Bastelei: LED-Stripes in der Küchenlampe

2013-01-19_12-18-00_Womo_20130119_121801-1600Ich hatte vor einiger Zeit alle Halogenlampen gegen LED-Lampen ausgetauscht. Aber sowohl mit der Helligkeit der Deckenlampe wie der Küchenlampe war ich ständig unzufrieden.

Die Deckenlampe kommt demnächst dran, da habe ich eine tolle Lösung bei einem Bekannten gesehen.

Die Küchenlampe hat er ebenfalls auf diese Weise umgerüstet, Grund genug, es auch zu probieren.

LED-Streifen habe ich immer noch genügend, 10 Meter verbrauchen sich nicht so schnell. gekauft bei eBay für 27 Euro: 5M 300 SMD 5050 LED Stripe Streifen Leiste Band Warmweiß wasserdicht IP65 (Sollte der Link nicht mehr funktionieren, einfach danach googeln)

2013-01-19_12-14-11_Womo_20130119_121411-1600

Die Lampe an der Küchenzeile öffnet man am besten mit der Klinge eines Taschenmessers. Zuerst einmal die Sicherung herausnehmen! Auf einer Seite aushängen und schon springt die Abdeckung ab. Nun die Halogen- (bei mir schon LED-)Lampen herausnehmen. Die vorbereiteten Stripes einkleben und einstecken. Also Stecker habe ich zwei alte Drahtstecker benutzt. Man kann aber auch einfach das Kabel länger abisolieren und verzinnen. Hält wahrscheinlich genauso. Natürlich auf die richtige Polung achten! Bei LED-Stecklampen oder Halogenlampen ist das egal, bei LED-Stripes sehr wichtig.

2013-01-19_12-18-12_Womo_20130119_121813-1600

Ergebnis:  Es ist jetzt deutlich heller. Und da die Streifen über die ganze breite ist, wirkt das Licht schön gleichmäßig.

Wem ein Streifen zu wenig ist, der kann auch einen zweiten Streifen einbauen. Der Verbrauch ist allemal geringer, als die zwei Halogenlampen zuvor und dabei auch noch viel heller!

2013-01-19_12-18-00_Womo_20130119_121801-1600

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.