Solaranlage – Fraron Einbauservice – günstig und schnell – Fazit: Daumen hoch!

Nicht jeder hat das handwerkliche Geschick oder manchmal fehlt einem einfach die Zeit.
Dann ist es gut, dass es einen Einbauservice gibt.
Dieses Mal haben wir uns aus Zeitgründen für den Profi entschieden. Noch dazu, nachdem wir beim Durchrechnen aller einzelnen Bestandteile merkten, dass wir im Eigenbau nicht viel günstiger kommen und dann noch selbst einbauen müssen.
Denn neben Solarpanels und Solarladeregler braucht es auch geeignete Kabel, Stecker, Halterungen und Kleber. 

Die Firma Fraron hatte uns schon bei den elektronischen Gerätschaften überzeugt, und so fiel uns die Entscheidung einfach:
Wir nutzen den Fraron Einbauservice.

Im Paketpreis gibt es dort eine 200 Watt Solaranlage inklusive Einbau ab 1119 Euro. (Stand Mai 2017)


Im Rahmen der Bedarfsermittlung empfehlen uns die Chefs eine Solaranlage mit 200 Watt und einem MPPT Solarregler, der eine schnellere Ladung der Batterie ermöglicht.
Wir entscheiden uns für zwei flexible Solarmodule und einen Victron Solarladeregler mit Bluetooth-Anbindung.

Einen Termin finden wir schnell und da der Einbau zügig erfolgt, bleiben wir vor Ort und wandern ein wenig im schönen Spessart um Schöllkrippen.
Für längere Aufenthalte gibt es einen Stellplatz, aber auch direkt vor der Firma Fraron darf man nach Rücksprache eine ruhige Nacht verbringen.

Am Morgen geht es dann los:
Unsere ursprüngliche Idee, die Module auf dem Alkoven zu platzieren, lassen wir schnell fallen. Auch hier hören wir auf den Rat der Profis: Ein Teil der Solarfläche wäre von den bei uns auf dem Dach transportierten Kajaks, lange Zeit abgeschattet. Das würde nicht nur die Ausbeute verringern, sondern die gesamte Anlage negativ beeinflussen.


Sinnvoller ist es, die Module auf dem Dach zu verteilen. So ist es auch unwahrscheinlicher, dass alle Module gleichzeitig abgeschattet sind. So packen wir ein Modul auf den Alkoven und eins ans Ende des Wohnmobils.
Die Verkabelung erfolgt auf dem Dach und spätestens hier stellen wir fest, dass wir bei weitem nicht so gut ausgerüstet sind, wie eine Profiwerkstatt und das der Einbauservice eine gute Wahl war.

Für die verschiedenen Aufgaben verwendet der Meister ganz unterschiedliche Kleber.
So werden die Solarpanels anders verklebt, wie die Kabelhalterungen.
Zügig arbeitet der Meister die Aufgaben ab und schon zur Mittagszeit kann die Solaranlage verkabelt werden. Das Verlegen der Kabel dauert dann auch noch seine Zeit, denn jedes Wohnmobil ist dabei anders und nicht in jedem sind für solche Zwecke Leerrohre vorgesehen. 


Liegen dann alle Kabel in der Nähe der Batterie, kann die Anlage in Betrieb genommen werden.
Der moderne Victron Solarladeregler verlangt noch nach einem Update aus dem Internet und als am Nachmittag dann unser Smartphone eine Verbindung zur Anlage herstellt, staunen wir nicht schlecht: 3A bei trüben Regenwetter.

Die neuartigen Kleber haben zudem den Vorteil, dass wir direkt im Anschluss an den Einbau der Solaranlage schon losfahren können und keine Standzeit haben. Aber auch das ist individuell von den Solarmodulen und den  Untergründen abhängig. Einen zusätzlichen „Trockentag“ sollte man im Zweifel einplanen.

Wir sind an einem Tag fertig und können schon am Wochenende das Wohnmobil autark nutzen:
Unsere 200 Watt gleichen den täglichen Verbrauch schon nach wenigen Stunden aus. 

Fazit: Super Beratung, erstklassige Betreuung, kompetenter Einbau und hochwertige Komponenten.
Dazu noch ein Preis, der mehr als angemessen ist.
Wir können den Einbauservice der Firma Fraron sehr empfehlen!

 

Ein Gedanke zu „Solaranlage – Fraron Einbauservice – günstig und schnell – Fazit: Daumen hoch!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.