Diebstahl Wohnmobil!

Derzeit häufen sich die Meldungen von gestohlenen Wohnmobilen.
Teils direkt vor der Wohnung, teils unterwegs beim Einkaufen, manchmal unmittelbar vor dem Urlaub.

In den einschlägigen Internetforen und auf Facebook finden sich täglich neue Suchmeldungen: 

(Ganz aktuell: Vielleicht könnt ihr ja helfen)

Bitte Augen aufhalten!!! Die Chance ist gering aber heute Nacht zwischen 1 und 5 Uhr ist unser gerade drei Wochen altes WOHNMOBIL vor der Haustüre gestohlen worden. Das Modell ist ganz neu auf dem Markt und hat somit noch Seltenheitswert und sollte daher erkannt werden. Ich würde mich freuen wenn ihr das Foto verbreitet. Wenn jemand den FORSTER sieht bitte die Polizeiwache in Mettmann infomieren. Vielen Dank!

Wie man sich vor Einbruch schützt haben wir ja schon in mehreren Artikel beschrieben, das hilft auch gegen Diebstahl.

Einbruch, Raub, Überfall

Risiko Funkschlüssel, so einfach wird ihr Schloß geknackt

Alarmanlage: Sicherheit im Wohnmobil

Wohnmobilurlaub ist riskant

Aber kein Schutz ist 100% sicher – und wenn das Wohnmobil dann doch geklaut wurde, gibt es noch eine Chance, es wieder zu finden:

GPS Tracker

Einen GPS Tracker einbauen.
Wie der funktioniert und wie er eingebaut wird wollen wir euch im nächsten Artikel zeigen.

Das kleine Gerät teilt per SMS  den Standort des Wohnmobils mit. Es gibt auch Geräte, die permanent via Internet die Position mitteilen. Aber aufgepasst: Kein Internet – keine Position. SMS funktioniert hingegen in den allermeisten Fällen auch dann, wenn die Netzabdeckung sehr schwach ist.

Das Problem ist natürlich, dass die Geräte auch im Dauerbetrieb funktionieren müssen. Einfache GPS Tracker, wir benutzen einen regelmäßig auf Messen in unserem Fotokoffer, haben eine Standby-Zeit von wenigen Stunden bis zu zwei Tagen. Im Wohnmobil hatten wir ihn dauerhaft an eine USB-Steckdose angeschlossen. Leider hat das kleine China-Gadget das nicht überlebt. Nach drei Monaten war der Akku überhitzt und geschmolzen. Nicht ganz ungefährlich. Das Gerät ohne Akku anzuschließen, wäre auch fahrlässig gewesen. Trennen die bösen Buben einfach die Batterie, ist auch der GPS-Tracker ausgeschaltet. Also doch besser bei Hans und nicht bei Hänschen kaufen. Und in Verbindung mit unserer Alarmanlage ist es nur folgerichtig für uns, nun den Thitronik Pro-Finder einzubauen.

Und der wichtigste Tipp zum Schluss:

Sichert eure Wohnmobile auch an vermeintlich sicheren Orten!
Auch wenn das Öffnen der Tür jedes Mal länger dauert – Einmal nicht gemacht, reicht das den Langfingern.

Jetzt weiterlesen:

Einbruch, Raub, Überfall

Risiko Funkschlüssel, so einfach wird ihr Schloß geknackt

Alarmanlage: Sicherheit im Wohnmobil

Wohnmobilurlaub ist riskant

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.