Carcassonne – FRANKREICH : WOHNMOBIL – HIGHLIGHT

Unser Wohnmobil Urlaubs-Tip:

Carcassonne

Frankreich – Languedoc

Der Inbegriff einer Ritterburg steht in Frankreich, zwischen Toulouse und Narbonne inmitten sanfter Hügel.
Seit Hunderten von Jahren siedeln hier die Menschen, die Katharer hatten hier einen Hauptsitz. Bekannt ist die Stadt hierzulande auch des gleichnamigen Spiels wegen und in etlichen Filmen diente die Stadt als Kulisse.

Zahlreiche Wachtürme, Mauern und die vielen Schießscharten lassen das Ritterherz von groß und klein höher schlagen.
Dementsprechend ist auch der Andrang und als Wohnmobilfahrer sollte man die Möglichkeit nutzen, früh morgens und spät am Nachmittag in die Stadt zu gehen, dann ist es deutlich entspannter. Die Eintrittspreise sind nicht günstig, aber der Besuch lohnt sich: Es gibt auch Mehrtageskarten und Ermäßigungen.

[foogallery id=“14588″]

Die Basilika St. Nazaire solltet ihr auf jeden Fall nicht vergessen, In den Abendstunden leuchten die hohen Glasfenster im Abendlicht ganz besonders schön!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zur Mittagszeit finden sich an den Tischen der Restaurants kaum frei Plätze, aber zwischen der Doppelmauer, im Schatten, lässt sich wunderbar picknicken!

Stellplatz / Besonderheit:

Unterhalb der Stadt findet sich ein guter Campingplatz, der auch gut für mehrere Tage als Ausgangspunkt dienen kann. Mit dem Fahrrad sind wir in wenigen Minuten am Fluss entlang zur Stadt gefahren.

Top-Tip: Sehr früh morgens und spät am Nachmittag sind die meisten Tagestouristen nicht in der kleinen Stadt. Beste Zeit zum fotografieren!


 

 

Hier weiterlesen: Frankreich Rundreise

Noch mehr Wohnmobil-Highlights? Dann lest hier weiter: Womo-Highlights

 

Bitte beachtet: In Carcassonne gibt es so gut wie keine Möglichkeiten legal frei zu stehen. Daher fahrt auf einen der Camping- oder Stellplätze!
Die Polizei ist immer präsent und die Strafen hoch!
Auch ist es nicht fair, in Sichtweite eines Stellplatzes  zu stehen. In unser aller Interesse: Lasst nirgendwo Müll zurück, verhaltet euch so, dass ihr jederzeit wiederkommen könnt und die Einheimischen sich freuen euch zu sehen. 

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler