Funkschlüssel ersetzen: Thitronik WiPro III Alarmanlage – Risiko Funkschlüssel

Sicherlich habt ihr mitbekommen, dass man viele Wohnmobile wie Fiat Ducato, Citroen Jumper, Peugeot Boxer und Iveco Daily mit einer relativ einfachen Technik ohne Spuren öffnen kann.
Man muss nur den Besitzer beim Öffnen seines Autos per Funkschlüssel abpassen und den gesendeten Code aufzeichnen. Dafür gibt es entsprechende Hardware, die es mittlerweile auch per ebay und Co fast für Jedermann gibt.

Funkschlüssel beim Wohnmobil unsicher

Man stelle sich nur einmal vor, was passiert, wenn ein böse Bube sich mit solchem Equipement an einen Stell- oder Campingplatz stellt. Da wird man rasch mit aufgefangenen Code’s überschüttet.

Nun hat Thitronik seine Alarmanlage aufgerüstet (gibt es auch nur als Türöffner-Funksystem). Damit ist das Ausnutzen dieser Sicherheitslücke nicht mehr möglich.

Man öffnet per Zusatz-Fernbedienung sein Fahrzeug und da das System ständig neu codiert bringt ein einzelner mitgeschnittener Code gar nichts. Tolle Sache und sehr zu empfehlen.

Uns war trotzdem in den letzten Wochen öfter passiert, dass wir – gedankenlos – den original Ducato Auto-Funkschlüssel zum Öffnen der Wohnmobiltüren benutzt haben. Damit ist dann die Tür zwar geöffnet, aber die Alarmanlage nicht ausgeschaltet.
Beim Öffnen der Tür ging dann natürlich immer die Alarmanlage los.

Das hat nun ein Ende, den Thitronik bietet nun auch einen Nachrüstsatz für den Funkschlüssel an.
Damit hat man den Funksender für die Alarmanalage und das Öffnen und Schließen der Türen in seinem Funkschlüssel und eine Fehlbedienung ist somit ausgeschlossen.

Wir haben uns den Funkschlüssel einbauen lassen.
Zwar ist es nur eine Platine, die ausgewechselt werden muss – das hätten wir auch alleine geschafft,
aber natürlich muss die Wegfahrsperre des Original Funkschlüssels noch integriert werden – und dazu braucht man einen Fachbetrieb.

Nur der Fachbetrieb kann den Schlüssel kopieren 

Im  ersten Schritt wird der Originalschlüssel mit einen speziellen Gerät ausgelesen.

Anschließend im Fahrzeug die Funkverbindung ausgelesen.
Erst jetzt stehen dem System alle nötigen Daten zur Verfügung, um einen neuen Transponder anzulernen, der in Zukunft der Wegfahrsperre das richtige Signal gibt.

Ist der Transponder angelernt, kann alles im alten Schlüssel verbaut werden.

Im letzten Schritt muss die Alarmanlage noch angelernt werden: Der neue Funkschlüssel soll ja auch die Alarmanlage schalten

Hat alles geklappt, schaltet in Zukunft die Thitronik die Alarmanlage und öffnet und schließt die Türen.

Für uns ist das ein ganz wichtiges Detail, denn nun sind nervende Fehlalarme weitgehend ausgeschlossen.

Mehr zum Thema: Sicherheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.