Projekt: Unterbodenhalterung für Toilettenkassette C200

UnterbodenHalterung

Da der Kurz-Urlaub nach Würzburg ins Wasser gefallen ist, bleibt genügend Zeit sich mit den alltäglichen Problemen des Wohnmobillebens zu beschäftigen.

Bei vier Personen reicht die Toilettenkassette der Thetford C200 Toilette eineinhalb Tage. Spätestens dann wird es kritisch, wenn keine Entsorgungsstation zur Verfügung steht.  Daher sollte man sich überlegen, eine zweite Kassette mit an Bord zu haben.
Doch wohin mit dem guten Stück. In die Garage? Sofern man eine hat? Oder unter das Fahrzeug. Dafür bietet die Firma Fiamma eine durchdachte Halterung an, die mit 145 Euro aber unverschämt teuer ist. Im Grund ist es eine Kunststoffkiste, die mittels Gewindeschrauben unter dem Fahrzeug festgeschraubt wird.

Das sollte doch auch günstiger zu machen sein. Kunststoffbehälter in dieser Größe gibt es ab 6 Euro und mit ein paar Scharnieren und Schrauben sollte ausreichend Halt gefunden werden, um auch eine volle Kassette nicht während der Fahrt zu verlieren.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler