Frankfurt: Zur Monet Ausstellung ins Städel

Ja, auch nach Frankfurt kann man mit dem Wohnmobil reisen.
Obwohl wir nicht weit weg wohnen, kommen wir zum Museumsufer eigentlich nie.

Ein Fehler.

2015-04-01_14-35-16_Monet_20150401_143517-1600

Da das Wetter wirklich mies ist, wir trotzdem Urlaub haben und Orkan Niklas alle unsere Pläne über den Haufen geworfen hat, haben wir kurzentschlossen das Wohnmobil gepackt und sind nach Frankfurt gefahren. Heute gehts ins Städel.

2015-04-01_14-05-03_Monet_20150401_140503-1600

Die Monetausstellung erfreut sich großer Beliebtheit und dementsprechend sollte man schon einmal 30 Minuten in der Warteschlange einplanen. Am Wochenende kann es aber auch rasch eine ganze Stunde sein, wie man uns erzählt. Wir haben schon Karten und gehen gutgelaunt an den Wartenden vorbei. Drei Stunden später bummeln wir durchs Bankenviertel, genießen vom Maintower den Ausblick und verbringen den Nachmittag auf der Zeil.

2015-04-01_14-37-13_Monet_20150401_143713-1600

Am Abend wollen wir nach Sachsenhausen und morgen geht es nach Bad Homburg  in die Therme und Abends wieder nach Hause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.