Vergesst Megasat Roam, Oyster und Maxview: So geht Internet beim Camping heute!

– Enthält Werbung –

Vergesst Maxview Roam, Megasat camper connected, Oyster Connect Vision und die ganzen LTE Internet Antennen Pakete aus den üblichen Campingshops.
Die haben häufig nur alte Technik mit Cat4 verbaut, dabei geht es heutzutage schon deutlich leistungsstärker. Und das noch dazu günstiger!
In diesem Clip erklärt euch ein Spezialist nicht nur, was Cat4 bedeutet, sondern auch welche Antenne richtig ist und erläutert außerdem die Netz-Unterschiede von Telekom, Vodafone und O2, und gibt euch Empfehlungen, was für wen das richtige Angebot ist.

Wenn ihr schnelles Internet wollt, solltet ihr also nicht veraltete Hausmannskost kaufen, sondern auf neuste Technik und einen guten Provider setzen.
Ich freue mich, Christian Rosner, bekannt als Antennenfreak, für diesen Clip gewinnen zu können:

 

Jetzt auf YouTube:

Universell

Christian erzählt uns nicht nur, wie man mehr Leistung herausholt, sondern hat auch noch drei Pakete für unterschiedliche Bedürfnisse zusammengestellt:

Nr . 1, für wenig Platz und mit geringem Stromverbrauch, Europaweit im Einsatz, Cat6

 

 


Highspeed Cat19

Nr. 2, mit High Speed Cat19, bracht mehr Platz und mehr Stromverbrauch, ebenfalls für ganz Europa

Weltweit

und wer weltweit alle bekannten Netze nutzen will, der ist mit der Weltweitversion und Cat12 und noch dazu geringem Stromverbrauch dabei – Das Paket geht natürlich auch in Europa.

Individuell

Und wer ein perfekt aus seine Bedürfnisse abgestimmtes System wünscht, den berät Antennenfreak.com und findet die richtige Lösung

Wer heute noch Geräte mit Cat4, dem Standard aus 2012 kauft, der verpasst die Chance, wirklich schnelles Internet zu nutzen. Das ist nicht mehr zeitgemäß und bis auf einen Anbieter verwenden die Geräte der Campingausrüster noch immer Cat4.
Das muss nicht sein, denn es gibt für fast den gleichen Preis, ja sogar günstiger, hochwertigere Technik.
Aufgepasst:

Facebookgruppe:

Wer sich mit gleichgesinnten austauschen möchte, der findet in der Facebookgruppe:

Internet im Wohnmobil, Wohnwagen, Van

sicher viele gute Gesprächspartner. Auch Christian Rösner teilt dort regelmäßig seine Erfahrungen und Einschätzungen zu neuen Produkten und Techniken. https://www.facebook.com/groups/210042127543986/
Jürgen Rode

Jürgen Rode

Womo.blog
Jürgen Rode schreibt seit 2012 auf Womo.blog
Der gelernte Wertpapierspezialist ist in der elterlichen Maschinenbaufirma groß geworden und arbeitet noch heute gerne in seiner Werkstatt. Als Sportler wurde er 1991 Bumerang-Europameister
- Creative Content Creator -

Nachtrag:
Wenn ihr auf hohem Niveau mit Christian diskutieren wollt, dann kommt unbedingt in die o.g. Facebookgruppe:
Ich liebe solche Diskussionen:

Aber sorry: Da bin ich raus.
Gut, dass es Spezialisten gibt!

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

4 Antworten

  1. Vielen Dank für den Beitrag. Wir haben uns für eine Maxview entschieden und sind bisher davon ausgegangen, dass diese CAT 6 besitzt, können dies in der Beschreibung jedoch leider nirgends finden (Maxview soll erst im November eingebaut werden). Wisst ihr, ob die Maxview CAT 6 hat? Wir bauen gerade unseren kleinen Reise- und Kunstwomoblog auf (Steckt noch in den Kinderschuhen) und erleben, wie es ist, wenn das WLAN vom Campingplatz nicht ausreicht (www.karlfriedrich.de). Viele Grüße, Ralf und Elke

    1. Aussage auf der Messe: Berater 1: Ja, die hat Cat4.
      Einen Tag später ein ziemlich pampiger Berater, der immer wieder die „Kirche im Dorf lassen will, weil Camper ja nicht so schnelles Internet brauchen“: Das hat Cat6.
      Insofern hoff ich mal für Maxview, dass es am Ende Cat6 ist, aber wenn schon die Berater auf der Messe sich uneins sind, dann würde ich versuchen mir das schriftlich geben zu lassen.
      Ich habe sie für mich unter Cat6 einsortiert. Ist ok, aber es geht besser.

        1. Hallo,
          ich habe auch im Frühjahr den Maxview gekauft.
          Habe aber kein Loch in das Dach gebohrt, sondern in ein offenes Ablagefach gelegt.
          Nur bei schlechter Verbindung ( die ich noch nie hatte )würde ich diesen durch eine Dachluke auf das Dach legen.
          Ich muss sagen, dass die Verbindungen super waren, auch in ganz entlegenen Orten!
          Für den gleichen Preis ( 399.- ) hätte ich auch ein neueres System gewählt.
          Aber bei der super Empfangsleistung kommt man schon prima durch die nächsten Jahre!
          Wie heißt es doch : „ Neue Technik die ich heute kaufe, ist morgen schon wieder veraltet“

          Gruß Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:

25999
Abonnenten