Alle Beiträge von Jürgen Rode

Reifenwechsel am Euramobil Profila 580 LS / Ford Transit

20130105_141141Am PKW hat es fast jeder schon einmal selbst gemacht oder sollte es einmal geübt haben. Am Wohnmobil drückt sich jeder um das Thema herum. Reifenwechsel!

Auf keinen Fall eine Platten bekommen! Und wenn, dann wird der ADAC angerufen. Das funktioniert vielleicht noch in Deutschland und Österreich oder auf der Autobahn auch überall.
Wenn es einen jedoch mitten im Wald in Schweden erwischt, dann hilft einem so schnell niemand.
So ist es uns vor vielen Jahren in Schweden ergangen. Ein Nagel steckte im Hinterrad. Mitten im Wald. Die nächste asphaltierte Straße Kilometer entfernt. Also Reifen wechseln. Wohl dem, der es einmal geübt hat.
Damit ich im Falle eines Falles weiß, was zu tun ist, habe ich ohne Zeitdruck einen Testlauf gemacht. Zuerst sollte man wissen, ob man überhaupt ein Ersatzrad dabei hat. Nicht jedes Wohnmobil führt eines mit sich. Ein Blick unter das Wohnmobil schafft Sicherheit: Wir haben ein Ersatzrad. In der Mitte, knapp vor der Hinterachse. Nur, wie kommt man an das Ersatzrad heran?

So geht es:

Reifenwechsel am Euramobil Profila 580 LS / Ford Transit weiterlesen

Oberhof: Tour de Ski und die Notfallbatterie

2012-12-30_14-46-32_Oberhof__MG_0680-500Silvester kam und wir brauchten ein paar Tage Ruhe. Was lag näher als das Wohnmobil zu packen und loszufahren. Ich blamierte mich in einem Forum, weil ich Biathlon an Silvester in Oberhof wähnte, aber es stellte sich heraus, dass es Biathlon ohne Gewehr war, was in Oberhof vor Silvester geboten wird. Die Langlaufelite ist zu Gast bei der „Tour de Ski“ im beschaulichen (Mittel-)Gebirgsdorf und wir werden auch dabei sein.

Oberhof: Tour de Ski und die Notfallbatterie weiterlesen

Bastelei: drehbarer Beifahrersitz

2012-12-25_12-49-00_Womo_20121225_124901-1600Keine Zauberei, denn alles ist handelsüblich: der Beifahrersitz soll drehbar sein. Aufgrund des Absatzes zur Wohnkabine lässt sich der Sitz zwar nur um etwas mehr als 90 Grad drehen, aber das reicht uns völlig, wollen wir das Führerhaus doch nur als Leseplatz nutzen. Und was liegt da näher, als den Sitz zu drehen und den Fahrersitz als Fußstütze zu benutzen.
So hatten wir es auch in unserem ersten Wohnmobil und vorne zu sitzen, mit Panoramablick, Musik und einem guten Buch – das hat schon etwas! Bastelei: drehbarer Beifahrersitz weiterlesen

Bastelei: Schuhfach in der Trittstufe

2012-12-21_15-05-23_Womo_20121221_150523-1600Ein frühes Projekt ist verwirklicht: Die Klappe in der Trittstufe
Die Idee hatte ich beim Besuch des Euramobil-Forums, verwirklicht haben es andere schon vor mir. So schrieb mir ein Leser und sendete sogar ein Bild, dass mir klar machte, dass meine  geplante abgerundete Klappe nicht realisierbar war. Zuviel Platz wird dabei verschenkt. So entschied ich mich über eine viereckige Klappe mit ca. 50 cm Breite. Bastelei: Schuhfach in der Trittstufe weiterlesen

Bastelei: Heizungsausgang für die Fahrzeugkabine

2012-12-19_15-17-08_Womo_20121219_151709-1600Wir nutzen den Beifahrersitz gerne als Leseplatz, Aussichtsplattform, Ruhezone. Dementsprechend soll der Beifahrersitz auch drehbar werden und eine Leselampe noch installiert werden. Was aber viel wichtiger ist, die Fahrerkabine ist im Winter deutlich kühler. Also brauchen wir vorne eine Heizungsausgang.

Bastelei: Heizungsausgang für die Fahrzeugkabine weiterlesen

Bastelei: Schrank mit variablen Zwischenböden

Die beiden Oberschränke über der Dinette haben je vier hohe und vier unterteilte Schrankteile.

Sicherlich keine schlechte Aufteilung, jedoch für uns eher unpraktisch. Praktisch wären acht unterteilte Schrankteile sinnvoller.
Also baue ich Zwischenböden. Das ist natürlich kein großer Auftrag, aber was, wenn man doch einmal größere Teile mitnehmen möchte?
Dann sollten die Zwischenboden einfach herauszunehmen sein. Während des Bastelns kam mir die Idee, das es noch besser wäre, wenn

a) die Zwischenböden während der Fahrt befestigt wären, aber

b) nach oben klappbar um den unteren Teil des Faches besser nutzen zu können.

 

Bastelei: Schrank mit variablen Zwischenböden weiterlesen

Bastelei: Schranktür teilen

2012-12-21_14-17-11_Womo_20121221_141712-1600Bei unserem Euramobil Profila 580 LS ist im unteren Teil des großen Schrankes die Heizung verbaut.

Sehr sinnvoll, dass dann der gesamte Schrank von einer Tür geschlossen wird. Denn nun muss man jedes Mal, wenn etwas davor abgestellt wurde (z.B. Schuhe) erst alles weggeräumt werden, wenn man an den Schrank möchte. Da man den unteren Teil nicht nutzen kann, war rasch die Idee geboren, die Tür zu teilen und somit den Raum hinter der Dinette sinnvoll nutzen zu können. Ein Schuhschränkchen passt da sicherlich hin.

Bastelei: Schranktür teilen weiterlesen

Reiseplanung 2013: Norwegen – Lofoten und Vesteralen

Reiseplanung2013Es ist erschreckend. Vor lauter Winteruntätigkeit verkommt diese Seite zu einem reinen Bastelblog. Jedoch wird sich das sicherlich bald ändern. Die Reiseplanung für 2013 ist schon im Gange, die Fähre gebucht und die Etappenziele nehmen langsam Gestalt an. Schon 1992-1994 zog es uns in den Norden, nun sind die Kinder groß und wir möchten sie teilhaben lassen an den Erlebnissen der Vergangenheit. Vieles wird sich geändert haben – wir ja auch.

Reiseplanung 2013: Norwegen – Lofoten und Vesteralen weiterlesen

Bastelei: Dimmbare, indirekte LED-Dinette Beleuchtung

2012-12-16_17-32-48_Womo_20121216_173249-1600Nach dem Einbau der LEDs an der Markise, blieb ein guter Meter übrig. Was lag also näher, als an den Fenstern eine indirekte Beleuchtung damit zu gestalten.
Wo die Stripes her kommen, habe ich ja schon bei den Markisen-Basteleien beschrieben. geklebt sind sie schnell, fehlt noch ein Dimmer, den ich in der Nähe einbauen möchte. Es gibt eine ganze Reihe von Dimmern, einige auch mit Fernbedienung, aber ich Bastelei: Dimmbare, indirekte LED-Dinette Beleuchtung weiterlesen

Bastelei: Wechselrichter, Inverter, Spannungswandler

2012-12-19_14-35-40_Womo_20121219_143540-1600Eine der ersten Anschaffungen, die ich mir vornahm, war ein Spannungswandler 12V auf 230V. Diese sogenannten Wechselrichter oder Inverter, wandeln den Batteriestrom, um wie im Haushalt normale Stromverbraucher anschließen zu können.

In unserem alten Wohnmobil hatten wir nie Landstrom, nicht einmal einen Anschluß. Bei längeren Aufenthalten legten wir einfach eine Kabeltrommel und schlossen das Ladegerät oder die Kühlbox an.
Das brachte mich auf die Idee, was ich überhaupt dabei habe oder gerne dabei hätte, dass 230V benötigt.

Alle Computer, Handys, Kindles laufen mit 12V, bzw. weniger und dafür reicht die 12V-Anlage. Einige Steckdosen habe ich daher zusätzlich eingebaut (siehe hier).
Gerne hätte ich im Urlaub unsere Senseo dabei. Und bei drei Frauen, mit langen Haaren ist – zumindest im Herbst und Winter – ein Haartrockner zwingend notwendig!

Ja, damit war es dann auch schon. Mir fiel kein Gerät ein, das ich noch mitnehmen würde. Kein Computerspiel, kein Maschine, nix.

Bastelei: Wechselrichter, Inverter, Spannungswandler weiterlesen