Schottland: Bei Sir Walter Scott

The Lady of the Lake (vertont von Schubert), Ivanhoe und natürlich Rob Roy machten Sir Walter Scott bekannt. Natürlich hat es etwas mit Heldenverehrung zu tun und die Schotten suchten  zu dieser Zeit ihre Nationalhelden.
Hier am Loch Katrine hat Sir Walter Scott einige seiner Geschichten angesiedelt und dementsprechend geliebt wird dieser See von vielen Schotten.
Auch hat Queen Viktoria ein Cottage hier, das alte Dampfschiff trägt den Namen der großen Ikone und am Ende des Sees steht tatsächlich auch noch das Haus des legendären Rob Roy. Ein Viehdieb und Clanoberhaupt, der sich gegen die Engländer behauptet – heute zum schottischen Robin Hood erkoren.
Grund genug, dass Lake Katrine zumindest bei Engländern und Schotten ein begehrtes Ausflugsziel ist.
Wenn man dann erlebt  und  sieht, wo Sir Walter Scott seine Romanhelden hat wirken lassen, beginnen alle Romane völlig neue Bilder im Kopf zu entwickeln.
Steil geht es hinter dem See in die Berge, Wälder und weite Felder soweit das Auge reicht.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Wir starten mit dem Dampfschiff am frühen Morgen. Nur wer früh die Schiffspassage kauft, kann auch mit dem Fahrrad auf den Dampfer. So schippern wir einmal quer über den berühmten See, eine deutsche Schottin hilft uns dabei, die Geschichten, die der Kapitän erzählt zu verstehen.

So kommen wir am Haus von Königin Viktoria vorbei, dessen Glasfenster beim 21 Schuss Ehrensalut zersplitterten. So konnte die große Königin dort nicht wohnen und im entfernten Hotel wurde ihr am Ende sogar eine Rechnung präsentiert. Damals ein Affront. So soll Viktoria der Legende nach „Not amused“ gewesen sein.

Durch das Schiff sparen wir uns die Hälfte des Weges. Unsere eBikes machen sich schon nach kurzer Zeit bezahlt: Der Weg hat unerwartet heftige Steigungen. Ganze Horden von Radfahrern kommen uns entgegen. Offenbar ist der See ein beliebtes Ziel für Gruppen.

Am Haus von Rob Roy und dem Friedhof des Clans vorbei geht es nun zurück zum Ausgangspunkt.
Je nach Lust und Laune kann man so eine, aber auch fünf Stunden verbringen.

Nachmittags fahren wir nach Dunblane.
Die Kathedrale von Dunblane hatten wir ja an unseren ersten Tagen in Schottland (siehe Stirling) ausgelassen. Heute ergibt sich die Chance und so führt uns der Weg über kleine Wege in das schöne Städtchen.
Wir kommen um 16.30 Uhr an und der nette Herr am Eingang empfängt uns ‚Member‘ wieder einmal wie alte Bekannte. Er erzählt lebhaft uns von seiner Kirche und derren Geschichte und Punkt 17 Uhr schließt er hinter uns das Kirchenportal zu.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Fast hätten wir es vergessen: In Schottland schließen die Sehenswürdigkeiten und viele Geschäfte am Nachmittag.
Natürlich sprechen wir noch über das Wetter mit ihm, denn wieder haben wir einen schottischen Traumtag erlebt:

„Das Wetter ist unnatürlich gut“

Er findet das Wetter der letzten Wochen unnatürlich. Eigentlich gibt es im Sommer höchstens hintereinander zwei Tage Sonne, aber dann wieder einen Tag mit Regen. „Das ist gut und schön und so war es immer. Das es nun seit Wochen nicht regnet – das fühlt sich unnatürlich an.“
Wir können ihm nur zustimmen, die Klimaerwärmung ist auch in Schottland keine Mär!

So wandern wir noch ein wenig durch das verschlafene Städtchen.
Unser schöner Urlaub geht unweigerlich zu Ende und wir müssen uns sputen.
Ab geht es auf die Autobahn. Der letzte Tag liegt noch vor uns und zumindest zwei Dinge stehen noch auf der Wunschliste: Der Hadrians Wall und Calaeverock Castle. An diesem Schloss wartet der perfekte Übernachtungsplatz auf uns. Die Fahrt dorthin führt uns weitgehend über Autobahnen, nur die letzten Kilometer, auf denen wir aus Versehen kleinste Wege nehmen, trübt den Gesamteindruck dieses grandiosen Tages!

Heute Morgen saßen wir noch auf einem Dampfschiff mitten in den Highlands – und nun sind wir an der Grenze Schottlands. Ein Tag nur noch…

Schottland Reisebericht:

Schottland - Wichtige Infos vor dem Start
Unsere Reiseführer - Buchempfehlung
Die TOP-Reiseziele
01 - Anreise, Jedburgh Abbey, Melrose Abbey
02 - Mit dem Kajak zum Bass Rock, Tantallon Castle, Basstölpel und Robben  
03 - Edinburgh mit dem eBike, Castle und Royal Mile
04 - Harry Potter Trail, Dean Village und die Kelpies
05 - Stirling Castle, Wallace Monument
06 - Zum Golfen nach St. Andrews
07 - Highlands und Balmoreal Castle: Die Queen ist zu Besuch
08 - Dunnotar Castle - Pennan
09 - Whiskytasting und das Schlachtfeld Culloden
10 - Dunrobin Castle und Loch Ness
11 - Delfine vom Stellplatz aus beobachten
12 - Das berühmteste Schloss: Eilean Donan Castle
13 - Hebrideninsel Skye und der Leuchtturm Neist Point
14 - Feary Pool ohne Wiederkehr
15 - Singing Sands
16 - Tobermory auf Mull
17 - PUFFINS!!!
18 - Islay - ein ganz privater Whisky Trip
19 - Clencoe,
20 - Radtour am Lake Katrine: Mit Sir Walter Scott unterwegs
21 - Calaeverock Castle, Hadrians Wall und Robin Hood
21 - Tipps
22 - Empfehlungen
23 - Reiseroute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.