Vor zwei Jahren saß ich mit kaputter Schulter an diesem Tag bei 30 Grad im Garten.
In diesem Jahr schein der Winter kein Ende zu nehmen. Trüb und kalt. Tag für Tag.
Dazu eine Woche Urlaub und selbst in Frankreich und Italien ist Shietwetter angesagt.
Seit Tagen beobachten wir mit Argusaugen die Wettermeldungen. Jenseits der Alpen kaum mehr als 15 Grad und Regen und Richtung Paris oder Lyon soll sich ebenfalls kaum die Sonne zeigen.

Einzig am Bodensee zeigt die Vorhersage mehrere Tage Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad.
Kaum zu glauben, aber das die Region ein ganz eigenes Wetter hat, ist ja mittlerweile bekannt.

So starten wir den Kurzurlaub in einer Ebbelwoikneipe in Frankfurt Sachsenhausen mit einigen Freunden und da es natürlich etwas feucht-fröhlich wird, starten wir erst spät am Sonntag.

Tip: fichtekraenzi.de – und hinterher per Taxi zum Wohnmobil!!!2016-04-02_21-01-09_Smart_20160402_210109

 

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Online

Ganz neu:

So ist Camping wirklich – Outtake

Wenn beim Frühstück so alles schief geht, was schief gehen kann.

Eigentlich wollte ich einen netten Clip mit der süßen Campingplatzkatze machen, aber dann kam alles ganz anders.
Gut, dass die Kamera schon lief!
Diesen einmaligen Einblick in unser Alltagsleben wollen wir euch nicht vorenthalten!!

Viel Spaß beim angucken. Und bitte herzhaft lachen.

Zumindest Nadja und ich lachen jedes Mal schallend, wenn wir es uns anschauen!!!

Unsere Lieblings Camping-Lampen

– Werbung – Aktuell ist es bei uns Abends stockdunkel draußen. Und da tut es gut eine extrem starke Taschenlampe und eine kleine Arbeitslampe immer

Kraniche – überall Kraniche

Masuren Roadtrip Teil 6 – Kraniche – Bierbza Nationalpark Uns zieht es weiter gen Süden, zurück zu in die Masuren. Habt ihr eigentlich meinen Fehler