EINBAU LTE / 5G-ANTENNE im Wohnmobil – Selbermachen

Enthält Reklame
– Gastbeitrag von Hannes Schleeh –

EINBAU LTE / 5G-ANTENNE

Warum eine Aussenantenne auf dem Dach?

Der Mobilfunkempfang in unserem Wohnmobil ist nicht schlecht, denn Eura Mobil baut die Wände, Boden und Decke komplett in GFK. Das schirmt im Gegensatz zu einer Metall-Aussenhaut wie bei einem Kastenwagen oder einer Aluminium Außenhaut wenig von der Mobilfunkstrahlung ab. Aber eine Antenne auf dem Dach ist dann doch noch einmal eine Spur besser im Empfang, da keinerlei Wände oder Einbauten dazwischen sind. Auch die erhöhte Einbauposition auf dem Dach bringt einen etwas besseren Empfang.

Loch in das Dach vorbohren Einbau Mobilfunk Dachantenne Wohnmobil

 

Loch in das Dach vorbohren Einbau Mobilfunk Dachantenne Wohnmobil

 

Vier Antennen Elemente – braucht man das?

Damit das Ganze auch Zukunftssicher ist, habe ich mich für eine 5G-Antenne von Panorama Antennas entschieden. Die Panorama LPMM4-6-60* hat insgesamt vier Antennenelemente für Multi Input Multi Output (MIMO). Das bedeutet, es können über die vier Antennenelemente mehrere vorhandene LTE oder auch 5G-Frequenzen gebündelt werden, um eine hohe Bandbreite zu erreichen. Daher hat die Antenne auch insgesamt vier Antennenkabel. Leider hat mein Router, ein Netgear Nighthawk MR 1100* nur zwei externe Antenneneingänge. Intern hat der MR1100 allerdings vier Antennen, aber warum das eine Rolle spielt erkläre ich später. Derzeit gibt es noch keine LTE oder 5G-Router für den mobilen Einsatz, die ab Werk 4 Antennen-Anschlüsse haben. Lediglich die Firma FTS Henning rüstet 5G-Router mit bis zu 6 Antennen-Anschlüssen (6 mal MIMO) aus.

Dachdurchführung und Öffnung bereit zum Einbau Mobilfunk Antenne Wohnmobil

 

Dachdurchführung und Öffnung bereit zum Einbau Mobilfunk Antenne Wohnmobil 

 

Noch reichen 2 x MIMO aus

Warum ich trotzdem eine Antenne mit vier Anschlusskabeln gekauft und eingebaut habe? Weil die Antenne auch noch in fünf bis zehn Jahren genügend Leistung liefern soll. Der 5G Standard ist noch ganz am Anfang und nur in wenigen Gebieten ausgebaut, aber das wird sich in den nächsten Jahren rasch ändern. Dann bekommt man sicher auch passende und günstigere 5G-Router. Der große Bruder meines Nighthawk, der Netgear Nighthawk MR5200* kostet derzeit bei Amazon noch ganze 480 Euro mehr, als mein M1. Zudem reicht heutzutage LTE mit zweifachem MIMO komplett aus.

Aufkleben der Mobilfunkantenne auf das Wohnmobildach mit Dekasil zur Abdichtung

 

Aufkleben der Mobilfunkantenne auf das Wohnmobildach mit Dekasil zur Abdichtung

Empfangsunterschiede Stadt und Land

Neue schnellere Mobilfunkstandards werden immer zuerst in dicht besiedelten Gebieten (Städte) umgesetzt, denn da erreichen die Netzbetreiber mehr Kunden und können die Investitionen schneller amortisieren. Daher gibt es einen Unterschied in der Netztopologie zwischen Ballungsräumen und dem platten dünn besiedelten Land. In der Stadt gibt es sehr viele kleine und mit geringer Leistung strahlende Mobilfunksendemasten. Auf dem Land sind es dagegen weniger mit einer höheren Sendeleistung, um ein größeres Gebiet abdecken zu können. Denn die Sendeleistung nimmt im Quadrat mit der Entfernung ab.

Wie kann man die unterschiedlichen Netztopologien ausnutzen?

Für meinen Netgear Nighthawk M1, der wie oben bereits beschrieben vier interne Empfangsantennen hat, aber nur zwei Aussenantennenanschlüsse, habe ich mir diesen Montage- & Antennenadapter für NetGear Nighthawk M1 gekauft. Damit kann ich schön zwischen Stadt und Land variieren. In den urbanen Gebieten ziehe ich ihn aus dem Adapter heraus, damit empfängt er die LTE-Frequenzen auf allen vier internen MIMO-Antennen. Auf dem Land schiebe ich den Nighthawk in den Adapter und empfange so zwar nur zweifach MIMO, aber dann über die Dachantenne und damit auch in mäßig versorgten Gebieten von weiter entfernten Antennenmasten.

Netzwerktopologie Unterschied Wabengröße Stadt und Land

 

Netzwerktopologie Unterschied Wabengröße Stadt und Land

Was bringt die Zukunft?

Mit der Panorama LPMM4-6-60*, die ohne Zubehör und ohne Einbau schon 260 Euro kostet, bin ich die nächsten fünf Jahre zukunftssicher. Was danach kommt, 6G oder Starlink von Elon Musk’s SpaceX Satelliten, kann heute noch niemand sagen. Aber 6G wird sicher wie die bisherigen Mobilfunkstandards abwärtskompatibel sein, daher kann ich bei gleichbleibender Bandbreite von einer Einsatzzeit der Antenne für die nächsten zehn Jahren ausgehen.

Was meint Ihr? Schreibt es mir in die Kommentare.

ANGEBOT

NETGEAR Mobiler WLAN Router mit SIM Karte | 4G LTE Router mobil | bis 1 GBit/s Download-Speed | mobiler Hotspot für 20 Geräte | LTE Cat16 | für jede SIM-Karte freigeschaltet | Nighthawk MR1100

NETGEAR Mobiler WLAN Router mit SIM Karte | 4G LTE Router mobil | bis 1 GBit/s Download-Speed | mobiler Hotspot für 20 Geräte | LTE Cat16 | für jede SIM-Karte freigeschaltet | Nighthawk MR1100

  • SCHNELLE 4G LTE BREITBANDGESCHWINDIGKEIT: Mobiler Hotspot 4G Router liefert zuverlässig bis zu 1 GBit/s Download- und 150 MBit/s Upload-Geschwindigkeit
  • ÜBERALL VERBUNDEN: Privates sicheres WLAN einrichten und mit anderen teilen – geschäftlich oder im Urlaub, im Freien oder als DSL-Ersatz zu Hause
  • PRODUKTIV BLEIBEN: Teilen Sie den WLAN-Internetzugang mit bis zu 20 Geräten, zwei TS9-Antennenanschlüße für u.a. Netgear 6000451 externe 4G Antenne
  • KOMPATIBEL MIT ALLEN GROßEN MOBILFUNKANBIETERN: Micro SIM-Karte Ihres Providers muss für 3G/4G LTE-Internetzugang freigeschaltet sein, maximale Geschwindigkeit abhängig von 4G-Netzabdeckung und -Vertragslimits
  • DATENAUSTAUSCH & MEDIENSTREAMING: USB-Anschluss teilt internen Speicher zum Streamen von Daten/Medien mit allen verbundenen drahtlosen Geräten

ANGEBOT

NETGEAR 5G Router mit SIM-Karte & WiFi 6 | M5 WLAN 5G Router mobil | bis 4 GBit/s Download-Speed | AX1800 WiFi 6 WLAN Hotspot bis 32 Geräte | MR5200 unterstützt alle Netze

NETGEAR 5G Router mit SIM-Karte & WiFi 6 | M5 WLAN 5G Router mobil | bis 4 GBit/s Download-Speed | AX1800 WiFi 6 WLAN Hotspot bis 32 Geräte | MR5200 unterstützt alle Netze

  • ULTRASCHNELLE 5G GESCHWINDIGKEIT: Mobile 5G Router Technologie ermöglicht mit bis zu 4 GBit/s Download bis zu 7x schnellere Geschwindigkeiten als 4G LTE und ist 100% abwärtskompatibel
  • MOBILER HOTSPOT MIT WIFI 6: Mobiler Router 5G kann mit bis zu 32 Geräten gleichzeitig eine sichere Verbindung herstellen und im mobilen WLAN mit bis zu 1,8 GBit/s per WiFi 6 streamen
  • ÜBERALL SICHER VERBUNDEN: Risiken in öffentlichem WLAN mit eigenem sicheren mobilen WLAN-Netzwerk Hotspot vermeiden – LTE Router 5G auch perfekter DSL-Ersatz
  • KOMPATIBEL MIT ALLEN GROßEN 5G MOBILFUNKANBIETERN: Weltweit für 5G Netze per Nano SIM-Karte Ihres Providers freigeschaltet, maximale Geschwindigkeit abhängig von 5G-Netzabdeckung und -Vertragslimits
  • STÄNDIGE WLAN-VERFÜGBARKEIT: Per Gigabit Ethernet-Port Verbindung zu vorhandenem Router herstellen, als zuverlässige Backup-Internetverbindung

Noch ein Tipp zum Einbau!

Achtet beim Einbau der Antenne darauf, möglichst kurze Wege zum Router zu haben. Denn je länger der Kabelweg ist, desto schwächer ist das Signal, welches am Router ankommt. Bei mir habe ich die Antennenkabel ohne Verlängerung direkt an den Router angeschlossen. Damit sind die Leitungsverluste auf ein Minimum reduziert.

Anschluss LTE 5G Antenne im Wohnmobil sehr kurze Verbindungskabel

 

Anschluss LTE 5G Antenne im Wohnmobil sehr kurze Verbindungskabel

Das ist übrigens der Grund, warum die Oyster Connect von ten Haaft den Router und damit auch die SIM-Karte in der Antenneneinheit auf dem Dach verbaut hat und von da aus mit Ethernet-Kabel ins Fahrzeug geht. Aber leider hat die Oyster Connect nur 2 x MIMO und kann daher nicht so viele Mobilfunkkanäle bündeln, wie mein kleiner Nighthawk in der Stadt.

Was die CAT Zahl bei Mobilfunkroutern ausmacht

Was es für verschiedene CAT Abstufungen gibt könnt Ihr hier nachlesen. Dazu hat Jürgen einen wie ich meine geniales Video gemacht. Darin wird genau erklärt, worauf es bei der Auswahl von Mobilfunk-Routern ankommt, wenn man Wert auf eine hohe Bandbreite legt. Unbedingt ansehen!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hannes Schleeh

Hannes Schleeh

Gastautor bei Womo.blog
www.schleeh.de

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

10 Antworten

  1. Danke für die gute Erklärung!
    Ich hatte mir gerade die gleichen Überlegungen angestellt. Der M1 ist schon da. Eine Halterung in 3D ist gedruckt.
    Problemchen habe ich noch:
    1.Die Antenne hat SMA Stecker, derM1 TS9 Buchsen.
    Kannst du einen Adapter empfehlen?

    2. Wie hast du die Antenne auf dem Dach befestigt und abgedichtet?

    1. Danke für die Tips!
      Die Antenne und der Nighthawk M1 sind installiert.
      Alles funktioniert und der Empfang ist mit der Dachantenne wesentlich besser,
      zumindest bei schwachem Empfang.

      Den Halter habe ich mit dem 3D Drucker selbst gemacht.

      Dir Dachantenne habe ich zusätzlich am Rand noch gegen das Dach abgedichtet.
      Jetzt dürfte das dauerhaft dicht sein

      Danke nochmal für die gute Anleitung.

  2. Hallo,

    besten Dank für die Erklärung. Ich spiele zur Zeit auch mit dem Gedanken einen entsprechenden Router und externe Antennen zu verbauen. Bei meiner Recherche bin ich auf folgende Geräte gestoßen, welche ich in die nähere Auswahl gezogen habe.https://ue-it.de/max-br2-pro
    undhttps://ue-it.de/br1-pro-5g
    Diese Teile sind nicht ganz billig, jedoch zukunftssicher und bringen zumindest auf dem Papier sehr gute Performance.

    Beste Grüße
    Sascha

    1. Wow, acht Antennenanschlüsse! Da brauche ich ja noch eine weitere Antenne am Dach. Was soll das Teil denn kosten? Dazu würde mich die Admin Oberfläche interessieren. Bin gerade am überlegen, ob ich den M1 gegen eine Fritzbox 6850 5G austausche. Am besten gegen den von FTS Hennig mit 4 Antennenanschlüssen. Das Problem am Netgear Nighthawk MR1100 ist, das er nur 20 Geräte gleichzeitig bedienen kann.

  3. tl@ue-it.com
    https://ue-it.de

    Hier habe ich mir ein Angebot machen lassen. Der BR1 liegt bei 1500,- €. Nicht gerade billig.
    Ich möchte aber keine Kompromisse eingehen, da ich das WOMO als Homeoffice nutzen möchte und auf eine entsprechende Verbindung angewiesen bin. Ich habe mit den Leuten telefoniert. Die machen einen kompetenten Eindruck und helfen auch bei der Inbetriebnahme. Auf Youtube findest du Tests und Erfahrungsberichte.

    Gruß Sascha

      1. Das mache ich gerne. Mein neues WOMO soll nun im Dezember kommen. Mal sehen…
        Wenn es soweit ist gebe ich meine Erfahrungen weiter.
        Ich werde wohl den BR1 kaufen. Es hat im Rahmen einer Modellbereinigung eine Preisreduzierung auf 999,- € gegeben.
        Damit steht für mich die Entscheidung fest.

        Gruß
        Sascha

        1. Super! Den BR1 habe ich mir auch angesehen. Der hat wenigstens 4 Antennenanschlüsse für 4 x MIMO. Das ist bisher der einzige 5G Router, der das von Haus aus mitbringt. Der BR2 ist mit 2 x 5G aus meiner Sicht etwas überdimensioniert für ein Wohnmobil. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

LogoWomo-rund-MITTE300

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:
24187
Abonnenten

Dabei sein: