Schweden 2015: Wenn einer eine Reise tut…

2015-07-24_07-44-57_Südschweden__MG_9362-600…dann kann er was erzählen.

Wir sind sicher und gesund daheim angekommen.
Und daheim ist zwar nicht immer am schönsten, aber es tut immer gut, zuhause zu sein.
Diesmal ist uns nichts außergewöhnliches passiert, kein Reifenplatzer, kein Batterieproblem. Die Technik hat funktioniert, die Heizung stand zwar ab und an auf Störung, aber das war nichts bewegendes und ansonsten funktionierte alles tadellos. Solar hat genug Strom geliefert, der Wechselrichter den Fön angetrieben, Gas haben wir für einen Sommerurlaub ziemlich viel verbraucht.

Jetzt heißt es auspacken, sauber machen, und von all den Bildern und Erlebnissen erzählen und träumen.

Für ein Fazit es noch zu früh, das folgt in einigen Tagen

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

3 Antworten

  1. Ja Schweden, mein liebstes Reiseland.
    Seit 1990 fahren wir alle 2 Jahre nach Scandinavien und haben noch immer nicht genug.
    Auch in diesem Jahr wieder 6 Wochen Südschweden, und wir freuen uns auf das was man Freistehen nennt.
    Warum alle 2 Jahre?
    Ja, das andere Jahr immer in den Süden.

  2. Guten Morgen zusammen!
    Wir wollen diesen Sommer anch Schweden fahren und sind etwas erstaunt, dass wir schon zweimal gehört haben, dass man da im August keine Stellplätze vorbuchen muss, es gäbe praktisch immer Platz auf den Campingplätzen – könnt ihr das bestätigen?

    1. Hallo Rene,
      bislang haben wir noch nie reserviert und immer Platz gefunden. Selbst in den Hochburgen der Schweden, wie Mora war immer genug Platz. Auf Öland hatten wir mal eine schönen Campingplatz quasi für uns alleine – und das im Juli.
      Ein Campingplatz weiter war hingegen alles voll, zumindest nach am Wasser. Herdentrieb 🙂
      Hingegen in Fjällbacka, Westküste, sind die beliebtesten Plätze wirklich voll. Da mussten wir auch schon weiterziehen. Dafür war dann am Hamburgersund, nur ein paar Kilometer weiter, wieder viel Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler