Der Film zum Trip: Ligurien ist die Region rund um Genua, direkt an der Küste. Im Westen schließt sich Frankreich an, weswegen es sich anbietet von hier aus auch Nizza, Monacco und Cannes zu besuchen, in die Camargue zu fahren, oder wie wir es gemacht haben, der Haute Provence einen Besuch abzustatten.
Ligurien, direkt an der Mittelmeerküste ist als die Italienische Riviera bekannt. Und die fünf farbenfrohen Fischerdörfer der Cinque Terre sowie die mondänen Orte Portofino und Santa Margherita Ligure sind weltberühmt und im Sommer nicht selten völlig überlaufen.
Ein Grund, weswegen wir Ende September uns aufmachen, diesen Küstenstreifen Italiens zu besuchen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jürgen Rode

Jürgen Rode

schreibt seit 2012 für Womo.blog und hat das Camping-Gen quasi mit der Muttermilch bekommen.
Im Wohnwagen seit 1968, später mit dem eigenen Zelt, im Auto durch Norwegen mit viel Regen, musste anschließend ein Kastenwagen her, der 1990 selbst ausgebaut wurde, mit den Kindern kam der Wohnwagen und als die fast aus dem Haus waren, 2012 die erste Weißware.

Der Film zum Trip: Ligurien ist die Region rund um Genua, direkt an der Küste. Im Westen schließt sich Frankreich an, weswegen es sich anbietet von hier aus auch Nizza, Monacco und Cannes zu besuchen, in die Camargue zu fahren, oder wie wir es gemacht haben, der Haute Provence einen Besuch abzustatten.
Ligurien, direkt an der Mittelmeerküste ist als die Italienische Riviera bekannt. Und die fünf farbenfrohen Fischerdörfer der Cinque Terre sowie die mondänen Orte Portofino und Santa Margherita Ligure sind weltberühmt und im Sommer nicht selten völlig überlaufen.
Ein Grund, weswegen wir Ende September uns aufmachen, diesen Küstenstreifen Italiens zu besuchen

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

7 Antworten

  1. Hallo Jürgen,
    im Mai 2021 hatte ich auch das Problem mit den gelben Seitenleuchten,die nicht funktionierten, ebenso wollten die Wischer nicht arbeiten usw.
    Bei Fiat wurde dann an meinem WoMo, Baujahr 2018, mehrere Wochen nach dem Fehler gesucht und dann ein neuer „Bodycomputer“ eingebaut.
    Gesamtkosten 2050,74 € ( 769 € für die Fehlersuche, Einbau 319,68 € und 595,40 € für den Bodycomputer, der aus Italien zugeschickt werden mußte.
    Ich bin nur froh, dass mir das nicht auf einer Reise passiert ist.
    Viele liebe Grüsse
    Martin

  2. sehr geehrter herr rode,
    ueber 20 mal war ich der region, und alles abgewandert. zum letzten mal 1994 , siehe fuehrer christoph hennig..
    damals konnte man überall sein fahrzeug oberhalb der orte parken, wie die bewohner.
    durfte sein gepäck mit auto vor dem hotel und der privaten unterkunft abladen.
    kein ort war ueberlaufen, wenig touristen , doch us-amerikaner, die nervten. der treno, zug, kostete fast nichts.
    überall bekamen wir preiswerte übernachtungen für mehrere tage. essen war dort schon immer teuer. auf den wanderwegen springen oft giftige schlangen über den weg, mich hatte es erwischt, stürzte in eine dornenhecke, mit gegengift und blessuren kam ich davon. wenn, fahre ich nur noch im februar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

LogoWomo-rund-MITTE300

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:
24187
Abonnenten

Dabei sein: