein Keil, der es nachts ungemütlich werden lässt. Eine echte Lösung haben wir noch nicht gefunden, aber vielleicht kommt das noch.

2 Gedanken zu „Die Dinette wird zum supergroßen Bett“

  1. Hallo,
    wir haben die kopletten Latten herausgenommen und durch zwei klappbare Pappelsperrholzbretter ersetzt. Auf Seite der Sitzbänke gibt es eine massive Auflage um das Brett, welches umgeklappt wird aufzunehmen. Im nicht umgebauten Zustand ist jetzt das Polster ca. 1 cm höher …. aber das fällt nicht auf. Zum schlafen werden die Polster der Seitensitzgruppe einfach heruntergenommen, das obere Brett herumgeklappt und die Polster wieder aufgelegt. Da uns das ständige abmachen der Poster von den Sitzen zu lästig war haben wir uns ein extra Polster machen lassen. Eines für den heruntergelassenen Tisch und zwei kleine um die Lücke im Dinetten-Schlafplatz aufzufüllen. Somit haben wir zwar ein etwas asymetisches Bett aber die Polster bleiben drann und es ist nicht so eine Stückelei.

    Haben mir schon einige Tips auf deiner Webseite zum Thema WoMo Ergänzungsausbau geholt … vielen Dank
    Gruß Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.