Kein Satempfang: Kabelbruch in der Satanlage

2015-12-30_14-24-42_Sat-Antenne_0951-1600Kurz vor Weihnachten: Kein Empfang mehr. Kein Fernsehen. Das aktuelle Update ist eingespielt.
Die Schüssel perfekt ausgerichtet. Kein Bild.

Wir sind ratlos. Vielleicht schon wieder eine Änderung bei Astra, dem Satellitenbetreiber?
Ein Anruf bei Alden bringt Gewissheit: Am Satellit liegt es diesmal nicht.
Jedoch hat der Techniker eine Idee, um den Fehler einzukreisen.

Schließlich könnte der Empfänger, das Kabel oder das LNB defekt sein.
Ein altes LNB habe ich sogar in der Werkstatt liegen und da es keine speziellen Wohnmobil-LNBs gibt, könnte ich das einfach ersetzen.
Aber zuerst testen wir das Kabel. Einfach ein Kabel aus dem Dachfenster am LNB und dem Empfänger anschließen und den Suchlauf starten.
Das war schon fast zu einfach: Innerhalb kürzester Zeit haben wir Empfang.

Also ist das Kabel schuld. Nur wie austauschen?
Um es vorweg zu nehmen: Das war eine schwierige Geburt und wer nicht wirklich handwerklich begabt ist, sollte in diesem Fall zum Profi gehen!!!

2015-12-30_15-16-49_Sat-Antenne_0958-1600
Kabelbruch

Da kurz vor Weihnachten und Alden Werksferien hat und ich handwerklich nicht unbegabt sind (und mich der Ehrgeiz packte), wagte ich mich an die Demonatge.

2015-12-30_14-24-42_Sat-Antenne_0951-1600
Alle sichtbaren Schrauben gelöst, die Schüssel und die LNB-Halterung abgenommen. Verbleiben auf der Unterseite drei Schrauben, die die Platte halten. Auch die entfernt, wird es schmierig. Die Lagerung ist gut gefettet. Auf der Unterseite kommen dann vier Imbus-Schrauben zum Vorschein. Die wehren sich aber vehement. Zwei überdrehe ich, zwei lassen sich lösen.
Also bleib am Ende nur das herausbohren der Köpfe. In der Kälte, das Dach ist nass und schmierig. Kein einfacher Job, aber irgendwann war es vollbracht, der Boden ließ sich lösen.

2015-12-30_14-04-45_Sat-Antenne_0949-1600

Das Kabel ist dann schnell herausgelöst, nur mit zwei Kabelbindern an einer Halterung und am Steuerkabel gebunden. Am hinteren Kabelbinder ist das Kabel „weich“, hier ist es gebrochen, wie sich beim Aufschneiden zeigt.

 

Nun haben wir zwar den Fehler gefunden, das Gerät zerlegt, aber noch muss das Kabel ausgetauscht werden. Leichter gesagt als getan. Im Wohnmobil folge ich dem Kabelkanal und bin nach kurzer Zeit begeistert. Wer auch immer die Satanlage eingebaut hat, hat im Kabelkanal einen guten Meter Antennenkabel versteckt.

2015-12-30_13-31-32_Sat-Antenne_0944-1600

Hurra, denn nun wird es leicht. auf dem Dach löse ich die Schraube der Dachdurchführung und ziehe genug Kabel nach oben, um das abgeschnittene Stück auszugleichen.

2015-12-30_13-48-15_Sat-Antenne_0947-1600

Da die ausgebohrten Schrauben ein Problem darstellen, kaufe ich Baumarkt zwei neue Sechskantgewindehülsen und neue Imbus-Senkkopfschrauben.
Eine halbe Stunde später ist wieder alles an Ort und Stelle und die Schüssel wieder montiert.

2015-12-30_14-34-30_Sat-Antenne_0954-1600

Nun wird es spannend. Wird die Schüssel funktionieren? Wir wieder ein Bild bekommen?

Nein, nichts geht. Ich stehe mit dem Wohnmobil vor einer hohen Mauer. Der erste Schreck ist überwunden, ich fahre das Womo auf eine freie Stelle und innerhalb weniger Sekunden haben wir Empfang. Ein klares, strahlendes Bild.
Reparatur gelungen, TV lebt.

 

2 Gedanken zu „Kein Satempfang: Kabelbruch in der Satanlage“

  1. Vor ein paar Wochen hatte ich auch ein Problem mit dem Empfang. Leider konnte ich es selber nicht beheben. Da war die Reparatur der SAT-Anlage notwendig und ich musste den Techniker kommen lassen. Die Signalstärke und die Qualität sind jetzt in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.