Schlagwort-Archive: Rückfahrkamera

Rückfahrkamera für den Fahrradträger

~ unbezahlte Werbung –

Es ist eigentlich völlig unverständlich warum Wohnmobile nicht von Werk aus mit Rückfahrkameras versehen werden.

Meist werden solche Rückfahrkameras nur als Sonderzubehör verbaut oder müssen nachträglich vom Käufer selbst installiert werden.

Dabei lässt es sich mit einer Rückfahrkamera doch um so viel einfacher rangieren und gehören unseres Erachtens zur Erhöhung der Sicherheit ans Wohnmobil!

Unser Womo.blog Video dazu:

DOMETIC PERFECTVIEW CAM 200

Wenn man dann an der Heckseite des Wohnmobils einen Fahrradträger angebracht hat, stören die Fahrräder meist die Sicht nach hinten. Sind gar die Fahrräder mit einer Abdeckplane geschützt, sieht man beim Rückwärtsfahren so gut wie nichts durch die Kamera. Ein echtes Problem für die meisten Kastenwagen und viele Wohnmobile ohne Garage!

Die Lösung für dieses Problem hat nun Dometic im Angebot.

Rückfahrkamera für den Fahrradträger weiterlesen

Bastelei: Rückfahrkamera

Rückfahrkamera

 

(Aktualisiert)
Rangieren mit einem Alkoven Wohnmobil bedingt, dass man die Außenmaße gut kennt oder einschätzen kann. Insbesondere die Höhe ist da wichtig, aber auch die Länge, die über die Hinterachse hinaus geht. Denn durch den Drehpunkt Hinterachse, schwenkt das Heck schnell und weiter, als man es von normalen Autos gewohnt ist.
Über alles, was hinter dem Wohnmobil passiert, gibt kein Rückspiegel Auskunft. Also den Beifahrer nach hinten beordern. Der sollte dann aber auch geschult sein und die Kommandos abgesprochen sein, sonst gibt es Konfussion und im Fall des Falles Beulen. (Es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn Mann/Frau sich auf einem Campingplatz darüber in den Haaren haben)

Eine glänzende Alternative ist eine Rückfahrkamera. Mittlerweile oft schon ab Werk dabei, bei älteren Modellen nachrüstbar.

Funk-Rückfahrkamera: Schied sofort aus. Zwar ist der Einbau einfacher, aber wegen Störungen während des Betriebs für mich ungeeignet.

Rückfahrkamera mit Kabelverbindung: Alle Foren sind sich einig: Das Maß der Dinge. Die Frage ist nur: Welche? Ich quälte mich tage-, wochenlang mit Angeboten, Foren, Beschreibungen. Irgendwann setzte ich eine Prioritätenliste auf:

1) Monitor von außen nicht als solcher Erkennbar = Diebstahlschutz
2) Kamera mit Weitwinkel
3) 1. Kamera am oberen Heckrand mit Blick nach schräg unten
4) 2. Kamera mit Blick auf den hinter mir fahrenden Verkehr (optional)

Mittlerweile gibt es noch ein paar Dinge, die mir zukünftig wichtig wären:
5) Beheizbar
6) Regenschutzgehäuse Bastelei: Rückfahrkamera weiterlesen