Kleine Sat-Antenne oder große? + Aufbauanleitung Selfsat SnipeDish 65

enthält unbezahlte Werbung

Warum bekommt man hoch im Norden oder tief im Süden mit kleinen Antennen keinen Empfang? Der richtige Durchmesser der Schüssel ist wichtig und der Schlüssel zum Erfolg. Wir gehen der Frage nach und bauen die Selfsat Snipe Dish 65 auf. Nicht wissenschaftlich korrekt, aber hoffentlich verständlich wollen wir euch erklären, warum es in den Randbereichen Probleme mit dem Satellit geben kann. Außerdem zeigen wir euch, wie man die Selfsat Snipe Dish 65 aufbaut, um sie dann auf dem Wohnmobil zu installieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Satellitenanlage selbst einzubauen?
Das haben wir euch schon mehrfach auf Womo.blog gezeigt: Einen geeigneten Platz für die Antenne suchen – alle Dachfenster sollten sich auch bei ausgefahrener Antenne öffnen lasssen.
Die Antenne auf dem Dach festkleben, Kabel verlegen, anschließen fertig.

Die Selfsat Snipe Dish 65 kommt zerlegt bei uns an und wir zeigen euch, wie man sie zusammensetzt und startet.

Zuerst muss die Steuerung mit der Antenne verbunden werden, um den Arm, der später die Schüssel und das LNB hält ausfahren zu können. Steht der nach oben, das Gerät vom Strom trennen und den LNB-Träger montieren.

Selfsat Snipe Dish 65:
Hier kaufen: https://amzn.to/2UfQzQt

Selfsat Snipe Dish 65

Anschließend lässt sich der 65cm Spiegel montieren. Dabei ist ein Helfer sinnvoll. Am besten die Schrauben schon in den Spiegel schrauben und dann erst an der Halterung festschrauben.
Die Schrauben sitzen wirklich fest. Per Hand und gutem Schraubendreher konnte ich sie nicht festschrauben – daher mit langsamer Geschwindigkeit einen Akkuschrauber benutzen.

Ist alles montiert können wir das Steuergerät anschließen.
Aufgepasst: Immer wieder denken Käufer, dass sei ein Receiver. Ist es aber nicht. Es ist nur die Fernsteuerung der Satellitenanlage!
Der Receiver muss im TV verbaut sein (oder ein extra Receiver gekauft werden)
Alles richtig angeschlossen? Dann Power drücken und SET und den richtigen ASTRA Satelliten auswählen und los gehts.

Unsere Empfehlungen:
https://www.amazon.de/shop/womo.blog?

Mit dem Kauf über Amazon unterstützt ihr ohne Aufpreis Womo.blog! DANKE

Drohne: https://amzn.to/36CEWHu
Kamera: https://amzn.to/34wclle
Kamera Pocket: https://amzn.to/2PNUF0n
Beleuchtung: https://amzn.to/2D5f6OF
Softbox: https://amzn.to/2rajnxN
Rekorder: https://amzn.to/3af03RC
Mikro: https://amzn.to/2rauSoW
Sound: https://amzn.to/34aRrZ0

Schnitt: DaVinci Resolve
Musik: https://www.epidemicsound.com/

[kc_carousel_post number_post=“2″ show_button=“yes“ items_number=“2″ tablet=“2″ mobile=“2″ speed=“500″ pagination=“yes“ auto_play=“yes“ _id=“404250″ post_taxonomy=“post:produkttest“ order_by=“rand“ order_list=“ASC“ css_custom=“{kc-css:{}}“ title=“Das könnte sie auch interessieren“ thumbnail=“yes“ image_size=“thumbnail“]

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Eine Antwort

  1. Wir hatten mit unserer simplen 35 cm Satschüssel im Äußersten Südwesten Europas – Cabo São Vicente, Sagres/Portugal – natürlich mit Verstellung des LNB Skew Winkels ganz tollen Empfang.

    Gruß, Joachim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.