Lesefutter für Wohnmobilfreunde

-Werbung –

Wir haben Lesefutter bekommen!
Sind schon fleißig am schmökern.

Das schlimme an solchen Reiseführern ist, das man am liebsten sofort losfahren möchte.
Aber die Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.
Wir wühlen uns jetzt für euch durch die Bücher und erzählen nach und nach, wie wir sie fanden.

Ein Buch haben wir ja schon durch: Schottland
Unsere Rezensionen findet ihr wie immer in der Rubrik Reiseführer.

Beim ersten durchschauen sind das die interessantesten Bücher.
In den nächsten Tagen ergänzen wir unsere Einschätzungen:

Rumänien
von Joscha Remus und Mirko Kaupat

ISBN-13: 978-3831726820

Umfassender Reiseführer, nicht nur für Wohnmobilfahrer.
Sehr ausführlich, auch mit kleinen Orten und vielen Karten

Wohnmobilhandbuch
Reiner Höh
ISBN-13: 978-3831724987

Anschaffung, Ausstattung, Technik, Reisevorbereitung, Tipps für unterwegs

Ein Nachschlagewerk nicht nur für Neulinge, wobei wir auch ein paar Detailfehler gefunden habe.

Panamericana

Mit dem Auto von Alaska bis Feuerland
Sonja Nertinger, Klaus Schier

ISBN-13: 978-3831728053


Für das große Abenteuer. Und sei es nur zum Träumen. Wobei sein Wohnmobil verschiffen zu lassen, ist gar nicht so teuer.
Danke für die Traumbilder!

Wohnwagen-Handbuch
Martin Zimmer
ISBN-13: 978-3831727445

Da wir lange Zeit Urlaub im Wohnwagen machte, ist es interessant zu lesen, wie ein Profi die Sache sieht.

Rumänisch Wort für Wort
Ein Schnellsprachkurs
Kauderwelsch
Jürgen Salzer

ISBN-13: 978-3831764280

Das ist für eines der spannensten Bücher. Werden wir uns wirklich in Rumänien mit dem Kauderwelsch verständlich machen können. Zumindest die ersten Seiten sind schon vielversprechend.

Nordkap
Die schönsten Touren zum
Frank Herbst
ISBN-13: 978-3831722716

Zumindest zwei der Routen kennen wir zum Teil und Großteil und spannend ist es von den anderen Routen zu lesen.

Die schönsten Touren durch Schottland
Torsten Berning
ISBN-13: 978-3831730643

Ein außerordentlich guter Wohnmobilführer.
Der Autor weiß offenbar von was erschreibt und trifft mit seiner Routenauswahl den Geschmack der Wohnmobilfahrer.
Sehr empfehlenswert!

Die schönsten Touren durch
Nordpolen
Mirko Kaupat
ISBN-13: 978-3831730636

Masuren – das ist immer noch ein ungesehenes Ziel und der Autor schafft es Lust auf Polen zu machen

[kc_carousel_post number_post=“3″ show_button=“yes“ items_number=“3″ tablet=“2″ mobile=“2″ speed=“500″ pagination=“yes“ auto_play=“yes“ _id=“404250″ post_taxonomy=“post:Top-spots“ order_by=“rand“ order_list=“ASC“ css_custom=“{kc-css:{}}“ title=“Das könnte sie auch interessieren“ thumbnail=“yes“ image_size=“thumbnail“]

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Eine Antwort

  1. Hallo fleißiges Womo.blog Team,

    bei dieser Flut an Neuerscheinungen muss man schon fleißig sein!! Immer wieder beeindruckend wie
    aktuell ihr am Geschehen sein und es immer wieder eine Freude auf Eure Seite zu schauen! Auch wenn es vielleicht nicht hier in diesen
    Kommentar gehört, an den Schottland Bildern kann man sich gar nicht satt sehen!!!
    I love it und dazu zehn von fünf Daumen hoch!
    Gruß
    Torsten Berning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler