Camping und Wohnmobil News&Neuheiten 04/2022

– enthält Werbung –

Das haben wir diesmal für euch:​

Unsere Themen im Überblick:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Truma Cooler und Truma Cooler Battery Pack

Kühltruhen gibt’s ja viele, aber Truma hat sich einiges einfallen lassen, dass diese Kompressorkühlbox einzigartig macht.
Und das wichtigste dabei ist für uns, dass man jetzt mit einem speziellen Lithium Akku, der heißt dann Truma Cooler BatteryPack, die Temperatur 18 Stunden lang völlig autark halten kann!

Dazu gibt es sie in verschiedenen Größen, sogar mit separatem Eisfach.
Es gibt mit Liter, aber auch mit 104 Litern.
Und dazwischen gibt’s auch Zwischengrößen: Schaut am besten bei Truma mal rein, 

Die C36 bekommt ihr ab 935 Euro im Campinghandel, ich verlinke euch Fritz-Berger, dort ist sie derzeit auch verfügbar

Ihr könnt die Truma Cooler mit Landstrom, also 230 Volt aus der Steckdose oder aber mit 12 Volt aus der Fahrzeug oder Aufbaubatterie Batterie betreiben.
Und wieder richtig genial: Schließt einfach beides an und je nachdem, was an Strom kommt, schaltet das Gerät automatisch um. Ziehe ich den Stecker vom Landstrom ab, schaltet die Box sofort auf 12 Volt um. Zum Schutz der Batterie schaltet die Kühlbox unter einer bestimmten Spannung ab, so wird eure Batterie nicht tiefentladen, solltet ihr das mal vergessen.

 

Produktdetails: Truma Cooler C36

Preis ca.: 935 €

Produktdetails: Truma Cooler Battery Pack

Preis ca.: 299 €

Wurmi Fix ist da!

Der wahre Erfinder der Schraubheringe hat wieder eine neue Idee.
Ich habe euch Wurmi schon öfters vorgestellt und wir stehen total auf diese Profiwürmer.

Für die Markisen gibt es nichts Besseres. 

Mit dem Profiwurm kommt man selbst in verdichteten Boden.

Aber es ist natürlich immer eine Fummelei, bis man den Schäkel an den Markisenfuss bringt und dann die Schraube durch das Loch friemelt und festschraubt.

Aber das hat nun ein Ende.
Denn Wurmi hat den Wurmi Fix erfunden!

Damit sichert man in sekundenschnelle die Markise am Profiwurm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wurmi Fix gibt es in Kürze bei Wurmi.de

Bis dahin schaut euch doch mal die Produkte an.
Wir berichten zeitnah hier auf Womo.blog über den Marktstart, der nach Ostern erfolgen soll.

 

BOXIO - Toilet

Boxio bietet nun eine Trenntoilette für gerade einmal 149 Euro an. Und das ganze auf Eurobox-Basis, so sind die Boxen stabelbar und kombinierbar.

Mein erster Gedanke war: Und wie sitzt man drauf?
Ist das nicht zu kantig, zu eckig? Drückt das nicht in den Popo?
Und dank der Möglichkeit weitere Euroboxen unter zu stellen und somit die Toilette zu erhöhen, sitzt man erstaunlich gut auf der Toilette und von der einfachen Eurobox merkt man nichts.

 

Die Vorteile überwiegen: 

  • Das handliche Format: 400 x 300 x 280 mm (L x B x H mit Deckel) findet in jedem Bus oder Kofferraum seinen Platz. 
  • Fassungsvermögen für etwa 8-10 Toilettengänge 
  • ein hygienischer Trennbehälter (5 Liter) mit Deckel
  • ein auslaufsicherer Urinkanister (5 Liter) 
  • regionales Produkt aus recyceltem Kunststoff
  • umweltfreundliche Alternative zum Chemieklo

Letztes Jahr standen wir mehrere Tage an einem See und dachten, es wäre gut, wenn wir vor der Markise eine Plane hätten, die den Wind abhält und abends die Wärme unter dem Dach länger hält.

Die Vorderfront gibt es für zahllose Markisenbreiten.
Preis ab 95 Euro.

Unsere 350er kostet derzeit 173 Euro

Und statt einer Baumarktplane haben wir Fiamma Blocker Pro entdeckt.
Der Aufbau dauert nur wenige Minuten und mit gerade einmal 3 Kg können wir es immer mitnehmen.
Außerdem gibt es auch passende Seitenteile dazu.

 

flexaport Trenneinsatz

Wir haben über ein solches System schon einmal vor über einem Jahr berichtet, damals war es ein Tüftler, der für den 3D Drucker etwas entwickelt hat.

Nun gibt es von Flexaport ein ausgereiftes System, dass aus eurer normalen Toilette eine Art Trenntoilette macht.

Matthias Riekeles hat sich bei uns gemeldet und mir seinen Flexaport geschickt.
Wir haben dann telefoniert und auch hier ist jemand, der mit Leidenschaft sein Thema vorantreibt.
Um was geht’s:
Nicht jeder will seine Toilette im Wohnmobil umbauen, aber dann und wann mal längere Zeit ohne Entsorgung auskommen.
Daher hat Mathias Einsätze für die gängigsten Toiletten von Dometic und Thetford entwickelt, mit denen man dann länger autark sein kann. Und das gerade einmal ab 29,90 Euro
Dabei wird dieser Einsatz in die Toilette eingelegt und kann auch dort verbleiben.
In den Einsatz setzt man einen kleinen Behälter ein – gibt es mit 0,8l und 1,15l

In den Behälter wiederum kann man einen Beutel einlegen und dort werden die Fäkalien aufgefangen. Der Urin läuft wie gewohnt in die Kassette. Den Beutel entnimmt man nach dem Klogang und entsorgt ihn, wie jeden Hundebeutel auch.

Wirklich eine gute Idee.
Gerade, wenn man seine Toilette nicht umbauen will und nur gelegentlich die Trennfunktion nutzen möchte.

Ein wenig Gewöhnungsbedürftig ist es schon, aber es funktioniert.

Einfach ausprobieren – bei dem Preis kann man nichts falsch machen!

POI Pilot Connected

Um was geht es:
Das hier ist der POI Pilot Connected.
Das kleine Gerät erkennt, wo ihr seid und wie schnell ihr fahrt und weiß, ob in der Nähe eine Gefahrenstelle ist oder ein Blitzer steht und warnt euch rechtzeitig davor.
Dabei greift es auf die Datenbank von Poibase und von Blitzer.de zu, mit 4 Millionen Nutzern werden innerhalb kürzester Zeit Gefahrenstellen und Blitzer im System gemeldet.
Dazu funktioniert es in ganz Europa und das zuverlässig, wie wir gerade in Österreich erleben durften.

Eingebaut sind in dem kleinen Gerät neben einem GPS auch eine SIM Karte, hat also immer eine eigene Internetverbindung.

Preis: 129,99 € (inkl. MwSt., zzgl. Versand)
 
Jürgen Rode

Jürgen Rode

schreibt seit 2012 für Womo.blog und hat das Camping-Gen quasi mit der Muttermilch bekommen.
Im Wohnwagen seit 1968, später mit dem eigenen Zelt, im Auto durch Norwegen mit viel Regen, musste anschließend ein Kastenwagen her, der 1990 selbst ausgebaut wurde, mit den Kindern kam der Wohnwagen und als die fast aus dem Haus waren, 2012 die erste Weißware.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

8 Antworten

  1. Guten Tag Herr Rode,
    soeben von meiner Schulterreha zurückgekehrt habe ich Ihr Video (Camping + Wohnmobil News und Neuheiten 4/22) mir angeschaut und Sie in einer Armschlinge gesehen, die mich an meinem Rennradunfall im vergangenen August erinnern ließ. Schuler ausgekugelt und 3 gerissene Bänder waren die Folge meines Unfalls. Hoffe das Ihre OP gut verlaufen ist und möchte gleichzeitig, auch wenn es heute noch zu früh für meinen Vorschlag ist, Ihnen ein Trainigsgerät empfehlen, die bei mir den größten Rehafortschritt bewirkte.
    https://www.amazon.de/Schultertrainer-Pulley-Set-Befestigung-Physiotherapie-Schulterbeweglichkeit/dp/B06X1DCB52?pd_rd_w=gX2Wd&pf_rd_p=6a714a66-e50d-4b38-8978-063b5acc9313&pf_rd_r=VXBA8GMKMHF6K096HMVQ&pd_rd_r=ee6f1d14-b2b2-40ed-97ec-40f52e741385&pd_rd_wg=v9bXP&pd_rd_i=B06X1DCB52&psc=1&ref_=pd_bap_d_rp_1_i
    Übungen siehe bei
    https://www.youtube.com/watch?v=M4lCgUryJYE
    Vielen Dank für die vielen guten Youtubebeiträge bei denen ich, obwohl ich schon vor 40 Jahren meinen ersten VW Bus selbst zu Camper ausgebaut habe, heute immer noch etwas durch Sie lernen kann.

    Aus Rösrath grüßt herzlich
    Werner Kruse

    1. Hi Werner!
      Ich hatte schon vor acht Jahren die Sehne in der Schulter gerissen und genau so ein Gerät mir aus meinen Kletterutensilien selbst gebaut. Ein guter Freund ist Sportmediziner, der hat mir dann das wichtigste beigebracht und wirklich, durch stetiges Üben war ich schon nach nur 8 Wochen wieder geklettert! Da hoffe ich diesmal auch drauf – ok, sagen wir 6 Monate, denn es sind ja alle Sehnen diesmal ab, so wie bei dir!
      Wie läuft es bei dir? Wie hoch kommt der Arm schon? Und wie weit hinter den Rücken?
      Noch mal Danke für den Tip, das Video schau ich mir gleich an.

  2. Um es klar zu sagen:
    das Gerät POI-Pilot Connected ist illegal. Es darf in D noch nicht einmal im Kfz genutzt werden, nicht einmal als Beifahrer, dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören und keine andere primäre Funktion hat. In anderen Ländern Europas kann es sogar passieren, dass das bloße Mitführen des Gerätes zu einer Haftstrafe führt. Ganz davon abgesehen, dass die Polizei in den meisten europäischen Landern, so auch in Deutschland, dieses Gerät einziehen und vernichten kann. Insofern stellt sich mir die Frage, warum du so etwas „Verbotenes“, in deinem doch sehr informativen und für Camper interessanten Blog, bewirbst. Du solltest in einem deiner nächsten Blogs dich davon distanzieren.

    1. Danke Udo!
      Da war ich wohl falsch informiert!
      Es is doch gut, dass es euch gibt und wie meine Oma schon sagte: Da wirst du alt wie ne Kuh und lernst immer noch dazu.

  3. Hallo Jürgen… danke für Deinen wie immer sehr informativen Blog (und den YouTube-Channel… :-)). Wir haben da schon viele interessante Ideen herausgezogen…

    Diesmal haben wir uns das Buch „Camp & Hike“ aufgrund Deiner / Eurer Anregung bestellt… Aber irgendwie scheinen bei uns die Seiten 65 bis 96 zu fehlen – also fast komplett Thüringer Wald (4) und Sächsische Schweiz (5).
    –> Ist das bei Euch auch so, oder bei uns nur eine Ausnahme?

    Viele Grüße aus BS, Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

LogoWomo-rund-MITTE300

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:
24187
Abonnenten

Dabei sein: