Freistehen am Skiparkplatz – Lasst es bitte!

Wir sind ja im Stubaital und stehen auf dem Campingplatz.
 
Meine Bitte an alle Winterfreunde:
Stellt euch bitte nicht über Nacht auf Parkplätze an Liften, außer es ist ausdrücklich erlaubt!
 
Ich denke, wer nachts ankommt und sich schon anstellt, wird kein Unwollen damit auslösen.
Aber mehrere Tage und dann noch in Gruppen.
Das sorgt ganz sicher dafür, dass irgendwann überall Höhenbegrenzungen und Verbotsschilder stehen.
 
Wir stehen auch gerne frei. Aber im Winter und in den engen Tälern der Alpen – das geht nicht.
Stellt euch einfach mal vor, da steht ein Wohnmobil auf einem großen freien Parkplatz. Es schneit. In der Nacht sollen Räumfahrzeuge den Platz frei machen, damit am Morgen die Massen parken können.
Der Räumdienst wird sauer sein – ganz sicher. Sogar, wenn ihr am Rand steht. Im Winter ist das freihalten eines Platzes viel Arbeit – denkt einfach mal in Zukunft daran.
 
In Ischgl bekommt man übrigens beim ersten Mal einen Hinweiszettel – beim zweiten Mal eine Parkkralle und dann wirds richtig teuer. Manchmal auch schon beim ersten Mal…

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler