Camping und Wohnmobil News&Neuheiten 05/2021

Camping und Wohnmobil News & Neuheiten 05/21

– enthält Werbung –

Viel hat sich getan in den letzten vier Wochen und wir haben wieder für euch gesammelt und die Fühler ausgestreckt.

 

WIR VERLOSEN DIESMAL:

SolarFolder von Wattstunde

Stellplatz App: ‚Camping.Info by Poibase‘
3x das Buch ‚Womo&weg Deutschland‘

 

Mitmachen lohnt sich!!!

Das haben wir diesmal für euch:​

Inhalt:

WATTSTUNDE® SunFolder Solartasche

Bei Solartaschen kommt es auf die Stabilität an. Das haben wir vor einiger Zeit erlebt, als die Solarzelle beim Stellplatznachbar laut und vernehmlich das Handtieren mit einem“Knack“ beantwortete.
Zu sehen war nicht, aber die Leistung war nicht mehr vorhanden.

Deswegen ist es gut, dass es Wattstunde gibt. Die Profis aus Lüneburg bauen nicht nur kleine und Leistungsstarke Taschen, die optimiert sind für uns Camper, sie entwicklen auch noch selbst und kaufen nicht einfach in China ein und kleben ihr Label drauf.

 

Hier klicken

Rabattcode gültig bis 30.6.2021

Leistung (Pmax):
3 x 40 Wp
Ø Tagesertrag (Sommer):
720 Wh/d
Spannung (Umpp):
20,88 V
Strom (Imp):
5,97 A
Leerlaufspannung (Uoc):
24,64 V
Kurzschlusstrom (Isc):
6,32 A
Gewicht:
3,3 kg
Modulmaß (geschlossen):
560 x 440 x 22,5 mm
Modulmaß (offen):
560 x 1320 x 7,5 mm

Jetzt gewinnen! WATTSTUNDE® SunFolder

Alles was ihr tun müsst ist: auf Womo.blog Abonnent (auf der Startseite) werden und zusätzlich eine eMail an Gewinnspiel@Womo.blog mit dem Betreff „Wattstunde“ und im Text euren Namen und Adresse schreiben.
Einsendeschluss ist der 30.6.2021 – die Gewinner werden ausgelost und werden per Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne ist ebenso wie der Rechtsweg ausgeschlossen.

Inga's Welt

Jetzt abonnieren und Inga folgen:

Thitronik Alarmanlage WiPro III

Wenn Alarmanlage, dann Thitronik 

Wir waren vor eineinhalb Jahren selbst mal im schönen Eckernförde und haben uns die Fertigung bei Thitronik angeschaut. Das ist schon ziemlich beeindruckend, was Daniela Hierl und Marc Thietje da in den letzten Jahren aufgebaut haben. Marc Thietje hat sich mit der eigenen Firma unter dem Namen Thitronik ein Denkmal gesetzt.
Denn hier in Eckernförde wird wirklich entwickelt und geforscht und nicht nur irgendwelche Chinagadgets zusammengebastelt.

Wie funktionierts?
Wir haben an allen Fenstern, Staufächern und Dachhauben Magnetkontakte, die mit der Alarmanlage verbunden sind. Zudem solche Funk-Kabelschleifen. Damit sichern wir die Räder, Tisch und Stühle und auch die Solartaschen, wenn sie draußen stehen. Oder die Kajaks, wenn sie nicht auf dem Dach sind.
Wird das Kabel durchtrennt oder abgezogen, geht die Alarmanlage los.
Per Autoschlüssel, per Funkschlüssel oder per App wird die Alarmanlage gestartet bzw. ausgeschaltet.
Mit dem Alarmsender kann man auch einen Sofortalarm auslösen. Beide Knöpfe drücken und die Sirene und Hupe machen einen Heidenlärm.
Ein Gaswarner sorgt nebenbei auch noch für Gas oder CO2 Sicherheit.

Die Alarmanlage aus Eckernförde ist modular aufgebaut und ihr erweitert sie, wie es für euch gerade passt.
Neben der eigentlichen Alarmanlage, gibt es ein GPS Modul, eine Modul, das in der Lage ist eurer Fahrzeug aus der Ferne stillzulegen, Gaswarner, Eine Kopplung per App aus der Ferne und neuerdings auch per Bluetooth. Ihr könnt das bekannte Fiat-Problem mit den uncodierten Funkschlössern lösen und sogar Jammer, also Störsender, erkennt das Gerät frühzeitig und warnt frühzeitig.

Die WiproIII gibt es für Fiat Ducato, Iveco Daily ab BJ 2006, Ford Transit ab BJ 2006, Mercedes Sprinter und VW Crafter ab BJ 2006, VW Busse T5, T6 und Renault Master. In alle anderen wird sie nicht an den CAN Bus , also an die Fahrzeug-Elektronik, angeschlossen, sondern funktioniert dann über die Funk-Magnetkontakte und die fahrzeugeigenen Türkontakte.
Wenn ihr da Fragen habt, ruft einfach bei Thitronik an, die beraten euch und haben eine ausgesprochen gute und kompetente Hotline

Produktdetails:
Thitronik Wipro III Alarmanlage

Preis ca.: 319 Euro

Produktdetails:
Funk-Kabelschleife
Zur Sicherung von Stühlen, Solartaschen, Fahrrädern etc.

Preis ca.: 74,95 Euro

Wenn ein Stuhl schon Dometic Consul Firenze heisst,
dann muss ergut sein
Sitzen wir der Consul und das beim campen.
Ja, wir mussten erst einmal schmunzeln über die Namenswahl, aber Inga war dann erst erstaunt und dann begeistert, denn im Gegensatz zu anderen Klappstühlen, sitzt man hier sehr bequem und sinkt nicht ein!

Dazu ist der ganze Stuhl sehr wertig und macht einen extrem stabilen EIndruck. Mit 6 Kilo kein Leichtgewicht, aber dafür hält er wahrscheinlich ein Leben lang.

  • Pulverbeschichteter Stahlrahmen
  • 600D-Polyestergewebe
  • Rückenlehne in 3 Positionen verstellbar
  • Der pulverlackierte Stahl ist korrosionsfest und behält seine attraktive Oberfläche über eine lange Zeit
  • Stabiler und haltbarer 600D-Polyesterstoff

Dometic Zero Oval Tisch

Zero steht hier für kein Gewicht.
Und das ist wirklich der Clou.
Der Tisch sieht so massiv aus und steht auch extrem solide. Aufgrund seiner Größe von 90×72 cm und der Tischplatte in Betonoptik wirkt er einfach schwer.
Wenn man ihn dann hochhebt kommt das große Staunen:
Der Tisch wiegt gerade einmal etwas über 5 Kilo!


Produktdetails:

Dometic Consul Firenze

Preis ca.: 76 Euro

Produktdetails:

Dometic Zero Concrete Oval Table

Preis ca.: 199 Euro

VanLifeLocation

Für die, die die letzte Sendung nicht sahen: VanlifeLocation ist eine Plattform für privat angebotene Stellplätze. Ihr steht dort exklusiv und fest gebucht: Habt ihr dort gebucht, steht dort kein anderer.
Die Plätze sind dabei völlig unterschiedlich, vom einfachen Platz an der Straße für die Durchfahrt bis hin zur hoch über dem Tal gelegenen Wiese mit Lagerfeuer und Sauna.
Dabei ist das Preisspektrum vom Vermieter selbst festgelegt und ihr entscheidet. Es gibt Plätze von 11 bis 70 Euro für eine Nacht. Mit Sauna, Toilette, Ver- und Entsorgung bis zu gar nichts, dann müsst ihr komplett autark sein und natürlich nehmt ihr immer alles mit, was ihr mitbringt. 

Gebucht wird über ein Portal im Internet, ihr fragt beim Gastgeber an, bestätigt dieser euren Termin, wird sofort bezahlt und dann erhaltet ihr auch den genauen Ort. So braucht ihr nicht einmal jemanden vor Ort und könnt euch dort einrichten.
Aber auch das entscheidet jeder Gastgeber für sich. In unserem Test war das zu Coronazeiten perfekt: Wir haben niemanden persönlich treffen müssen und standen erlaubt und sicher irgendwo im Grünen.

 

 

Die Anzahl der Plätze wächst gerade sprunghaft. Aber damit es noch mehr werden hat Nikita von VanlifeLocation uns erzählt, dass auch ihr am Projekt mitverdienen könnt
Zum Beispiel, wenn ihr geeignete Plätze anbietet.
Also falls ihr selbst einen passenden Platz für ein, zwei Vans und Wohnmobile habt, dann könnt ihr die bei VanlifeLocation ins Rennen schicken und selbst Gastgeber werden.
Oder ihr kennt Besitzer von tollen Flecken auf dieser Erde, dann könnt ihr als sogenannter Scout bei VanlifeLocation helfen, die Landkarte zu füllen. Dabei verdient ihr im Rahmen einer Beteiligung an den Umsätzen der Plätze. Genaue Infos findet ihr bei VanlifeLocation

 

Im letzten Clip hatte ich es schon angesprochen: Ihr könnt euch auch als Gastgeber melden: Wenn ihr einen passenden Stellplatz habt, meldet euch bei der Plattform an. Oder ihr kennt einige tolle Plätze, dann könnt ihr euch als Scout anbieten: Ihr verdient dann an den vermieteten Plätzen mit.

Dazu meldet ihr euch bei VanlifeLocation: Den Link findet ihr in der Beschreibung oder auf Womo.blog.

Im letzten Clip hatte ich es schon angesprochen: Ihr könnt euch auch als Gastgeber melden: Wenn ihr einen passenden Stellplatz habt, bewerbt euch bei der Plattform. 

 

50 Euro Gastgebergeschenk

Jeder Gastgeber der sich bis zum 15. Juni 2021 als Gastgeber meldet, bekommt von VanlifeLocation ein Willkommensgeschenk in Höhe von 50€ 
Hierfür einfach nach der Registrierung und dem Anlegen des Stellplatzes eine kurze Email an hello@vanlifelocation.com mit dem Code womo.blog.05-21 senden.
Als Gastgeber kann man je nach Platz nebenbei und ohne großen Aufwand zwischen 1.000 und 3.000 € im Jahr dazuverdienen. Das VanlifeLocation Team berät euch zu rechtlichen und steuerlichen Fragen.

Ihr seid kein Gastgeber, aber kennt einige tolle Plätze, dann könnt ihr euch als Scout anbieten: Ihr verdient dann an den vermieteten Plätzen mit

 

VanlifeLocation
lebt vom mitmachen.

Belohnt wird es mit erlaubten Übernachtungsplätzen
in toller Lage zu angemessenen Preisen.

Stellplatz-App Camping.info by Poibase

die Camping.Info App hat sich zum perfekten Begleiter entwickelt.
Und dabei habt ihr die Möglichkeit alle möglichen Filter bei der Suche zu nutzen. Ist ein Hund erlaubt, kann auf den Stellplatz auch ein Wohnwagen, gibt es Entsorgung, ist der Platz barrierefrei. Wie ist die Bodenbeschaffenheit, gibt es eine Waschmaschine usw.
Und wir jeden jetzt vom Stellplatz.
Beim Campingplatz geht das natürlich auch.

Und ganz wichtig: Um Daten zu sparen könnt ihr die Datenbank auch aufs Handy laden, falls ihr mal irgendwo seid, wo das Internet etwas dünn ist.
Ach und Geschwindigkeitswarnungen kann der kleine Begleiter auch noch.
Ich habe bestimmt einiges vergessen.

Camping.Info von Poi Base müsst ihr euch unbedingt mal runterladen.

Die App lebt dabei von einer großen, internationalen Community.
Je nach Ausstattung kostet die APP oder die Module zwischen 4,99 bis 9,99 Euro.
Und wir freuen uns, dass die Macher der Info für euch drei Lizenzen zur Verlosung zur Verfügung gestellt haben.

Oder die Frage: Liegt der Platz am See oder Fluss, Therme oder Strand

Und wenn ihr euer Ziel gefunden habt, könnt ihr euch durch die App dorthin navigieren lassen.
Und jetzt kommt dabei für uns das Größte an der App:

Wenn wir unsere Kajaks aufs Dach packen sind wir 3,70 hoch. Wir sind zwar mit 6,40 Metern kurz, aber halt sehr hoch. Und da kann es passieren, dass wir an einer Brücke oder vor einem Tunnel stehen bleiben und uns einen neuen Weg suchen müssen. Zuletzt in Polen passiert.

 

Ohne Kajaks passen wir durch...

 

 

In der App könnt ihr Höhe, Länge und Breite erfassen und die Route wird für euer Wohnmobil berechnet. Und das geht auch mit dem Gewicht. Habt ihr mehr als 3,5t?
Es werden auch Dieselfahrverbote berücksichtigt, Blitzer angezeigt, ihr könnt bei Tankstellen die aktuellen Preise ansehen oder gezielt zur billigen Tankstelle navigieren.

 

Perfekt fürs Campen

Jetzt Camping.info gewinnen

Ihr könnt bei uns jetzt „3 x die PRO+ Version“ und „1 x die PRO+ Navi Lizenz“ gewinnen

Alles was ihr tun müsst ist, werdet auf Womo.blog Abonnent und sendet eine eMail an Gewinnspiel@Womo.blog mit dem Betreff „Camping.Info“ und im Text nennt ihr euren Namen und Adresse.
Einsendeschluss ist der 30.6. – die Gewinner werden ausgelost und werden per Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne ist ebenso wie der Rechtsweg ausgeschlossen. Namen und Adresse der Gewinner teilen wir dem Hersteller anschließend mit.

Rollin' Homes: Zeige deine Camping-Leidenschaft

T-Shirts und weitere Accessoires für Wohnmobilisten und Camping-Freunde. Mit diesen Wohnmobil-Shirts könnt ihr euch beim nächsten Campingurlaub sehen lassen! Zeigt eure Leidenschaft auch abseits des Campingplatzes.

Keine Versandkosten mit Rabattcode:

Osram H7 LED Lampen jetzt auch für Ducato

H7 LED Lampen von Osram sind nun auch für den Ducato erlaubt!

Das heißt, ihr könnt nun eure Lampen am Ducato auf LED umrüsten.

Die OSRAM NIGHT BREAKER H7-LED hat dabei bis zu 220 % mehr Helligkeit und ist das erste legale LED H7 Abblendlicht mit Straßenzulassung

 

 

Und das schönste: Einfach wie eine normale Lampe austauschen.

Unser Gastautor Hannes Schleeh hat dazu mitgeteilt, dass man besser noch die Dichtkappe austauscht, damit bei Hitzeentwicklung mehr Platz hinter der Lampe ist:

 

Die Lampe und die Abdeckungen verlinke ich euch im Text und natürlich auch auf Womo.blog

Camperstyle: Silberionen Profi Interview

Camperstyle hat sich mit dem Thema Silberionen befasst und einen Experten zu einem Interview gefunden.
Dr. Michael Saefkow erklärt uns Laien, was Silber und Silberionen so machen und warum ihr es aus dem Tank lassen solltet.
Nicht nur für die, die immer noch Silberionen in ihren Tank schütten, sollten sich diesen Artikel einmal durchlesen.
Es lohnt sich, denn die Wirkung von Silberionen wird nach wie vor unterschätzt und vielleicht auch bewusst klein geredet.
Leute, es muss doch einen Grund geben, warum Silberionen im gewerblichen Bereich nicht mehr erlaubt ist, aber die Privatleute weiterhin fleissig viel Geld in den Campingshops für das schädliche Zeugs auf den Tresen legen.

Zwei Zitate an der Stelle:
Neben der direkten Schädigung von menschlichen Zellen haben Silberionen aber auch einen indirekten Effekt. …

Verschwiegen wird aber, dass die freigesetzten Silberionen sehr wohl in das Gehirn gelangen und dort schädigende Wirkung entfalten können.

 

 

Also dann doch lieber Tank o3, einen vernünftigen DIY Vorfilter, oder eine UV-Lampe im Tank und regelmäßig den Tank sauber machen.

Stellplätze in der Schweiz

:

Die Kollegen aus der Schweiz von Womo-blog.ch sind auch noch auf der Seite wohnmobilland-schweiz.ch aktiv.
Und in Sachen Stellplatz können wir uns bei den Schweizern eine Seite abschneiden!
Rolf und Anita berichten, dass im letzten Jahr 113 neue Stellplätze in der Schweiz geschaffen wurden und dieses Jahr sind schon 60 neue angekündigt.
Vor der Pandemie waren es nicht mal 100 offizielle Plätze, bald sind es 260.

So eine Entwicklung auf Deutschland hochgerechnet, würde meine grundsätzlichen Sorgen um das Campingland Deutschland ein wenig zurückdrängen.
Auf der Seite findet ihr alle Stellplätze und viele Informationen über die Schweiz und natürlich solltet ihr auch mal bei Anita und Rolf auf Womoblog.ch vorbei schauen.

Danke an Rolf für die Info und es wird Zeit, dass wir uns mal leibhaftig treffen. Solltet ihr zum Caravan Salon kommen, wäre das vielleicht eine Gelegenheit

Reserverad - Diskussion

Hand aufs Herz: Wer hat von euch kein Reserverad am Wohnmobil oder Wohnwagen?
Ja, wir auch.
Im Wohnwagen hatten wir immer eins, auch beim alten Wohnmobil, unser jetziges hat keins. Warum?
Genau darum geht’s im Forum:
Zuerst einmal die Gewichtsfrage: Halterung und Ersatzreifen wiegen ziemlich viel.
In Deutschland und meist auch im Rest Europas hilft euch der ADAC oder vergleichbare Organisationen. Wir wurden schon zweimal vom ADAC zurückgebracht und auch der Wohnwagen wurde mit zerfetztem Reifen per Hänger nach Hause gebracht, aber dazu in der nächsten Folge mehr.

Insofern hat die Nicht-Reifen-Fraktion recht.
Jedoch hat uns das zum Teil Tage gekostet und mit dem eigenen Ersatzreifen ist man nach 2 Stunden wieder unterwegs. Und je spärlicher die Besiedelung, desto sinnvoller der Ersatzreifen.
Im Forum könnt ihr mitdiskutieren und euch Informationen holen.

Gewinnt 3x Womo & weg

Alles was ihr tun müsst ist: auf Womo.blog Abonnent (auf der Startseite) werden und zusätzlich eine eMail an Gewinnspiel@Womo.blog mit dem Betreff „Know How Verlag“ und im Text euren Namen und Adresse schreiben.
Einsendeschluss ist der 30.6.2021 – die Gewinner werden ausgelost und werden per Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne ist ebenso wie der Rechtsweg ausgeschlossen.

Camping mit Todesfolge Krimi

Jürgen Rode

Jürgen Rode

Womo.blog
Jürgen Rode schreibt seit 2012 auf Womo.blog
Der gelernte Wertpapierspezialist ist in einer Maschinenbaufirma groß geworden und arbeitet noch heute gerne in seiner Werkstatt. Als Sportler wurde er 1991 Bumerang-Europameister

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:

19999
Abonnenten