Freiberger Christmarkt – Das Erzgebirge von seiner schönsten Seite

Ein feiner Weihnachtsmarkt auf einem großen Platz zwischen mittelalterlichen Bürgerhäusern.
Der Obermarkt mit seinem Brunnen zu Ehren Ottos des Reichen ist der rechte Platz um einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt zu beherbergen. 
Zwar sind gefühlt 90% der Stände Imbissbuden, aber das tut der Stimmung keinen Abbruch.
Ganz im Gegenteil.

Die Auswahl an unterschiedlichsten Glühweinen und Heißgetränken ist groß und auch die verschiedensten Fressbuden haben eine außergewöhnlich große Auswahl. Sogar einen komplett veganen Stand finden wir und falls ihr schon länger unsere Weihnachtsmarktberichte lest, wisst ihr vielleicht, dass in Goslar für fast den gleichen Preis fünf armselige frittierte Champions zu bekommen waren. Hier ist es eine riesige Schale und die ist extrem lecker.
Nadja gönnt sich eine Gulaschsuppe auf der anderen Seite des Marktes und ist begeistert: viel Fleisch, pikant gewürzt  und eine richtig große Portion.

Dann setzen die Bläser auf der Bühne ein und der ganze Weihnachtsmarkt scheint die hiesigen Weihnachtslieder zu kennen. Wir stehen an einem Tisch mit jungen Männern und werden wie selbstverständlich ins Gespräche einbezogen.
Eins muss man sagen: Die Freiberger sind sehr gesellig!

Tour de Weihnachtsmarkt

Auch als Video könnt ihr unsere Top Weihnachtsmärkte miterleben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und das sie gesellig sind, zeigt uns die Tatsache, dass allenthalben überdachte Hütten um den Brunnen herum aufgestellt wurden. Hier lässt es sich auch bei schlechtem Wetter beisammen stehen und feiern.
Wir genießen die Atmosphäre und wandern dann die Burgstraße hinunter zum Schloss, wo eine weitere Attraktion wartet.

Zurück auf dem Weihnachtsmarkt drehen wir eine letzte Runde, genießen eine tschechische Rote Lawine und wandern dann zurück zu unserem Übernachtungsplatz am Schwimmbad.

Stellplatz

Ent- und Versorgung direkt am Platz,
Anmelden muss man sich im Johannisbad
13,50 Euro  pro Nacht

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wir lieben Romane

Freiberg zu besuchen, hat natürlich auch einen ganz anderen Grund für uns als nur den Weihnachtsmarkt zu sehen.
Gerne lesen wir die Bücher von Sabine Ebert, die in der Region und in „Christiansdorf“, dem späteren Freiberg spielen.
Und daher wollten wir schon immer mal hierher in diese Region der Silberbergwerke kommen. Im Winter begeistert uns das schon sehr, wir freuen uns, auch einmal im Sommer die schöne Stadt und die Umgebung zu besuchen.

Unsere „Tour de Weihnachtsmarkt“ führte uns schon zu vielen Märkten. Diese möchten wir euch vorstellen:

Schloss Merode
Quedlinburg Weihnachtsmarkt
Ludwigsburg Barockweihnachtsmarkt
Michelstadt

Esslinger Weihnachts- und Mittelaltermarkt
Ravennaschlucht Weihnachtsmarkt
Burg Hohenzollern Weihnachtsmarkt
Nördlinger Weihnachtsmarkt
Ulmer Weihnachtsmarkt
Augsburger Weihnachtsmarkt
Innsbruck Weihnachtsmarkt
Neu-Um Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt
Rothenburg ob der Tauber
Michelstädter Weihnachtsmarkt
Wernigerode
Wulfenbüttel
Braunschweig
Schloss Bückeburg (bei Minden)
Erfurter Weihnachtsmarkt
Goslar – Waldweihnacht mitten in der Stadt
Stuttgart
Hildesheim
Wiesbaden – Sternschnuppenmarkt (sehr empfehlenswert)
Dortmund – der größte Weihnachtsbaum der Welt*
Dortmund – Lichterweihnachtsmarkt ((sehr empfehlenswert)
Hameln
Velen Waldweihnachtsmarkt
Schloss Benrath*
Weihnachtsmärkte Münster*

                                      * Schöne Weihnachtsmärkte – keine Reiseempfehlung

Jürgen Rode

Jürgen Rode

schreibt seit 2012 für Womo.blog und hat das Camping-Gen quasi mit der Muttermilch bekommen.
Im Wohnwagen seit 1968, später mit dem eigenen Zelt, im Auto durch Norwegen mit viel Regen, musste anschließend ein Kastenwagen her, der 1990 selbst ausgebaut wurde, mit den Kindern kam der Wohnwagen und als die fast aus dem Haus waren, 2012 die erste Weißware.

*Die hier verwendeten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop i.d.R. eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

LogoWomo-rund-MITTE300
29918
Abonnenten

Immer informiert sein!

Jetzt Womo.blog abonnieren:

Dabei sein: