Frankreich: Bevor es los geht…

FrankreichEigentlich wollten wir in diesem Sommerurlaub nach Fjällbacka in Südschweden. Wunderschön war es da im vergangenen Jahr. Doch irgendwie ist es passiert, nun fahren wir nach Frankreich. Mehr oder minder ziellos. So richtig Lust haben weder Nadja, noch ich dazu. Nicht, dass wir irgendetwas gegen Frankreich hätten, aber im Hochsommer, wenn alle Franzosen Ferien haben und dann Richtung Mittelmeer – da graust es uns. Warum Mittelmeer? Nun, unser Tochter Inga fährt in zwei Wochen auf eine Jugendfreizeit in die Tarnschlucht und so wurde die Idee geboren, sie dort hin zu bringen, damit wir auch noch ein wenig gemeinsam Urlaub machen können. Und vielleicht gelingt es uns ja auch noch ein wenig Kajak zu fahren und zu klettern. Die aktuelle Routenplanung sieht nun als erstes Ziel die Partnerstadt unseres Dorfes, St. Pont Esprit in der Nähe von Avignon vor. Dort waren wir schon einmal und freuen uns, all das  wieder zu sehen. Anschließend wollen wir Inga Avignon zeigen und als weiteres Ziel steht Carcassonne auf dem Programm, bevor wir zur Tarnschlucht und den Cevennen fahren. Dazwischen liegen drei Wochen die wir sicherlich füllen werden. Natürlich wollen wir von unseren Erfahrungen dann hier wieder berichten… …wird fortgesetzt…

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler