Eifel: Willkommen am Pulvermaar

Erster Anlaufpunkt unser Reise, um Abzuschalten, anzukommen und sich überhaupt erst mal über die Region zu orientieren, war der Stellplatz am Pulvermaar.
Mit einem tollen Ausblick gesegnet stehen wir auf einem fast leeren Stellplatz und genießen die Sonne, die sich trotz schlechtester Wettervorhersagen, blicken lässt.

Das Pulvermmaar ist der größte der Maarseen und immerhin 72 Meter tief!

Die Maare der Eifel sind natürlich vulkanischen Ursprung und Grund, warum wir seit vielen Jahren hier vorbei kommen wollten.
In der kommenden Woche wollen wir einige der Maare und die Sehenswürdigkeiten der Region besichtigen – Tipps sind gerne gesehen!

2014-04-27_12-30-46_Eifeltour__MG_1924-1600

So lässt es sich doch leben!

Wir erkunden ein wenig die Gegend und informieren uns über die Sehenswürdigkeiten in der Nähe, bei einer Wanderung um den Pulvermaar enstehen einige nette Bilder:

2014-04-27_14-16-57_Pulvermaar__MG_1941-Pano_stitch-1600

2014-04-27_14-09-20_Pulvermaar__MG_1929-1600

2014-04-27_14-10-03_Pulvermaar__MG_1933-1600

2014-04-27_14-25-11_Pulvermaar__MG_1949-1600

2014-04-27_14-25-27_Pulvermaar__MG_1951-1600
2014-04-27_17-36-14_Pulvermaar__MG_1993-Pano_stitch-1600

2014-04-27_18-01-57_Pulvermaar__MG_2004-1600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.