Vorschau statt Rückblick

Auf jedem zweiten Blog gibt es derzeit einen Jahresrückblick:
Das nervt fürchterlich. Uns interessiert viel eher euer Ausblick:
Wo gehts bei euch hin? Was wollt ihr sehen und erleben?

CMT Stuttgart

Hymer Van S 520

Wir werden als nächstes bei der CMT in Stuttgart aufschlagen.
Die Urlaubsmesse bringt uns neben den Neuheiten der Campingbranche auch die Möglichkeit sich über Urlaubsländer zu informieren.
2019 steht bei uns Rumänien an und so treffen wir uns mit Anca Stanciu von Burgreisen, um uns auf Rumänien vorzubereiten.

Ski foarn

Skifahren steht auch auf dem Programm, wobei wir den Trip am nächsten Wochenende aus gesundheitlichen Gründen gecancelt haben. Aber der Winter ist lang und ob es dann wieder Ischgl, Stubai oder Leogang wird, werden wir spontan entscheiden.

Ischgl – perfekter Skitag

Auf jeden Fall kommt im Frühjahr eine Fahrt in die Pfalz oder an den Schwarzwald. Dank der eBikes sind wir wieder in der Lage auch lange Radtouren zu packen und die Erfahrungen in der Pfalz lassen uns gutes Wetter freuen, um endlich los zu fahren. (Kennt ihr unseren Pfalzbericht dazu?)

eBike Tour

Dank EFOY und Solaranlage können wir frei stehen, auch wenn die Sonne noch nicht so hoch am Himmel steht und kräftig Strom liefert: Die Akkus der eBikes sind stets voll geladen.

hoch hinaus mit den eBilkes in der Pfalz

Rumänien

Dann kommt unser großer Urlaub: Dreieinhalb lange Wochen Rumänien.
Was uns da wohl erwarten wird? Wir wissen es nicht, aber nach allem, was wir lesen und uns anschauen wird es großartig.

Caravan Salon Düsseldorf

Kurz danach ist schon der Caravan Salon mit all seinen Highlights und dem größten Stellplatz Deutschlands. Eigentlich braucht man gar nicht in die Messe gehen, alleine ein Rundgang auf dem Stellplatz am Abend reicht. Ins Gespräch kommen, bewohnte(!) Wohnmobile von innen bestaunen und von den Erfahrungen der Besitzer lernen. Das bringt oft mehr, wie jedes Verkaufsgespräch und Hochglanzprospekt auf der Messe.

Schweden, Polen, oder…

Im Sommer kommt vielleicht ein zwei Wochen Trip nach Schweden dazu.
Oder aber nach Polen. Oder aber…
Ach das lassen wir einfach wieder passieren. So kommen immer die erstaunlichsten Wohnmobiltrips zustande.

Im Herbst haben wir dann im Oktober sicher noch eine sportliche Woche vor uns. Belgien war letztes Jahr das Ziel, mal sehen, vielleicht geht es in diesem Jahr eher eine Woche an die Nordsee. Den Wellen zuschauen, den Wind um die Nase wehen lassen und den Wolken beim Ziehen zusehen.

Nordseeluft schnuppern

Oder aber nach Italien oder Frankreich. Maßgeblich richten wir uns da nach dem Wetter. Das ist ja das schöne am ‚Reise‘-Mobil.

Was plant ihr?
Wo geht es hin?

Schreibt uns – wir würden gerne in Gedanken mit euch reisen!

Das könnte sie auch interessieren

teilen twittern merken RSS-feed  Heute ist ‚Burgtag‘.Früh morgens fallen wir in Bran ein und am Nachmittag erobern wir Peles. Auf unserer Reise müssen wir jetzt einmal Gas geben, ...
Wollt ihr mal völlig entschleunigen? Glaubt ihr nie genügend Zeit zu haben? Oder seid ihr von Natur aus hibbelig und es kann alles nie schnell ...
Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip: Maihaugen Norwegen Maihaugen ist ein Freilichtmuseum in der Nähe Lillehammers. Aber Maihaugen ist nicht nur ein Museum, sondern der Inbegriff des Lebens ...

3 Gedanken zu „Vorschau statt Rückblick“

  1. Das ist das Schöne am Rentnerleben. Mit drei Wochen Urlaub muss man nicht mehr planen. Man fährt einfach los. Aber die Richtung ahnt man natürlich. Bremen, Bochum (Bermuda Dreieck und Bochum total), Wein in Trier, tanken in Luxemburg, je nach Laune Richtung Mittelmeer oder Altlantik. Nordspanien bis Galizien, Rotwein im Rioja, durch die Estremadura nach Portugal… Oder durch die Provence über die Berge nach Piemont. Auf jeden Fall nicht nach Skandinavien, wo es keine Kneipen gibt. Eben jedem, wie es ihm gefällt.

    1. Ach Horst,
      eigentlich müsste ich sauer sein, auf Typen, wie dich.
      Aber in Wirklichkeit bin ich nur neidisch 🙂
      Jedoch, ich gönne es dir und allen, die schon ihre viele freie Zeit so sinnvoll nutzen können.
      Wir ärgern uns aber nicht, sondern versuchen den Urlaub sinnvoll auszufüllen.
      Viele Grüße
      P.S.: In Skandinavien gibt es auch bezahlbare Kneipen und der Rest lohnt allemal

      1. Na klar, es ist ja nicht so, dass wir das nicht genau so in unserem Berufsleben erfahren hätten. Auch in Skandinavien haben wir mehrfach Urlaub gemacht. Aber wir sind gerade für zwei Wochen in Lyon und erleben französische Lebensart und Kontaktfreude in den Bars im Viertel, auf den Märkten. .. Das haben wir im Norden so nicht erlebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wohnmobil, Reiseberichte, Produkttests, Selbermachen,