Camping und Wohnmobil News&Neuheiten 07/2023

– Enthält Werbung und Affiliate Links –

Messen, Festival oder Händlertage, könnt ihr genauso einfach finden, wie eurer eigenes Campingforum aufmachen oder euch und eure Freunde tracken lassen –
Die Alarmanlage mit der Checkkarte oder Armband aktivieren – Spritsparen, leiser werden, sanfter fahren – die Perfekt Van Toilette – eine 4k Dashcam – Bücher: Südwärts oder Norwegen – Themen aus Foren

Das haben wir diesmal für euch:​

Inhalt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DigiCamper

An DigiCamper kommt heutzutage keiner mehr vorbei.
Die Suchmaschine für Stellplätzen, Händlern oder Unterstellplätzen im Winter ebenso wie Waschanlagen, Werkstätten, Sehenswürdigkeiten kennt man ja schon.

Auch das Forum mit seiner Community und die Möglichkeit eigene Reiseberichte, hier Travelbook genannt, einzustellen sind eine News wert.

Aber DigiCamper rüstet weiter auf und so gibt es nun eine ganze Reihe von Gruppen und man kann sogar seine eigen öffentliche Gruppe oder seine ganz private Gruppe dort eröffnen.

Schon jetzt am Start sind die Cloufreunde und die Gruppe Concorde Family&Friends, letzte sogar vom Hersteller unterstützt.
Da sollten sich andere Hersteller mal ein Beispiel nehmen, denn so kommt man einfach und schnell mit Gleichgesinnten in Kontakt oder kann sich bei seinem Hersteller Tipps holen.

Gibts nur bei DigiCamper Kalender: Messen und Treffen

Herausragend ist aber der Kalender mit allen Messen, Festivals und Händlertagen.
Auch hier könnt ihr mit euren eigenen Treffs aktiv werden. Entweder öffentlich oder nur für eure Gruppe und da alles miteinander vernetzt ist in DigiCamper können sich die Mitglieder einer Gruppe auch gegenseitig tracken, wenn sie das denn wollen.
Denn das ist oberstes Gebot bei DigiCamper: Jeder kann, niemand muss!

Himiway kaufen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am einfachsten geht es dirkt über die Webseite von Himiway.
Mit wenigen Klicks steht in einigen Tagen das Himiway vor der Tür.
Bei uns kam es mit einer Spedition. Der Aufbau des größtenteils vormontierten Fahrrads dauerte etwa eine dreiviertel Stunde.

Thitronik NFC Modul

NFC Modul

Jetzt kann man auch ohne Fahrzeugschlüssel weggehen.
Einfach mit der Karte oder dem Armband das Auto verriegeln und die Alarmanlage aktivieren

Fast noch besser gefällt uns das Armband.
Gerade beim Wassersport ist das ungemein praktisch. Kein Schlüssel der nass werden kann.
Einfach das Armband nach dem Schwimmen oder Kiten vor das Gerät halten, das in der Regel hinter der Scheibe angeklebt wurde und schon öffnet sich das Fahrzeug.

Das NFC Modul wird dabei am besten hinter die Windschutzscheibe geklebt. Einfach an der Thitronik Alarmanlage anlernen und los geht es:

NFC Modul: ca. 159 Euro: aktueller Preis

Armband: ca. 25 Euro: aktueller Preis
Scheckkarte: ca. 19 Euro: aktueller Preis
Schlüsselanhänger: ca. 19 Euro: aktueller Preis

GPS Tracker

Und für alle Fälle sollte man einen GPS Tracker verbauen.
Oder auch mehrere, und unterschiedliche.
Richtig eingestellt, kann man sie auch nicht mit einem Wanzenfinder aufspüren.
Moderne Geräte brauchen nur alle 2-3 Monate geladen werden. Diese haben wir im Einsatz

Tech&Tape - Sybatech

Einbaubeispiel:

externes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tech&Tape® Materialbeeinflussende Flächenkondensatoren für eine Nachrüstung an Fahrzeugen, ohne Eingriff in die Mechanik und die Elektrik.

Tech&Tape® Die Kondensatoren bewirken, mittels punktueller Bandbreitenspiegelung von Materialien (Bauteilen), eine wesentliche und nachhaltige Reduktion von störenden niederfrequenten Schwingungen im Resonanzbereich, welche Reibungen verursachen, was zu Energieverlust sowie Materialverschleiß führt.

Tech&Tape® zeigt ein hohes Maß der Effizienz an den Fahrzeugen mit dem Ziel eines besseren ökonomischen und ökologischen Nutzens.

Tech&Tape® Das System erzielt, durch nano-physikalische Beeinflussung, eine wesentliche und nachhaltige Reduktion von kritischen elektromagnetischen Resonanzschwingungen.

Tech&Tape® Die Befestigung der Kondensatoren erfolgt an spezifischen Stellen im Motorraum, am Fahrwerk und den Felgen. (Kleine Bauform) 

Tech&Tape® Erkenntnisse im Praxistest
Kraftstoffersparnis 4–6%, je nach Fahrzeugtyp.
Reduzierte Strömungswiderstände verbessern die Verbrennung und vermeiden das Bilden von Zündnestern im Brennraum, optimieren den Wirkungsgrad und senken die CO2-Emission.
Spontanere Gasannahme, früheres Hochschalten und eine bessere Beschleunigung in den unteren Drehzahlbereichen.
Besseres Lenk- und Fahrverhalten durch weniger Rollwiderstand.
Weniger Eigenschwingung und besseres Dämpfungsverhalten.
Weniger Verschleiß und mechanische Entlastung der formstabilen Materialien durch gleichmäßige Last und Energieverteilung.
Keine Wartungs- und Verschleißarbeiten am System.
Universell einsetzbar, unabhängig von den Herstellern.
Die Herstellergarantie ist weiterhin gewährleistet.

Preise: Set 99 Euro

inkl. Einbau 198 Euro bei Sybatech

Perfekt Van Trenntoilette

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle weiterführenden Infos:
Unser Artikel zu PerfektVan

Bücher - Südwärts - Norwegen

Interessante Gruppe gegründet vom Reisebuchautor Thorsten Berning.
Nun steht das erste gemeinsame Treffen an.

Alle Infos dazu findet ihr in der Facebookgruppe

Sat Schüssel noch zeitgemaß?

Die Frage taucht immer wieder auf:
Braucht man noch eine Sat-Anlage oder sollte mun nur aufs Internet setzen? https://www.reisemobiltreff.de/viewtopic.php?t=4361

Unsere Meinung:
Man benötigt immer noch beides.
Wer sich im Internet nicht auskennt, ist im Ausland schnell auf der Verliererseite. Denn ohne sogenannten VPN-Tunnel sieht man oft nicht viel.
Und dann streikt auf dem Land auch mal das Internet.

Umgekehrt nutzt die beste Sat-Anlage nichts, wenn man unter Bäumen steht. 
Dafür ist die Technik heutzutage sehr einfach.
Wir setzten dabei auf ALDEN (Artikel findet ihr hier)
Ein Klick und der TV-Spaß beginnt.

Gerade getestet und für gut befunden:
SelfSat MWR 5550
Bericht dazu in den News&Neuheiten 05 / 2023

Wohnmobil & Recht: mangelnde Zuladung

In der Gruppe Wohnmobil und Recht geht es um ein interessantes Urteil:

Mangelnde Zuladungsmöglichkeit ist Grund für einen Rücktritt vom Vertrag.

Nachlesen: Facebookgruppe Wohnmobil & Recht

Jürgen Rode

Jürgen Rode

schreibt seit 2012 für Womo.blog und hat das Camping-Gen quasi mit der Muttermilch bekommen.
Im Wohnwagen seit 1968, später mit dem eigenen Zelt, im Auto durch Norwegen mit viel Regen, musste anschließend ein Kastenwagen her, der 1990 selbst ausgebaut wurde, mit den Kindern kam der Wohnwagen und als die fast aus dem Haus waren, 2012 die erste Weißware.

*Die hier verwendeten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop i.d.R. eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

13 Antworten

  1. Da bin ich immer wieder gespannt, was die News so bringen. Für mich ein Überraschungspaket mit dem ich mich locker einige Stunden beschäftigen kann. Besonders gefällt mir, dass Technik verständlich dargeboten wird, heißt in meinem Fall konkret, ich verstehe es! Danke Womo.blog

  2. Die Produktvorstellung von Tech&Tape – Sybatech erstaunt mich doch sehr.
    Für einen gelungenen Aprilscherz ist es jetzt doch reichlich spät. Wenn es ernst gemeint ist, wird ein Platz in meinen Bookmarks frei.

    1. Peter, ich habs doch schon im Video gesagt: Auch für Homöopathie fehlt mir das Verständnis. Hier ebenso. Deswegen würde ich gerne wissen, wie es anderen damit ergeht. Beim Sprit merken wir nichts.

  3. Das Monatsvideo hatte ich mir nicht angeguckt. Manchmal finde ich lesen ausreichend. Die Werbung mit Link zum Anbieter steht auch ohne weitere Information auf der Seite und wird demzufolge so auch von mir eingeordnet.

    1. Dann empfehle ich dir, es noch zu tun: https://www.youtube.com/watch?v=JRmWoHiILKE&t=830s

      Ich habe hart mit mir gerungen, ob ich darüber überhaupt schreibe und berichte. Und manchmal fällt es einem dann schwer, unvoreingenommen zu sein. Daher muss ich es dem Zuschauer überlassen, sich selbst ein Bild zu machen.
      Vielleicht kommt er, wie andere es schon getan haben, dann zu einer völlig anderen Meinung, wie ich.

  4. Tech&Tape scheint die Homöopathie fürs Womo zu sein. Wenn man nur fest dran glaubt. Fehlt noch, dass man sie auch auf den Frischwassertank kleben kann, zur „Belebung und Energetisierung des Wassers“ (Mist, jetzt bringe ich den auch noch auf Ideen)
    Technologieoffenheit ist ja ein viel strapazierter Begriff heute.
    Aber dazu hätte ich mir dann gewünscht, dass du mal fragst, ob unabhängige Messungen gemacht wurden/vorgesehen sind. Insbesondere die Aussagen zu den Effekten auf die Fahrdynamik halte ich für ausgemachten Unsinn (um es mal vorsichtig auszudrücken) und würde da gerne mal Ergebnisse von einem Rollenprüfstand sehen.
    Die selbstgeschrieben Messprotokolle auf der Webseite helfen da nicht wirklich. Und das Video auf der Webseite mit der Erklärung ist einfach nur zum wegschmeißen.
    Sorry, sowas kratzt sehr am Image eines seriösen Blogs.

    1. Hallo J.
      Hast du den Clip gesehen? Ich denke, dass ich meinen Standpunkt schon vernünftig dargestellt habe.
      Und ja, Prüfungsergebnisse über die Erfahrungsberichte hinaus halte ich für wichtig.
      Was hätte ich an deiner Stelle tun sollen? So tun, als gäbe es das alles nicht und einfach nicht darüber berichten?
      Oder eine Diskussion entfachen, so kann sich jeder am Ende (s)eine Meinung bilden.
      Ich habe mich für letzteres entschieden.

      1. Ja, ich habe den Clip gesehen.
        Und mir auch die Webseite des Hersteller auf der (vergeblichen) Suche nach einer technischen Erklärung angesehen.
        Natürlich ist es Deine Entscheidung, was Du zeigst und was nicht. Ist ja auch Dein Blog.
        Du wolltest Meinungen und das ist meine: Ich halte die Entscheidung, es zu zeigen für falsch und hätte Sie anders getroffen.
        Reichweite schafft Verantwortung. Und eine deutliche Kritik am Produkt ist schon was anderes als ein „Probiert es doch selber mal aus“.

    2. Hier mein persönlicher Erfahrungsbericht und mein Schreiben an Sybatech:
      Der Einbau Ihres Systems war ein voller Erfolg.
      Auf unserer Vergleichsstrecke ergab sich eine Verbrauchsreduzierung um ca. 0,6l /100km. Überraschend war jedoch die Reduzierung der Wankbewegungen des Aufbaus auf schlechtem Strassenbelag mit höherfrequenter Anregung des Fahrwerks. Der Aufbau blieb sehr ruhig und das Fahrwerk steckte viel mehr weg als zuvor.
      Auch das hörbare Geräuschniveau des Antriebs im Fahrerhaus wurde nochmals geringer, obwohl wir mit Fussraumteppich und Fußraumisolierung hier schon gut ausgerüstet waren.
      Herzlichen Dank auch für die freundliche Beratung am Telefon.

      Mein Hintergrund:
      Fahrzeugbau-Ing. mit langjähriger Erfahrung und Leitung eines Entwicklungsbereichs und mehrerer Abteilungen für Konzeptentwicklung und Vorentwicklung. Ausserdem langjähriger Leiter des Patentwesens in der gleichen Organisation

      Meine Meinung: Diese Technik ist es wert, ausprobiert zu werden, auch wenn Bedenken vorhanden sind. Auch ich hatte vor dem Einbau keine absolute Sicherheit bezüglich des eintretenden Erfolgs. Etwas Mut braucht man immer bei solchen Dingen. Andererseits ist der Aufwand sehr überschaubar und das Risiko praktisch gleich Null. Mich regt der Erfolg sehr zum Weiterdenken an.
      Freundlicher Gruß

  5. Das NFC-Modul von Thitronik kam raus, just kurz nachdem ich mir das Vernetzungsmodul eingebaut hatte,
    sonst hätte ich wohl noch was gewartet.
    Das funktioniert auch soweit mit der Apple Watch. Was mich da aber stört, ist die deutlich spürbare Latenz.
    Das dauert immer 5-10 Sekunden, bis das Fahrzeug entriegelt. Manchmal geht es auch erst beim zweiten Mal.
    Ist das NFC-Modul schneller?
    Was cool wäre, wenn das NFC-Modul mit dem NFC-Chip auf der Apple Watch als Token funktionieren würde.
    Wenn es dann noch so instant wie die normale Fernbedienung funktionieren würde, wäre es eine Überlegung wert umzusteigen.

    1. Hallo J.
      Latenz hat es auch, aber gefühlt eher eine Sekunde. Habe ich nun nicht gemessen und manchmal muss man die Karte und das Armband genau positionieren.
      Bedenken muss man, wenn das Gerät geschaltet hat, man einige Zeit braucht, um erneut zu schalten. Zu Sicherheit gibt es da eine Pause, damit man nicht aus Versehen ein- und wieder ausschaltet

  6. Zuallererst möchte ich mich bei Wolfgang Badura für den überragenden Kundenservice bedanken! Immer erreichbar (sogar Sonntags!), Fragen werden fundiert beantwortet.

    Zum Produkt:
    Habe Tech&Tape am 16. Juli 2023 installiert. Es funktioniert tatsächlich wie erwartet. Spürbar besseres Fahrverhalten, messbar geringere Innengeräusche (1 – 3 db je nach Geschwindigkeit und Gang). Den Verbrauch kann ich mangels Bordcomputer erst über einen längeren Zeitraum vergleichen.

    Wie alle Technik müssen sich verschiedene Komponenten aufeinander „einstellen“, somit rechne ich im Laufe der Zeit mit einer weiter Verbesserung der Innengeräusche.

    Allen Zweiflern geb ich den Tipp, es selber auszuprobieren. Es gibt zwischen Himmel und Erde vieles, was unser Verstand nicht erfassen kann und mit Naturgesetzen nicht abbilden lässt .

    Ich werde es im Herbst ausgiebig testen auf einer längeren Tour (ca. 4.500 km).

    Ich wurde selbst überzeugt, dass es funktioniert, bewiesen wurde es ebenfalls durch zahlreiche Fuhrunternehmen, welche als Referenz auf der Seite von Sybatec zu finden sind.

    Kleine Anmerkung zum Schluß:
    Auf der Heimfahrt von Stuttgart hatte ich am 23.07.2023 auf der Autobahn bei ca. 110km/h einen Reifenschaden hinten links (die Profildecke löste sich ab mit schlagartigem Druckverlust). Laut Aussagen Pannenhelfer, Freunden, Nachbarn kann ich glücklich sein, dass ich unser Reisemobil nicht auf die Seite gelegt habe, im Nachhinein kann ich sagen, dass es zwar am Lenkrad spürbar war, ich jedoch relativ geringe Lenkbewegungen gemacht habe, um einen relativ stabilen Geradeauslauf bis zum Stillstand zu gewährleisten. Jeder, der ein klein wenig Ahnung von Fahrphysik hat, weiß, dass ein Schaden an der Hinterachse fast immer zu kapitalen Unfällen führt. Mit einigen Tagen Abstand bin ich überzeugt, dass hier die Technologie von SybaTech einen entscheidenden Beitrag geleistet hat. Wie schwer es ist, ein ausbrechen des Fahrzeuges zu verhindern, sei dieses ältere Video empfohlen (https://youtu.be/4FOIubWv6Cs), hier löst der Fahrer (Profi-Testfahrer) den Reifenschaden selber aus (ca. 140 km/h) …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

LogoWomo-rund-MITTE300
29918
Abonnenten

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:

Dabei sein: