Camargue – Frankreich : Wohnmobil – Highlight

Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip:

Camargue

Frankreich

Flamingos, wilde Stiere und weiße Pferde. Das große Naturschutzgebiet in Südfrankreich

Eines der beliebtesten Wohnmobilziele, oft stark in Berichten verklärt und für ‚freie‘ Strände bekannt – leider ist dem nicht mehr so.

Wir nehmen Quartier am Stellplatz am Rande Saint Maries de la mere. Dort ist es ruhiger und leiser, wie in der Stadt. Mit dem Fahrrad fährt man in 5 Minuten in die Innenstadt. Überhaupt empfiehlt es sich, ein Fahrrad in der Camargue dabei zu haben.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Stellplatz / Besonderheit:

Freistehen ist mittlerweile überall verboten, die Parkplätze verengt oder mit Balken abgeschottet. Die letzte Möglichkeit mit dem Wohnmobil ans Meer zu kommen, ist unterhalb der Salinen von Pont Saint Louis

Wir stehen eine Nacht auf dem staubigen Stellplatz in der Nähe des Camping le clos du Rhone, eher wir begreifen, dass der direkt daneben liegende Campingplatz nur wenige Euro teurer ist und dafür ruhig, sauber und Bäume bietet: Unser Campingplatztip 

Top-Tip: Sehr früh morgens, am besten zum Sonnenaufgang, mit den Rädern zu den Flamingo-Becken in Richtung Leuchturm Gacholle fahren.
Alternativ: Besuch Parc Ornitholog Pont du Gau – Sehenswert
Vom Campingplatz aus lässt es sich auch gut mit dem Kajak die Petit Rhone hinauf paddeln.

Beste Reisezeit: Mai und Oktober
Berühmt ist die Zigeunerwallfahrt an Himmelfahrt. Aber: Extrem voll und teuer – alle Parkplätze, Stellplätze, Campingplätze verlangen höhere Gebühren.

Hier weiterlesen: Auf geht’s in die Camargue – Reisebericht

Noch mehr Wohnmobil-Highlights? Dann lest hier weiter: Womo-Highlights

 

Bitte beachtet: In der Camargue gibt es so gut wie keine Möglichkeiten legal frei zu stehen. Daher fahrt auf einen der Camping- oder Stellplätze!
Die Polizei ist immer präsent und die Strafen sehr hoch!
Auch ist es nicht fair, in Sichtweite eines Stellplatzes am Strand zu stehen. In unser aller Interesse: Lasst nirgendwo Müll zurück, verhaltet euch so, dass ihr jederzeit wiederkommen könnt und die Einheimischen sich freuen euch zu sehen. Die Camargue ist ein Juwel für Wohnmobilfans – helft es zu erhalten!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler