Euramobil Activa One 630 LS: Nun beginnt die Bastelstunde

Da ist er nun: Der Neue!

„Der ist ja völlig nackisch.“
Stimmt, ohne all die schönen Dinge, die wir uns für das Wohnmobilleben wünschen.

Daher wird die nächsten Monate wieder viel gebastelt und ihr könnt euch über Anleitungen freuen:

Als da kommen werden:
Eine ALDEN SAT-Anlage AS 4,
einen Fraron Wechselrichter,
einen Batteriecomputer Victron BMV 700 Bluetooth,
Bessere Matratzen,
Froli Bettsystem,
Leselampen und USB-Ladegeräte,
eine SOG Tür oder Boden
eine Rückfahrkamera mit Spiegelbildschirm
Indirekte Beleuchtung,
Schrankbeleuchtungen,
Truma Combi CP Plus,
eine Alarmanlage,
Fiamma Safe Door Türschloss,
Drehkonsole für den Beifahrersitz,
viele, viele Lampen,
fette AGM Batterie und
nicht zu vergessen unseren Alden-Fernseher.

Im Frühjahr kommt dann eine Solaranlage aufs Dach und natürlich zwei Kajakträger.

Seid dabei – jetzt gehts endlich wieder los! Die Werkstatt ist schon aufgeräumt und die Einkaufsliste füllt sich.

4 Gedanken zu „Euramobil Activa One 630 LS: Nun beginnt die Bastelstunde“

  1. Hallo,
    wir haben vor uns den Activa one 650 zu kaufen.
    Nun meine Frage dazu. Das Modell wird werksseitig mit 16″ Alufelgen ausgeliefert. Passen dort die 15″ Stahlfelgen noch von unserem 230iger-Modell (15″ LK= 5x118mm) oder sind es beim neuen Modell die Maxi-Achsen mit größerem Lochabstand (16″ LK=5x130mm)?
    Wie sieht es mit dem Einbau einer Efeu-Anlage aus, wo könnte man am sinnvollsten das Gerät im Doppelboden hinstellen und ein Loch für die Abluft hineinschneiden (was mir jetzt schon wehtun wird).
    Gibt es im Seitenwand bereich Stellen, wo man z.B. einen zusätzlichen Hängeschrank oder ein Gepäcknetz über dem Bett befestigen kann, beim Holzfreien Aufbau? Wie kann man dort etwas befstigen, wie z.B. auch weitere Beleuchtung im Alkoven? Wie oder wo kann man am Besten die Kabel verlegen?
    Im Sommer soll auch noch eine Solaranlage folgen, aber dazu melde ich mich noch einmal.
    Es gibt bei einem neuen Modell immer viel zu tun, bis es passt.
    Vielen Dank für die Unterstützung!

    Gruß Winkeleisen

  2. Hallo , wir haben auch ein Eura 630 LS Kg.2016 gekauft.Auch wir haben einiges verändert, die Kindermatratzen durch Kaltschaummatratzen ersetzt usw. Eigentlich sind wir zufrieden mit dem Wohnmobil,Preis und Leistung stimmen, Gewicht der Hammer, endlich keine Sorge mit der Zuladung.Einzig Was uns nicht gefällt ist, das der Aufbau knistert und überall scheppert etwas.Wir haben in 3 Tagen sehr vieles auseinander geschraubt, mit Filz unterlegt, Das Alkovenbett war unbrauchbar, das wâren bei jeder Körper Drehung beide wach gelegen, da haben wir 10 Meter Schaumstoff gebraucht um das ganze ruhig zu bringen.Jetzt ist es brauchbar und auch der Aufbau ist wenigstens auf guten Strassen ruhiger geworden.Schade das Eura Mobil diesen Dingen keine Beachtung schenkt.Besser 300 Euro mehr verlangen uns alles ein bisschen besser Abdichten. Grüße Hans

  3. Hallo allerseits, möchte mich nochmals melden. Wir haben unser Eura Mobil vor einer Woche gewogen. Mir ist fast das Herz in die Hose gerutscht. Das Womo wog 3713 Kg mit 70 lt Frischeasser, 30 lt. Diesel und 2 Personen ca 140 Kg. Extra verbaut sind 205 Kg. (Markise, Sat , AHK, usw. Wir haben etwa 150 Kg zugeladen. Das heisst das Fahtzeug hat ein Leergewicht von 3200 Kg. Habe Eura Kontaktiert, das Fahrzeug muss zum wägen ins Werk. Wir haben eigentlich viel Freude an diesem Wohnmobil, aber das der schwehrer sein soll als unser Integrierter Hymer B 544 kann ich nicht glauben. Werde Euch informieren was da rausgekommen ist. Grüsse aus Norwegen

    1. Mach dir erst mal keinen Streß. Der Wagen hält das technisch aus. Bei Auflastung auf 3850 werden ja nur Luftfedern verbaut. Motor, Achsen usw. bleiben gleich, nur deine Reifen müssen halt passen. Uns ging es ganz genau so, haben trotzdem Wasser und Tank immer voll gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.